Zum Inhalt springen
B
B

Hochschule für Technik und Wirtschaft: wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für das BIT6- CityOffice – TransferMobil, 18.1.

„BIT6 – Berlin Innovation Transfer“
Sechs Berliner Fachhochschulen als Transferverbund

Die vier staatlichen und die beiden konfessionell getragenen und staatlich refinanzierten Fachhochschulen Berlins haben sich zu dem Transferverbund „BIT6 – Berlin Innovation Transfer“ zusammengeschlossen, um ihr Transferpotenzial durch gemeinsame Anstrengungen noch besser für das Land Berlin wirksam werden zu lassen. In den Handlungsfeldern „Gesundes Leben“, „Soziale Teilhabe, Sicherheit, Integration und Inklusion“ sowie „Urbane Technologien und Produktion“ soll der Zugang zum Transferangebot des Verbunds vereinfacht und das wissenschaftliche Angebot der beteiligten Hochschulen gegenüber der Wirtschaft, der Verwaltung und dem gemeinnützigen Bereich transparenter gemacht werden. Adäquate, mit der Praxis zu entwickelnde Strukturen und Formate werden die Grundlage für einen nachfrageorientierten Innovations- und Technologietransfer darstellen. Zu diesem Zwecke werden in den Jahren 2018 und 2019 mit Unterstützung des Landes Berlin ein gemeinsames CityOffice, eine damit verbundene mobile Anlaufstelle (TransferMobil) und ein hochschulübergreifendes Gründungszentrum aufgebaut.

In den gemeinsamen interdisziplinären Strukturen ‚CityOffice‘ und ‚TransferMobil‘ sollen die Adressat_innen des Verbundes in Wirtschaft und Gesellschaft intensiv informiert werden und Kooperationspartner_innen aus den Hochschulen treffen können. Zu diesem ‚Matching‘ wird eine Vielfalt von Transferformaten angeboten über die die einzelnen Partner_innen Kontakte anbahnen und den Transfer einleiten und ausbauen können. Das ‚TransferMobil‘ ermöglicht dabei ein lokales und regionales Zugehen auf Unternehmen und Gesellschaft, d.h. die Hochschulen kommen zu ihren Adressat_innen.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die HTW Berlin deshalb am Standort CityOffice (IHK Berlin, Fasanenstraße)

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
für das BIT6- CityOffice – TransferMobil
nach Entgeltgruppe 13
(§ 12 TVöD i.V.m. der Anlage 1 – EntgeltO VKA)
3/4 der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet bis 31.07.2020
KNr. F 75/18

Ihre Aufgaben:

  • Auf- und Ausbau der gemeinsamen Transferstrukturen des BIT 6 Verbundes im CityOffice und TransferMobil.
  • Organisation und Durchführung diverser Formate der interdisziplinären hochschulübergreifenden Arbeit zwischen Hochschulen mit den Transferadressat_innen aus Wirtschaft und Gesellschaft
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Zuständigen an den Verbundhochschulen für Forschung und Transfer
  • Gemeinschaftliche Organisation des Betriebs von CityOffice und TransferMobil
  • Entwicklung, Planung und Abstimmung von Ort, Zeitraum und Art der Veranstaltungen im TransferMobil zwischen den Hochschulen und den Transferadressat_innen
  • Öffentlichkeitsarbeit und PR für den Verbund bei Verbänden, Politik und anderen Stakeholdern
  • Zusammenarbeit und Abstimmung der Arbeit mit den Verbundmitarbeiter_innen im gemeinsamen Gründerzentrum
  • Mitarbeit bei der Koordination des Projektes

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Diplom- oder Magisterstudium der Sozial- oder Gesundheitswissenschaften oder in einer ähnlichen Fachrichtung an einer Universität oder ein entsprechendes abgeschlossenes Masterstudium an einer Universität oder Fachhochschule
  • Berufs- bzw. Branchenerfahrungen im öffentlichen oder privatwirtschaftlichen Bereich.
  • Organisationsgeschick, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke (auch in englischer Sprache)
  • Führungsstärke zur Organisation und Leitung einer Gruppe von Mitarbeiter_innen
  • Didaktische Kompetenzen und Erfahrungen mit Kreativtechniken
  • Erfahrungen in Veranstaltungsorganisation und Öffentlichkeitsarbeit

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD VKA
  • einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz am Standort IHK Berlin, Fasanenstraße sowie wechselnde Einsätze im TransferMobil (innerhalb Berlins)
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes, bei Beschäftigten z. B. Betriebsrente (VBL)
  • eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem internationalen akademischen Umfeld und an einer familiengerechten Hochschule
  • vergünstigtes Job-Ticket im VBB

Die Ausgestaltung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst im Bereich der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände.

Die HTW Berlin fördert Gleichstellung und ein diskriminierungsfreies Umfeld. Sie bietet gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und kooperiert mit dem Dual Career Netzwerk Berlin. Sie ist bestrebt, den Frauenanteil in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen, und fordert Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Reichen Sie Ihre Bewerbung online bitte bis zum 18.01.2019 unter Angabe der KNr. F 75/18 über http://htw.berlin/bewerbung-personal ein.

Bei Fragen im Vorfeld wenden Sie sich gern per Mail an Bewerbung-Personal@HTW-Berlin.de

 

Zu finden unter https://www.htw-berlin.de/fileadmin/HTW/Zentral/ZHV_I_-_Finanzen_und_Personal/Ausschreibung_F75_18_oeff.pdf

 

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene mit ihnen meinen Lebensunterhalt – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke!

Veröffentlicht inBildung / ForschungKommunikation / LobbyingKonzeptionKoordinationProjekte / VeranstaltungenStellenarchivTeilzeit