Zum Inhalt springen

Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke: Projektleitung für das Entwicklungspolitische Basisprogramm, 13.2.

Die agl ist der bundesweite Zusammenschluss der 16 Eine Welt-Landesnetzwerke und vertritt deren Interessen auf Bundesebene. Die agl setzt sich für Eine Welt-Politik als Querschnittsaufgabe aller politischen Ressorts auf Bundes- und Landesebene ein und ist wichtiger Impulsgeber für die entwicklungspolitische Bildungs- und Inlandsarbeit in Deutschland. Ziel der agl ist es, zivilgesell- schaftliche Initiativen, Eine Welt-Gruppen und Nichtregierungsorganisationen, die sich für Themen rund um die Eine Welt engagieren, durch politische Interessenvertretung, Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung zu stärken. Über ihre Mitgliedsverbände erreicht sie rund 10.000 entwicklungspolitische Initiativen, Gruppen und Vereine in Deutschland. Für die Durchführung eines von Engagement Global (im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) und weiteren Geldgebern geförderten Projektes sucht die agl eine

Projektleitung für das Entwicklungspolitische Basisprogramm der agl (70 %)

Stellenumfang:                        70 %

Entgelt:                                   in Anlehnung an TVöD, Entgeltgruppe 12

Arbeitsort:                               Berlin

Bewerbungsfrist:                     13. Februar 2019

Befristung:                              bis 31. Dezember 2021, vorbehaltlich der Projektbewilligung Frühester Einstellungstermin: 15. März 2019

Die Stelle und die Anstellungsdauer stehen in Abhängigkeit von der Finanzierung und Bewilligung des genannten Programms durch die Geldgeber*innen.

Der*die Stelleninhaber*in fungiert als Projektleitung und Koordination des in mehreren Bundesländern sowie auf Bundesebene durchgeführten Projektes. Dessen Ziel ist zum einen, mit entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsmaßnahmen zivilgesellschaftliche Netzwerke darin zu unterstützen, praktische Beiträge von kleineren und mittleren Vereinen und Initiativen in den Bundesländern zu ermöglichen und zu fördern. Gleichzeitig werden Maßnahmen und Aktivitäten zur kritischen Begleitung von Politikprozessen nachhaltig aufgebaut und mit thematischen, bundesweiten Fachforen Plattformen für aktuelle Diskurse angeboten, um Austausch, Wissenstransfer und Debatten auch überregional zu fördern. So entsteht in den Bundesländern eine zivilgesellschaftliche Ansprechstruktur für NRO, Basisinitiativen, Klein(st)-NRO, Mitglieds- organisationen der Eine Welt-Landesnetzwerke und Einzelpersonen. Dabei arbeitet das EBP eng mit dem Eine Welt-Promotor*innen-Programm zusammen.

Wir wünschen uns eine (entwicklungs-)politisch inspirierte und eigenständige Persönlichkeit, die in einem organisatorisch komplexen, inhaltlich vielschichtigen und partizipativ koordinierten Projekt den Überblick behält, die Bedarfe und Arbeitsweisen unserer Mitgliedsorganisationen erfasst und mit diesen gemeinsam die Projektziele und -richtlinien verfolgt. Als Projektleiter*in sind Sie für Folgendes verantwortlich:

  • Inhaltliche Steuerung sowie Gestaltung und Weiterentwicklung des Programms in Zusammenarbeit mit agl-Geschäftsführung und -Vorstand sowie den Eine Welt- Landesnetzwerken.
  • Koordination, partizipative Planung und Überwachung der inhaltlichen, finanziellen und organisatorischen Abläufe des Programms nach Prinzipien der wirkungsorientierten Projektarbeit.
  • Moderation von Abstimmungsprozessen verschiedener Akteur*innen des
  • Erstellung der Zwischen- und Abschlussberichte (beim Finanzteil in Zusammenarbeit/mit Zuarbeit der Finanzreferentin).
  • Kommunikation und Abstimmungsprozesse mit Geldgebern auf operativer Erstellung von Änderungsanträgen.
  • Bündelung von entwicklungspolitischen Impulsen aus den Bundesländern und verschiedenen Themengebieten.
  • Koordination, Konzeption, Planung und Durchführung bundesweiter Konferenzen, Vernetzungstreffen und -aktivitäten.
  • Koordination von dezentral angestellten Teamkolleg*innen mit verschiedenen Themenschwerpunkten
  • Unterstützung der Eine Welt-Landesnetzwerke bei der inhaltlichen und organisatorischen Umsetzung des Programms

Wir erwarten von Ihnen:

  • Den Wunsch und die Fähigkeit, in einem wichtigen/zentralen Projekt der entw.-polit. Inlandsarbeit Verantwortung zu übernehmen und damit einen Beitrag zu globaler Nachhaltigkeit zu leisten.
  • Eine politische und zugleich moderierende Herangehensweise: Sehr gute Fähigkeiten, mit verschiedenen engagierten Akteur*innen zusammen zu arbeiten und Ergebnisse zusammen zu führen.
  • Fundierte Erfahrung in der Projektkoordination und Interesse an deren (entwicklungs-) politischer Gestaltung. Ausgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in der wirkungsorientierten, praktischen Projektarbeit einer NRO.
  • Erfahrung in der Organisation von Konferenzen und Arbeitstreffen
  • Erfahrung in der Koordination dezentral arbeitender Teams
  • Überzeugung, Kreativität und Geschick für partizipative Prozesse
  • Kenntnisse übergeordneter entwicklungspolitischer Fragestellungen
  • Relevanter Hochschulabschluss.
  • Kenntnisse der Strukturen und Arbeitsweisen von Nichtregierungsorganisationen, Erfahrungen in der entwicklungspolitischen Inlands- und Bildungsarbeit
  • Ein hohes Maß an Verantwortungs- und Teambewusstsein.
  • Eigenständiges, sehr gut strukturiertes, präzises und vorausschauendes Arbeiten.
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung.
  • Sicherer Umgang mit gängiger Office-Software.

Wir bieten:

  • Eine spannende und entwicklungsfähige Aufgabe an koordinierender Stelle eines zentralen Zusammenschlusses der entwicklungspolitischen Bildungs- und Informationsarbeit im Inland.
  • Mitarbeit in einem professionell koordinierten und inspirierenden zivilgesellschaftlichen Netzwerk im gesamten Bundesgebiet.
  • Arbeitsplatz mit Perspektive und angem. Bezahlung in einem tollen, hoch motivierten Team.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf – keine Zeugnisse und Bescheinigungen – bis zum 13. Februar 2019 per E-Mail als eine einzige PDF-Datei an Dr. Simon Ramirez-Voltaire, Geschäftsführung (bewerbung@agl-einewelt.de). Bitte gehen Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben kurz aus Ihrer Sicht auf die Rolle und Bedeutung der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit ein. Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der 8. KW statt. Wir freuen uns über jede Bewerbung und streben ein diskriminierungsfreies Auswahlverfahren an. Wir ermutigen Frauen, People of Color, Diaspora-Angehörige sowie Menschen mit Migrationsbiografie zur Bewerbung. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl)
Am Sudhaus 2, 12053 Berlin, Tel.: 030 / 56972473, www.agl-einewelt.de

Zu finden unter https://agl-einewelt.de/images/20190128_Stellenausschreibung_agl-EBP-Projektleitung.pdf


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inKommunikation / LobbyingKonzeptionKoordinationNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit