Zum Inhalt springen
B
B

Goethe-Institut: Referent*in (m/w/d) Veranstaltungsmanagement, 26.8.

Das Goethe-Institut e.V. sucht für die Zentrale im Hauptstadtbüro Berlin für den Bereich „Veranstaltungsmanagement“ für die Zeit vom 01.09.2019 (oder später) bis zum 31.12.2021 in Vollzeit (39,00 Stunden/Woche) eine*n engagierte*n Referenten*in Veranstaltungsmanagement (m/w/d).

IHR AUFGABENGEBIET UMFASST IM WESENTLICHEN

  • Konzeption, Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des „Kultursymposiums Weimar 2021″
  • Koordination der Projektmitarbeiter*innen und externer Dienstleister
  • Umfassende Recherchen zu Konzeption und Inhalten für das Symposium
  • Enger Austausch und Einbindung der Fachbereiche der Zentrale des Goethe-Instituts und der Auslandsinstitute
  • Einladung und Betreuung der ausgewählten Referent*innen und Künstler*innen
  • Veranstaltungsorganisation und –management, Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung von Berichten und Protokollen
  • Unterstützung und Vertretung der Leitung Veranstaltungsmanagement Berlin

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse der Arbeit und der Abläufe am Goethe-Institut, insbesondere auf dem Feld der kulturellen Programmarbeit
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung großer Kulturprojekte
  • Fundierte Kenntnisse der jüngeren geistesgeschichtlichen Entwicklungen und des politisch sozialen Diskurses innerhalb und außerhalb Deutschlands
  • Hohe Belastbarkeit, kommunikative und soziale Kompetenz, Teamfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick mit externen Partnern, Agenturen und Dienstleistern
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, systematisches und analytisches Denkvermögen
  • Gute IT-Kenntnisse (MS-Office, Präsentations- und Projektplanungssoftware)
  • Gute Kenntnisse in Englisch
  • Journalistische/redaktionelle Erfahrungen erwünscht

UNSER ANGEBOT

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Flexible Arbeitszeitmodelle (Home-Office, Gleitzeit, Teilzeit) ermöglichen Ihnen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Durch passgenaue Fortbildungsmöglichkeiten entwickeln Sie sich bei uns fachlich und persönlich ständig weiter. Darüber hinaus können Sie von verschiedenen Gesundheitsangeboten profitieren. Dies sind nur ausgewählte Beispiele aus unseren attraktiven Angeboten und Leistungen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 13. Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Herr Göpfert, Leiter des Bereichs Veranstaltungsmanagement der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. im Hauptstadtbüro Berlin, Tel.: +49 30 25906-551, zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich bei technischen Fragen zum Bewerbungsverfahren an: bewerbungen-hotline@goethe.de

JETZT BEWERBEN

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 26.08.2019 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z010604.

Zu finden unter https://www.goethe.de/de/uun/kar/fac/son/sas.html

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inKonzeptionKoordinationNGO / Stiftung / SozialunternehmenProjekte / VeranstaltungenStellenarchivVollzeit