Zum Inhalt springen

DaMigra: wissenschaftliche Mitarbeiterin* für das Projekt „Migrantinnen* und geflüchtete Frauen* stärken“, 20.1.

DaMigra-Stellenausschreibung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin*

für das Projekt „Migrantinnen* und geflüchtete Frauen* stärken“

DaMigra e.V. ist der Dachverband der Migrantinnenorganisationen in Deutschland. Wir verstehen uns als legitimes Vertretungsorgan von Migrantinnen* und ihren Belangen und agieren als bundesweiter, herkunftsunabhängiger und frauenspezifischer Dachverband von mehr als 70 Migrantinnenselbstorganisationen (MSO).

Mit unserem bundesweiten Projekt „Migrantinnen* und geflüchtete Frauen* stärken“ arbeiten wir als Dachverband darauf hin, die Sichtbarkeit von migrantinnenspezifischen Belangen in Politik und der Öffentlichkeit zu stärken und Kooperationen mit wissenschaftlichen Institutionen und anderen Akteuren der Migrationspolitik auszubauen.

Zur Verstärkung unseres Teams in Berlin suchen wir ab sofort

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin* (35 Std./Woche)

Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 30. September 2019. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Ihr Aufgabenbereich umfasst:

  • Recherche, Beschaffung und Auswertung von Informationen zur migrationspolitischen – und genderspezifischen Themen sowie regelmäßige Aufbereitung der Inhalte für den Verband und die Mitgliedsorganisationen in Form von qualitativen Analysen und politischen Argumentationspapieren
  • Analyse migrations- und genderpolitischer Entscheidungen und Entwicklungen
  • Wahrnehmung von Kontakten zu Einrichtungen aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Verbände, Gewerkschaften, sowie anderen einschlägigen Organisationen
  • Inhaltliche Konzeption, Planung und Organisation migrations- u. frauenpolitischer Projekte, Tagungen sowie eigenverantwortliche Projektbetreuung
  • Koordinierung und Planung von Mitgliederversammlungen und Arbeitsgruppentreffen;
  • Ansprechpartnerin für unsere Mitgliedsorganisationen

Wir bieten:

  • einen Arbeitsplatz mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit und räumlicher wie zeitlicher Flexibilität
  • eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit von hoher gesellschaftspolitischer Relevanz
  • abhängig von der Berufserfahrung eine attraktive Vergütung in Anlehnung an TVöD EG 13

Wir erwarten:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (M.A.)
  • Fundierte Kenntnisse im Themenfeld Migration und Gender, insbesondere auch zu Theorien und Methoden; Erfahrungen mit der Praxis von MSO sind von Vorteil
  • ausgeprägte Erfahrung im Projektmanagement, insbesondere Konzipierung, Formulierung und Abrechnung von Projekt- bzw. Förderanträgen
  • Hohe analytische Fähigkeiten und ganzheitliches Denken, ausgeprägte Konzeptionsstärke sowie strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Hervorragende Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten
  • ausgeprägtes Koordinations- und Organisationsvermögen
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Kommunikationsgeschick und überdurchschnittliche Einsatz- sowie Reisebereitschaft
  • sehr gute EDV-Kenntnisse: souveräner Umgang mit gängigen Office-Anwendungen (MS-Word, Excel)

Interessierte senden ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in einem Dokument, nicht größer als 5 MB mit dem Betreff „wissenschaftliche Mitarbeiterin“ bis zum 20.01.2019 per Mail an: bewerbung@damigra.de zu.

(noch) nicht online zu finden


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei.
Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inAnalyse / ForschungKommunikation / LobbyingKonzeptionNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit