Zum Inhalt springen
B
B

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung: Berater*in für Programmentwicklung im Zivilen Friedendienst, 11.10.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt / Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Programmkoordination im Referat Programmsteuerung des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n

Berater*in für Programmentwicklung im Zivilen Friedendienst –ZFD- (75%)

Ausschreibungsziffer 1437, Ordnungsnummer 533, befristet bis 18.2.2020 im Rahmen einer Mutterschutzvertretung (mit der Option der Verlängerung bei Inanspruchnahme der Elternzeit bis 31.12.2020)

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • beratende Mitwirkung in der Weiterentwicklung des ZFD-Portfolios von Brot für die Welt
  • Gestaltung der Schnittstelle zwischen den Verfahren und Standards von Brot für die Welt und den im Gemeinschaftswerk ZFD gültigen Verfahren, u. a. durch Beratung von mit ZFD befassten Mitarbeitenden von Brot für die Welt, Partnerorganisationen und Fachkräften
  • Beiträge zur Qualitätssicherung der Schnittstelle zwischen Konsortium ZFD und seinen Fachgruppen, Engagement Global sowie dem BMZ und Brot für die Welt in Angelegenheiten des ZFD-Programms, u. a. durch Begleitung der Erstellung und des Monitoring von trägerübergreifenden Länderstrategiepapieren
  • Mitwirkung an der Integration des ZFD-Programms in die Standards und Verfahren der Personellen Förderung von Brot für die Welt
  • Mitwirkung an der Integration des ZFD-Programms in die Projektverwaltungssoftware (Fachanwendung)
  • Mitarbeit in Fach- und Projektgruppen von Brot für die Welt bei, für das Gemeinschaftswerk ZFD, besonders relevanten Themen (z.B. Shrinking Space, Menschenrechte)

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
  • mehrjährige entwicklungsbezogene Berufserfahrung, vorzugsweise im ZFD Programm, davon ein Teil in Übersee erworben
  • praktische Erfahrung im Projektmanagement
  • hohe kommunikative Kompetenz
  • ausgeprägte Beratungskompetenz und -erfahrung
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift sowie entweder Französisch oder Spanisch.
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen vor allem im Inland

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen der Koordinator Internationale Personalprogramme Herr Jürgen Deile (Tel.: 030 / 65211-1737) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 11. Oktober 2019.

Jetzt bewerben

Zu finden unter https://ewde.hr4you.org/job/view/482/berater-in-fuer-programmentwicklung-im-zivilen-friedendienst-zfd-75?page_lang=de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inBeratungEvaluation / QualitätsmanagementKonzeptionNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit