Zum Inhalt springen

Deutsches Institut für Urbanistik: wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in (m/w/d), 17.7.

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die Forschungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte. Es bearbeitet interdisziplinär und praxisnah Aufgaben- und Problemstellungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

Der Forschungsbereich Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen sucht

am Arbeitsort Berlin ab 01.09.2019

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter*in (m/w/d) 

mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, zunächst befristet bis 30.11.2020.

Aufgaben:

  • Durchführung verschiedener Projekte zum Ausbau von Mobilfunkinfrastrukturen („Mobilfunkjahresgutachten“) sowie zur Abstimmung und Kommunikation im Zuge des 5G-Netzausbaus
  • Durchführung eines Projekts zu Umwelteffekten von Smart City Infrastrukturen
  • Laufende Beobachtung der Aktivitäten der deutschen Städte in den o.g. Themenfeldern
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Verknüpfung von Digitalisierung und Nachhaltiger Stadtentwicklung,
  • Laufende Beobachtung des Forschungsfeldes „Digitalisierung“ und Mitwirkung an der Akquisition neuer Forschungsvorhaben
  • Entwicklung innovativer Vernetzungs-, Synthese- und Transferformate zur Unterstützung der Kommunen im Prozess der digitalen Transformation

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, mindestens Master, ggf. Promotion, übergreifende Arbeit in den Themenfeldern von Digitalisierung und nachhaltiger Stadtentwicklung, Städtebau und Stadttechnik, Architektur, Stadt- und Regionalökonomie
  • gute Kenntnisse der Wirkungen der digitalen Transformation und Fähigkeit zur Ableitung daraus erwachsender Anforderungen an Kommunen sowie Forschungsfragen
  • Fähigkeit zum inter- und transdisziplinären Arbeiten mit räumlichem, technologischem sowie wirtschafts- und sozial-wissenschaftlichem Zugang
  • Visualisierungskompetenz sowie stilsicheres Verfassen von wissenschaftlichen Texten und Handreichungen für die Praxis
  • Kommunikations- und Moderationskompetenz sowie souveränes Auftreten gegenüber Forschungs- und Praxispartnern sowie Forschungsförderern
  • eigenverantwortliches Arbeiten und Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Bereitschaft zu regelmäßigen, auch mehrtägigen Dienstreisen

Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TVöD abhängig von der Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers bis Entgeltgruppe 13 TVöD. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei vergleichbarer Eignung bevorzugt berücksichtigt.

In der Zusammenarbeit mit unseren Beschäftigten setzen wir auf interdisziplinäre Teamarbeit für interessante und zukunftsweisende Themengebiete, Gleitzeitregelung, zusätzliche Altersvorsorge in Form eines Gruppenversicherungsvertrages, flache Hierarchien, angenehmes Arbeitsklima, Möglichkeiten zur Weiterbildung und gute technische Ausstattung. Das Difu schafft darüber hinaus Rahmenbedingungen zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen. Flexible Teilzeitmodelle unterstützen die Beschäftigten bei der Sicherung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wir akzeptieren ausschließlich Online-Bewerbungen über unser Online-Bewerbungsformular (siehe Link bzw. unter „jetzt bewerben“).

Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Libbe (Bereichsleiter) unter der Telefonnr.: 030/39001-115 oder Herr Meißner (Personal) unter der Telefonnr.: 030/39001-267.

Jetzt bewerben

Ansprechpartner: Ludwig Meißner
Bereich: FB2: Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen
Bewerbungsfrist: 17. Juli 2019

 

Zu finden unter https://difu.hr4you.org/job/view/72/wissenschaftliche-r-mitarbeiter-in-m-w-d-in-den-themenfeldern-digitale-transformation-smart-city-und?page_lang=de

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inBildung / ForschungKonzeptionProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit