Zum Inhalt springen

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung: Referent*in Menschenrechte, 16.6.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Präsidialbereich Brot für die Welt, Abteilung Politik, im Referat Menschenrechte und Frieden des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. in Berlin eine*n

Referent*in Menschenrechte (100%)

Ausschreibungsziffer 1351, Ordnungsnummer BP 2.1.2, unbefristet

Das Referat Menschenrechte und Frieden ist eines der Fachreferate der Abteilung Politik von Brot für die Welt. Das Referat setzt sich für die Verwirklichung von Menschenrechten, den Schutz von verfolgten Partnern, für die Überwindung von Gewalt und für die Förderung von Fähigkeiten und Strukturen der gewaltfreien Konfliktbearbeitung weltweit ein. Der/die Referent*in ist für die Bearbeitung der grundlegenden menschenrechtlichen Fragen des Referats, insbesondere im Bereich der bürgerlichen und politischen Rechte, der Bekämpfung von Straflosigkeit schwerster Menschenrechtsverletzungen und des Schutzes von Menschenrechtsverteidiger*innen zuständig. Er/sie ist verantwortlich für die Lobby- und Advocacyarbeit zu diesen Themen auf deutscher und internationaler Ebene und unterstützt die Verankerung eines menschenrechtsbasierten Ansatzes im Werk.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Entwicklung von politischen Positionen, Bewertungen und Einschätzungen zu menschenrechtlichen Themen
  • Entwicklung von Lobbystrategien im Bereich Menschenrechte
  • Durchführung von Lobby- und Advocacyarbeit gegenüber deutschen und europäischen Entscheidungsträgern
  • Unterstützung von Partnerorganisationen von Brot für die Welt dabei, ihre Anliegen vor Ort, in Deutschland, in Europa und auf Ebene der Vereinten Nationen zu vertreten
  • präventive und reaktive Unterstützung von Menschenrechtsverteidiger*innen aus dem Partnerumfeld, die repressiven Maßnahmen, wie Verhaftungen, Verschwindenlassen etc. ausgesetzt sind
  • Aufbau und Pflege von Netzwerken und Kontakten zur Unterstützung von Menschenrechtsverteidiger*innen
  • Durchführung von Veranstaltungen, Vorträgen und Bildungsmaßnahmen im Bereich Menschenrechte
  • Begleitung der Tätigkeit des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen
  • Mitarbeit in thematisch relevanten Netzwerken
  • Koordinierung des Themenbereiches innerhalb des Werkes, Qualifizierung der Mitarbeitenden zum Themenbereich
Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • juristischer Hochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikation (Master) im Bereich Völkerrecht und internationaler Menschenrechtsschutz
  • Auslandserfahrung und einschlägige Berufserfahrung
  • sehr gute Englisch- und Französischkenntnisse
  • Kenntnisse der Ökumene, der deutschen und internationalen Menschenrechtspolitik und der internationalen Institutionen zum Schutz der Menschenrechte
  • Erfahrung in der selbständigen Durchführung von Lobby- und Advocacytätigkeiten in Deutschland, der Europäischen Union und den Vereinten Nationen
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft und Gründlichkeit
  • Souveränität im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Reflektiertheit von christlichen Werten im täglichen Handeln
  • Tropentauglichkeit und Bereitschaft zu Auslandsdienstreisen

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Politik Herr Dr. Klaus Seitz (Tel.: 030 / 65211-1788) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 16. Juni 2019.

Jetzt bewerben

Zu finden unter https://ewde.hr4you.org/job/view/400/referent-in-menschenrechte-100?page_lang=de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Published inAnalyse / ForschungKommunikation / LobbyingKoordinationNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivVollzeit

Kommentare sind geschlossen.