Zum Inhalt springen

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk: Sachbearbeiter/in Ehrenamt, 5.9.

Ausschreibende Behörde: Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Kenn-Nr. THW 2019-159

Ort: Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt
Dienstort: Soorstraße 84, 14050 Berlin

Status / Laufbahn

Der Arbeitsplatz ist bewertet nach Entgeltgruppe 9 c TVöD.

Es können sich auch Beamtinnen und Beamte bis einschließlich Besoldungsgruppe A 9g BBesO bewerben. Die Funktion ist ab sofort zunächst bis 31. Dezember 2019 befristet zu besetzen. Darüber hinaus besteht die Option einer unbefristeten Weiterbeschäftigung ab dem 01. Januar 2020.

Aufgabengebiet:

Bürgerschaftliches Engagement

  • Informieren von THW-Angehörigen über Maßnahmen, Möglichkeiten und Angebote im Bereich Stärkung des Bürgerschaftlichen Engagements
  • Beraten der Regionalstellen bei der Entwicklung von Ideen und ihrer Umsetzung
  • Durchführen von Maßnahmen mit den Zielen politische Bildung, Demokratieförderung (bspw. Extremismusprävention) und Stärkung der sozialen Kompetenzen
  • Erstellen von Kostenübersichten, Abrechnen von Maßnahmen der Regionalstellen und Ortsverbände, Durchführen von Beschaffungen im Rahmen der Mittelverwaltung
  • Wahrnehmen der Netzwerk-/Gremienarbeit

Bindung und Gewinnung Ehrenamtlicher

  • Mitwirken bei der Erstellung von „Lagebildern“ und Auswerten von Kennzahlen
  • Mitwirken bei der Durchführung von Maßnahmen zur Bindung und Gewinnung Ehrenamtlicher

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Umsetzen der Anerkennungskultur unter Berücksichtigung landesspezifischer Gegebenheiten
  • Ideenfindung, Beraten und Koordinieren von Beteiligungen am landesbezogenen bzw. regionalen Auszeichnungsmöglichkeiten
  • Steuern von Auszeichnungen und Ehrungen auf LV-Ebene

Helfer-/Helferinnenangelegenheiten

  • Koordinieren der Wahlen, Be- und Abberufungen auf Ebene der LB-Dienststelle

Beschwerdemanagement und Konfliktbewältigung

  • Koordinieren und Organisieren des Bereichs Beschwerde- und Konfliktmanagement (Umsetzen von zentralen Vorgaben etc.)
  • Bearbeiten von Beschwerden aus dem Ehrenamt
  • Beraten der OV bei der Konfliktbewältigung (z.B. Durchführen von Mediations- oder Schlichtungsverfahren)
  • Evaluieren und abschließendes Berichterstatten über durchgeführte Maßnahmen
  • Bewerten von Vorfällen von besonderer Dringlichkeit (z.B. Extremismus, sexuelle Belästigung etc.) und Steuern der Meldekette
  • Pflege von Kontakten zu externen Beratungsstellen
  • Organisieren und Koordinieren von Präventionsprogrammen

Gesundheitsschutz

  • Einsatzbefähigung erheben und auswerten
  • Controlling auf Basis der Gesundheitsdatenbank THWin
  • Unterstützen und Überwachen der Umsetzung des Impfkonzeptes für das Ehrenamt

Anforderungen

Erforderlich sind:

  • Abgeschlossenes, einschlägiges Fachhochschulstudium, vorzugsweise der Fachrichtungen Erziehungswissenschaften, Sozialwissenschaften oder Marketing; alternativ: Angestelltenlehrgang II bzw. Diplomverwaltungswirt (FH)
  • Organisationstalent und Verständnis für die Belange einer humanitär-technischen Hilfsorganisation
  • Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit Dienst zu leisten und erreichbar zu sein (z.B. im Einsatzfall)
  • Genderkompetenz
  • Fahrerlaubnis der Klasse III bzw. B oder BE
  • Grundkenntnisse in Englisch
  • Gute MS-Office Kenntnisse
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienst- bzw. Einsatzbekleidung zu bestimmten Anlässen
  • Grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit im Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK)

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen in der Jugendverbandsarbeit
  • Bereitschaft zu gesellschaftlichem Engagement und zur Übernahme sozialer Verantwortung

Anmerkungen

Die Bundesanstalt THW gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern; sie ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Das Technische Hilfswerk unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilnahme an der alternierenden Telearbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Eine Ausübung der Funktion durch entsprechende Teilzeitkräfte ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Adresse:

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte über das unten eingestellten Online-Bewerbungssystem „Go4Bund“ unter der Kennziffer THW-2019-159 bis zum 05. September 2019. Link zum Online-Bewerbungssystem: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/THW-2019-159/index.html

Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Zunächst ist der Onlinebewerbungsbogen vollständig auszufüllen. Anschließend stellen Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise) im Online-Bewerbungssystem ein.

Nach Abschluss des Besetzungsverfahrens werden Ihre Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Im Falle einer Schwerbehinderung / Gleichstellung mit Schwerbehinderten sind die entsprechenden Nachweise der Schwerbehinderung / Gleichstellung mit Schwerbehinderten beizufügen, da bei Fehlen der Unterlagen Ihre Bewerbung diesem bevorzugt zu behandelnden Personenkreis nicht zugeordnet werden kann.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung im Bundesverwaltungsamt unter der Rufnummer 0228 99-358-8755 gerne zur Verfügung.

Für inhaltliche Fragen zur ausgeschriebenen Funktion stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Personalgewinnung des THW-Landesverbandes Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt unter der Rufnummer 030 30682142 (Frau Fraede) sowie 030 30682141 (Herr Pfau) zur Verfügung.

Mehr über das THW erfahren Sie auch im Internet unter www.thw.de

Zu finden unter https://www.service.bund.de/SiteGlobals/Functions/anlage/anlageGenericJSP;jsessionid=BCF6F1D34BA1A1235FED94F6E75B0DAF.2_cid376?view=renderAnlage&contentId=12871816&docId=3051134

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inBeratungDrittmittel / Finanzen / FundraisingEvaluation / QualitätsmanagementKommunikation / LobbyingKoordinationProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeitVollzeitWeitere