Zum Inhalt springen

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung: Programmverantwortliche*r für das Projekt STUBE/Notfonds, 28.8.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt/Diakonie Katastrophenhilfe, Abteilung Bildung, Referat Globales Lernen, des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n

Programmverantwortliche*n für das Projekt STUBE/Notfonds (100%)

Ausschreibungsziffer 1412, Ordnungsnummer BI 4.3.7/5013, befristet für 9 Monate

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland und ihrer Diakonie. In mehr als 90 Ländern rund um den Globus helfen wir armen und ausgegrenzten Menschen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern. Die Abteilung Bildung bündelt die zentralen Bildungsaktivitäten von Brot für die Welt im Inland und ist für diesen Bereich auch für die Förderung von Projekten und Programmen zuständig.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Bearbeitung und Begleitung von Anträgen des entwicklungspolitischen Studienbegleitprogramms und des Ökumenischen Notfonds in Deutschland
  • Erstellung von Vorlagen für Bewilligungsgremien
  • Prüfung und Auswertung von Fortschritts-, Finanz-, Prüf- und Evaluierungsberichten und Verwendungsnachweisen
  • Beratung und Begleitung der STUBEn sowie Organisation von Netzwerktreffen
  • Koordination der Notfonds-Akteure und Organisation des Notfonds-Forum
  • Verantwortung für zielgruppenspezifische Lobbyaktivitäten
  • Budgetverantwortung
Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes (Fach-) Hochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikation im relevanten Bereich
  • verwaltungstechnische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • entwicklungspolitische Kenntnisse sowie Erfahrungen in der Lobbyarbeit
  • Überblick über die Bildungssysteme, insbesondere des deutschen Hochschulwesens
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Kenntnisse kirchlicher und ökumenischer Strukturen
  • gute Kenntnisse in der Anwendung der gängigen Office-Programme
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit und hohe (interkulturelle) kommunikative Kompetenz
  • Bereitschaft zu Dienstreisen innerhalb Deutschlands
Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Frau Dr. Petra Kohts (Tel.: 030 / 65211-1812) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 11, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 28. August 2019.

Zu finden unter https://ewde.hr4you.org/job/view/461/programmverantwortliche-n-fuer-das-projekt-stube-notfonds-100?page_lang=de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inBeratungDrittmittel / Finanzen / FundraisingEvaluation / QualitätsmanagementKommunikation / LobbyingKoordinationNGO / Stiftung / SozialunternehmenStellenarchivVollzeit