Zum Inhalt springen
B
B

Deutscher Industrie- und Handelskammertag: Projektreferent (w/m/d) „NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge“, ohne Bewerbungsfrist

Als 100-prozentige Tochter des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e. V. (DIHK) verantwortet die DIHK Service GmbH Projekte an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft.

Zur Unterstützung unseres Projektteams „NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Projektreferenten (w/m/d).

Die Position ist vorerst auf die Projektlaufzeit bis zum 30.09.2020 befristet.

Ziel und Aufgabe des Projekts „NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ ist es, Unternehmen Hilfestellungen für die Integration von Geflüchteten in den deutschen Arbeitsmarkt zu geben. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem DIHK finanziert und von der DIHK Service GmbH konzipiert, gesteuert und koordiniert. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.unternehmen-integrieren-fluechtlinge.de.

Welche Aufgaben kommen auf Sie zu?
  • Sie ermitteln den Informations- und Unterstützungsbedarf von Mitgliedsunternehmen des NETZWERKs und erarbeiten Wege, um diese Unternehmen in ihrem Engagement zur Arbeitsmarktintegration Geflüchteter zu unterstützen.
  • Sie erarbeiten praxisrelevantes Know-how für Unternehmen, die in der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter aktiv sind. Dabei erarbeiten Sie sich ein detailliertes Fachwissen insbesondere zu den rechtlichen Rahmenbedingungen für die Beschäftigung von Geflüchteten sowie zu Förderangeboten und verfolgen gesetzliche Veränderungen.
  • Sie suchen unternehmensnahe Kooperationspartner für regionale Veranstaltungen, entwickeln gemeinsame Ideen und moderne Veranstaltungsformate, die Unternehmen informieren und miteinander in Kontakt bringen.
  • Sie betreuen bundesweit Veranstaltungen und übernehmen Fachvorträge sowie die Moderation von Podiumsdiskussionen, Erfahrungsaustauschkreisen oder Workshops. Vor Ort treten Sie mit Unternehmen in Kontakt, um sie für eine Mitgliedschaft im Netzwerk zu gewinnen und bei Fragestellungen zu beraten.
  • Sie arbeiten an der Weiterentwicklung des NETZWERKs mit und entwickeln Instrumente zur Ansprache, um den quantitativen Ausbau des NETZWERKs voranzutreiben.
Was sollten Sie mitbringen?

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium in den Bereichen Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften, Kommunikation oder über eine vergleichbare Qualifikation.
  • Sie haben Kenntnisse in den Themenfeldern Arbeitsmarkt, Arbeitsmarktintegration, Qualifikations- und Talentmanagement.
  • Sie haben Freude am Kontakt und an der Zusammenarbeit mit Unternehmen.
  • Sie haben Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen, die Austausch und Know-how-Transfer befördern.
  • Sie arbeiten sich gern und schnell in komplexe Sachverhalte ein und sind in der Lage, diese Informationen verständlich und praxisnah aufzubereiten.
  • Sie sind erfahren in oder interessiert an der Zusammenarbeit mit wirtschaftsnahen Organisationen, ehrenamtlichen Initiativen und Behörden.
  • Sie sind sensibel für die besonderen Anforderungen an die Gestaltung von Projekten an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft.
  • Sie arbeiten gerne im Team und verfügen über die entsprechenden sozialen und kommunikativen Fähigkeiten.
Was bieten wir Ihnen?Sie erwartet eine abwechslungsreiche und interessante Position in einer teamorientierten, freundlichen Arbeitsatmosphäre und flache Hierarchien. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf Familienfreundlichkeit und eine ausgewogene Balance zwischen Arbeits- und Privatleben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung.

Zu finden unter https://karriere.dihk.de/Projektreferent-wmd-NUiF-de-j457.html

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inKommunikation / LobbyingKonzeptionProjekte / VeranstaltungenWeitere