Zum Inhalt springen

Charité: 2 Projektmanager*innen/Forschungsreferent*innen, 26.7.

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die Stabsstelle ist dem Vorstand der Charité zugeordnet und verantwortet die inhaltliche Vorbereitung und die operative Begleitung der Integration des Berlin Institute of Health (BIH) in die Charité. Ziel ist der Aufbau einer modernen und forschungsstarken Einrichtung, die Grundlagen- und klinische Forschung verbindet und damit die Translation von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis vorantreibt. Für diese spannende und abwechslungsreiche Aufgabe suchen wir zwei

Projektmanager*innen/Forschungsreferent*innen.

Aufgabengebiet

Bearbeitung von Vorstandsprojekten mit dem Schwerpunkt Integration des Berlin Institute of Health (BIH) in die Charité. Im Vordergrund stehen Organisationsentwicklung und Change Management.

Aufgaben beinhalten:

  • Entwicklung und Nachhalten der Projektpläne
  • Anfertigung und Präsentation von Analysen für den Vorstand
  • Vorbereitung von Beschlussentwürfen und Entscheidungsvorlagen
  • inhaltliche Vor- und Nachbereitung sowie Moderation von Projektgruppensitzungen
  • inhaltliche Zuarbeit zu verschiedenen Berichtsformaten für verschiedene Prozessbeteiligte sowie Stakeholder
  • Abstimmung und Koordination der Projekte mit den beteiligten Geschäftsbereichen von Fakultät und Klinikum der Charité, mit den beteiligten universitären und außeruniversitären Partnereinrichtungen sowie mit Akteuren der Wissenschafts- und Gesundheitspolitik
  • Etablierung einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit allen relevanten Partner*innen an der Charité, am BIH sowie mit den Zuwendungsgebern

Voraussetzungen

  • Zu Ihren besonderen Qualitäten gehört neben einem sicheren Auftreten und einem hohen Maß an Selbstständigkeit Ihre rasche Auffassungsgabe, insbesondere für komplexe Sachverhalte. Sie sind belastbar und haben Spaß an der Teamarbeit, an der Zusammenarbeit mit herausragenden Wissenschaftler*innen sowie an Fragen der Gesundheits- und Wissenschaftspolitik. Voraussetzungen für Ihre Einstellung sind:
  • ein für die Tätigkeit qualifizierender Hochschulabschluss, vorzugsweise im Bereich der Lebens-/Naturwissenschaften, Promotion erwünscht
  • Kenntnis des deutschen Wissenschaftssystems und der Forschungsförderung von Vorteil
  • Interesse an Change Management und Organisationsentwicklung, insbesondere an wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Begeisterung für Wissenschafts-Management und -Politik.
  • Praktische Erfahrungen im Projektmanagement notwendig
  • Sehr gute Kenntnisse von MS-Office (einschließlich Excel und PowerPoint)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

2 Jahre

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC04-BIH-23.19

Bewerbungsfrist

26.07.2019

Bewerbungsanschrift

bitte nur per Email:

Dr. Anke Knauf
Leiterin Stabsstelle BIH
antje.trebes@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr. Anke Knauf
anke.knauf@charite.de
oder: silke.wiedmann@charite.de

 

Zu finden unter https://www.charite.de/service/stellenangebot/angebot/detailinfo/cc04_bih_2319_zwei_projektmanagerinnen_bih/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inBildung / ForschungKommunikation / LobbyingKoordinationNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivVollzeit