Zum Inhalt springen

Deutscher Museumsbund: wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektleiter (m/w/d), 31.7.

Bei der Stiftung Flucht Vertreibung Versöhnung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektleiter(m/w/d) für die Dauerausstellung zu besetzen. Die Stiftung arbeitet an der Realisierung der Dauerausstellung für die Eröffnung des Dokumentationszentrums am zukünftigen Standort am Anhalter Bahnhof.

Die Stelle ist auf 24 Monate befristet. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • koordinierende Fachaufsicht über das Projektteam Dauerausstellung an der Schnittstelle zwischen Direktion und Dienstleistern,
  • Steuerung der Projektkommunikation, Darstellung des Projektes nach innen und außen,
  • Überwachung des Zeit-, Arbeits- und Kostenplans für die Dauerausstellung,
  • inhaltlich-fachliche Begleitung von Arbeitsgruppen auf Basis des Ausstellungskonzepts,
  • Beaufsichtigung und Koordinierung der Texterstellung incl. Lektorat und Übersetzung,
  • Mitwirkung beim Abfassen von Ausstellungstexten und bei der wissenschaftlichen Recherche,
  • Mitwirkung an einem Konzept für die Wechselausstellungen,

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung, vorzugsweise im Bereich der Neuesten Geschichte, Zeitgeschichte bzw. ostmitteleuropäischen Geschichte o.ä.,
  • langjährige Ausstellungserfahrung, besonders im Bereich historischer/kulturhistorischer Ausstellungen,
  • mehrjährige Berufserfahrung in einer/als Projektleitung (m/w/d)  von größeren Ausstellungen.

Wünschenswert sind:

  • wissenschaftlicher Bezug zum Thema Flucht und Vertreibung und seinen historischen Kontexten,
  • Befähigung zur raschen und zielgerichteten Recherche,
  • Erfahrungen im wissenschaftlichen Lektorat,
  • sehr gute Englischkenntnisse,
  • idealerweise Kenntnisse weiterer Sprachen aus dem mittel- und osteuropäischen Raum,
  • ausgewiesene Sozialkompetenz und organisatorische Fähigkeiten,
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen, Kreativität, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit,
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß den dienstlichen Erfordernissen,
  • Kenntnisse im Umgang mit Datenbankprogrammen.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: DA PL bis zum 31.07. 2019 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@sfvv.de. Bewerbungen sind nur per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer maximalen Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“.  Andere Dateiformate oder Anhänge können nicht berücksichtigt werden.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.07.2019

Zu finden unter https://www.museumsbund.de/stellenangebote/wissenschaftlicher-mitarbeiterprojektleiter-mwd/

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inKommunikation / LobbyingKonzeptionKoordinationNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchiv