Zum Inhalt springen
B
B

Beuth Hochschule: Frauenbeauftragte, 10.2.

Hauptberufliche Frauenbeauftragte – Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen – (Kennzahl 04/19)

ab 01.09.2019, befristet für die Dauer von 4 Jahren, mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Die Frauenbeauftragte wird gemäß § 59 Berliner Hochschulgesetz (BerlHG) durch ein Wahlgremium (Frauenrat) gewählt und von der Hochschulleitung der Beuth Hochschule für eine Amtsperiode von vier Jahren bestellt. Sie ist zugleich Frauenvertreterin nach dem Landesgleichstellungsgesetz.

Aufgabengebiet:

Die hauptberufliche Frauenbeauftragte unterstützt gemäß § 59 BerlHG die Hochschulleitung bei der Aufgabe, die Chancengerechtigkeit für Frauen an der Beuth Hochschule zu sichern. Sie berät die Hochschulleitung und die zentralen Gremien der Hochschule in allen Frauen betreffenden Angelegenheiten. Dafür entwickelt sie entsprechende Strategien, erarbeitet Maßnahmen und überprüft die Umsetzung. Sie wirkt insbesondere bei Struktur- und Personalentscheidungen sowie bei der Entwicklungsplanung der Hochschule mit. Sie leitet das Büro der zentralen Frauenbeauftragten sowie das Netzwerk der nebenberuflichen Frauenbeauftragten, führt individuelle Beratungen durch und wirbt Fördermittel für auf Chancengleichheit ausgerichtete Förderprojekte ein. Im Rahmen ihrer Aufgaben übernimmt sie die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

Fachliche Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, o.ä.)
  • Kenntnisse der Hochschulstruktur, der rechtlichen Grundlagen zur Gleichstellung und Frauenförderung in Berlin sowie Kenntnisse von Förderprogrammen für Frauen
  • Erfahrungen in der Hochschul-Gremienarbeit sowie in der Öffentlichkeitsarbeit

Außerfachliche Anforderungen:

  • zielorientiertes und strukturiertes Handeln sowie eine selbständige und konzeptionelle Arbeitsweise
  • Team- und Kooperationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick

Die derzeitige Amtsinhaberin wird sich bewerben.

Bewerbungshinweise:

Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 10.02.2019 über unser Online-Bewerbungsformular unter www.beuth-hochschule.de/bewerbungsformular. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Bewerbungsformular und Ausschreibung zu finden unter http://www.beuth-hochschule.de/3334/article/5985/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inBeratungBildung / ForschungEvaluation / QualitätsmanagementKommunikation / LobbyingKonzeptionStellenarchivVollzeit