Zum Inhalt springen

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk: Sachbearbeiter/in Ehrenamt und Ausbildung, 29.8.

Ausschreibende Behörde: Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Kenn-Nr.: THW 2019-153
Ort: Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt ; Dienstort: Regionalstelle Berlin, 12099 Berlin, Germaniastraße 18-20
Aufgabe / Funktion: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Ehrenamt und Ausbildung
Status / Laufbahn: Der Arbeitsplatz ist bewertet nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Es können sich auch Beamtinnen und Beamte bis einschließlich Besoldungsgruppe A 10 BBesO bewerben.

Das Aufgabengebiet umfasst:

Helfergewinnung, Helferbindung, Jugendarbeit und Öffentlichkeitsarbeit

  • Planung, Organisation und Durchführung von Maßnahmen zur Gewinnung und Bindung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie der Jugendarbeit
  • Mittel- und langfristige Ressourcenplanung anhand bestehender Konzepte (Helferentwicklungskonzept)
  • Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten sowie Asylbewerberinnen und Asylbewerbern
  • Beratung der Ortsverbände bei der Konfliktbewältigung sowie Begleitung von Führungskräften und Führungsteams
  • Unterstützung der ehrenamtlichen Mitgestaltung (Ausschüsse, Wahlen)
  • Beratung und Unterstützung der THW-Jugend e.V. auf örtlicher Ebene
  • Betreuung von Umfeldgruppen im Einsatz (Arbeitgeber, Familien) und Unterstützung der Ortsverbände hierbei
  • Organisation der Verleihung von Ehrungen und Auszeichnungen
  • Beratung der Ortsverbände bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Ausbildung

  • Koordinierung der Jahresplanung für die Ausbildung und Lehrgangsbeschickung
  • Planung und Erarbeitung von Rahmenvorgaben für Ausbildung und Übungen aufgrund der Auswertung von Einsätzen und Ausbildungsergebnissen
  • Koordinierung von besonderen Veranstaltungen, Ausbildungsmaßnahmen, Übungen, Wettkämpfen und Bereichsausbildungen für die Ortsverbände inkl. Gewinnung von und Abstimmung mit Dozenten
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von spezifischen Ausbildungsmaßnahmen und Workshops zur Fortbildung von Führungskräften und Funktionsträgern
  • Überwachung der sachgerechten Ausbildungsdurchführung in den Ortsverbänden, bei der verlagerten Standortausbildung und der Bereichsausbildung

Gesundheitsschutz der Helferinnen und Helfer

  • Sicherstellung und Überwachung der Umsetzung von Maßnahmen des Gesundheitsschutzes für Helferinnen und Helfer (Impfkonzept, medizinische Untersuchungen)
  • Teilnahme an sicherheitstechnischen und arbeitsmedizinischen Begehungen in den Ortsverbänden

Anforderungsprofil:

Erforderlich sind:

  • Abgeschlossenes, einschlägiges Fachhochschulstudium oder ein gleichwertiger Bachelorabschluss, vorzugsweise der Fachrichtungen Erziehungswissenschaften, Sozialwissenschaften, Marketing oder Rettungsingenieurwesen; alternativ ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium zur Diplomverwaltungswirtin/zum Diplomverwaltungswirt bzw. Angestelltenlehrgang II / Verwaltungsfachwirt/in
  • Organisationstalent und Verständnis für die Belange einer humanitär-technischen Hilfsorganisation
  • Genderkompetenz
  • Bereitschaft, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit Dienst zu leisten und erreichbar zu sein (z.B. im Einsatzfall)
  • Fahrerlaubnis der Klasse III bzw. B oder BE
  • Gute MS-Office-Kenntnisse
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienst- bzw. Einsatzkleidung zu bestimmten Anlässen
  • Grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit im Leitungs- und Koordinierungsstab

Wünschenswert sind:

  • AEVO Ausbildereignung oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen im Bereich der Erwachsenenbildung
  • Kenntnisse in Englisch
  • Bereitschaft zu gesellschaftlichem Engagement und zur Übernahme sozialer Verantwortung

Anmerkungen

Das Technische Hilfswerk gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern; es ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Das Technische Hilfswerk unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilnahme an der alternierenden Telearbeit im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Eine Ausübung der Funktion durch entsprechende Teilzeitkräfte ist grundsätzlich möglich.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Frist
29. August 2019

Adresse

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte über das unten eingestellten Online-Bewerbungssystem „Go4Bund“ unter der Kennziffer THW-2019-153 bis zum 29.08.2019. Link zum Online-Bewerbungssystem:

https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/THW-2019-153/index.html

Kennwort und Account erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Ihre Bewerbungsunterlagen (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise usw.) können Sie, nachdem Sie den Onlinebe- – 3 – werbungsbogen vollständig ausgefüllt haben, hochladen. Nach Abschluss des Besetzungsverfahrens werden Ihre Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Im Falle einer Schwerbehinderung / Gleichstellung mit Schwerbehinderten sind die entsprechenden Nachweise der Schwerbehinderung / Gleichstellung mit Schwerbehinderten beizufügen, da bei Fehlen der Unterlagen Ihre Bewerbung diesem bevorzugt zu behandelnden Personenkreis nicht zugeordnet werden kann.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/zab.

Für Fragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung im Bundesverwaltungsamt unter der Rufnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung.

Für inhaltliche Fragen zur ausgeschriebenen Funktion stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Personalgewinnung des THW-Landesverbandes Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt unter der Rufnummer 030 30682142 (Frau Fraede) sowie 030 30682141 (Herr Pfau) zur Verfügung.

Mehr über das THW erfahren Sie auch im Internet unter www.thw.de.


Zu finden unter https://www.service.bund.de/SiteGlobals/Functions/anlage/anlageGenericJSP;jsessionid=E71C31619DFDEA7A5B1FD95BBF1EACE1.2_cid288?view=renderAnlage&contentId=12847842&docId=3042640

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inBeratungKommunikation / LobbyingProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeitVollzeitWeitere