Zum Inhalt springen
B
B

CRISP: Projektkoordinator*in im Bereich Konflikttransformation, 20.10.

Aktuell suchen wir eine*n Projektkoordinator*in, die/der uns bei der Durchführung unserer Projekte im Ausland und der Planspielworkshops in Deutschland unterstützt. Hinzu kommen noch Aufgaben aus dem Vereinsmanagement.

Über uns

Wir sind CRISP, eine international tätige NGO mit Sitz in Berlin. Wir entwickeln Projekte, Seminare und Workshops in der zivilen Konfliktbearbeitung in Nachkriegsregionen. In Deutschland arbeiten wir vor allem in der politischen Bildung und im Bereich Bürgerbeteiligung. Bei der Durchführung unserer Aktivitäten nutzen wir in besonderem Maße die Methode Planspiel.

Im Ausland sind unsere Schwerpunktregionen der westliche Balkan, der Südkaukasus, der Nahe Osten (Ägypten + Jordanien) und Osteuropa (vor allem Ukraine und Südkaukasus). Die Zielgruppen sind zivilgesellschaftliche Akteure, die in ihren Ländern auf einen demokratischen Transformationsprozess hinwirken. Dabei arbeiten wir eng und intensiv mit lokalen Partnerorganisationen zusammen. Ein Einblick in unsere bisherigen Projekte findet sich auf unserer Webseite. 

Aufgabenprofil

Das Aufgabenprofil teilt sich in die beiden Bereiche Projektmanagement und Vereinsaufgaben.

Projektmanagement:

In der Regel erarbeiten wir uns unsere Projekte selbst und versuchen diese dann durch die Akquirierung von Drittmitteln zu verwirklichen. Hierbei fallen die folgenden Aufgaben an:

  • Projektkonzeption: Antragstellung und Budgetentwicklung, bis hin zur selbstständigen Umsetzung dieser Projekte
  • Projektdurchführung im In- und Ausland: Teilnehmendenmanagement, Veranstaltungsmanagement und buchhalterische Aufgaben
  • Durchführung der Projektaktivitäten: Eigenständige Durchführung von Workshops und Seminaren
  • Projektabschluss: Verfassen von Projektberichten, Projektabrechnung und Öffentlichkeitsarbeit

Vereinsaufgaben:

Der Verein ist die Basis auf der die unterschiedlichen Projekte und Workshops durchgeführt werden. Hierbei fallen u.a. die folgenden Aufgaben an:

  • Öffentlichkeitsarbeit: Pressemitteilungen, Aktualisierung der Webseite, Teilnahme an Veranstaltungen, etc.
  • Vernetzung: Akquise und Betreuung von Partnerorganisationen im In- und Ausland
  • Allgemein: Zuarbeit zu administrativen Aufgaben im Verein

Arbeitsbeginn und -zeiten

Die Stelle ist zunächst für 12 Monate befristet, unsererseits gibt es aber ein starkes Interesse über diesen Zeitraum hinaus, im Rahmen einer unbefristeten Beschäftigung weiter zusammen zu arbeiten.

Arbeitsbeginn: zwichen dem 01.01. und 31.01.2020

Arbeitszeit: 30/h Woche (flexibel einteilbar)

Gehalt: 2.100,00 € Brutto

Anforderungsprofil

Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in, die/der aufgeschlossen ist für ein abwechslungsreiches Aufgabenprofil und gleichzeitig viel Kreativität mitbringt, die sie/er gerne in unseren Arbeitsfeldern ausleben möchte.

Die Arbeit bei CRISP ist geprägt von selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten zu unterschiedlichen Themen und in verschiedenen Regionen. Die Bereitschaft im Rahmen der Arbeitszeiten zu reisen, ist unabdingbar.

Die konkreten Mindestanforderungen sind:

  • Sprachkenntnisse: Deutsch (fließend) und Englisch (fließend)
  • Erfahrung in der Projektarbeit
  • Erfahrungen in der Durchführung von Workshopformaten in der non-formalen Bildung
  • Sehr gute Moderationsfähigkeit
  • Hohe soziale Kompetenz, Flexibilität und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu häufigen Auslandsaufenthalten
  • Sehr gute koordinierende, organisatorische und kommunikative Kompetenzen
  • Gute analytische Fähigkeiten
  • Sehr gute PC-Anwendungskenntnisse in MS Office (Word, Excel, PowerPoint) und Erfahrung im Umgang mit Content-Management-Systemen

Die folgenden Zusatzqualifikationen sind ein Plus bei der Bewerbung:

  • Erfahrung mit politischen Plan- und Rollenspielen und/oder anderen Methoden aus dem Bereich der non-formalen Bildung
  • Weitere Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere arabisch, russisch und ukrainisch
  • Erfahrung in der Arbeit mit den Regionen Nordafrika und/oder Südost- und Osteuropa und/oder Südkaukasus

Bewerbungen:

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Menschen mit Behinderung nach Maßgabe des §2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte und unterschiedlichen Nationalitäten.

Wir freuen uns, wenn diese Ausschreibung Ihr Interesse geweckt hat und Sie sich bewerben. Um auch weiterhin die Vielfalt in unserer Organisation zu fördern und um Gleichbehandlung im Bewerbungsprozess sicherzustellen, nutzen wir ein anonymisiertes Verfahren.

Bitte verwenden Sie daher bei Ihren Angaben durchgängig einheitliche Gender-Bezeichnungen (Sternchenform: Erzieher*in; Student*in; Workshopleiter*in) und vermeiden Sie Angaben, die Rückschlüsse auf Ihr Alter, Ihr Geschlecht, Ihren Familienstand, Ihre Religion oder Ihre Herkunft zulassen.

Senden Sie uns dazu bitte den folgenden ausgefüllten anonymisierten Bewerbungsbogen in einer pdf-Datei mit einer maximalen Größe von 3 MB an: application@crisp-berlin.org

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung KEINE Zeugnisse, Teilnahmebestätigungen oder Arbeitsnachweise bei. Diese werden wir im Falle einer Einladung zum persönlichen Gespräch vorab erfragen. Weitere Hinweise enthält der Bewerbungsbogen.

Der Einsendeschluss für Bewerbungen ist Sonntag, 20. Oktober 2019.

Die Bewerbungsgespräche sind für den Zeitraum 04. bis 15. November 2019 geplant.

Link

CRISP_Projektkoordination_Ausschreibung_Oktober_2019 (Word doc)

Zu finden unter https://crisp-berlin.org/news/new/job-advertisement-projektkoordinatorin/

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inDrittmittel / Finanzen / FundraisingKommunikation / LobbyingKonzeptionNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit