Zum Inhalt springen
B

Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland: Koordination im Bereich Globales Lernen (m/w/d), 9.8.

Die agl ist der Zusammenschluss der 16 Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland. Durch Bildungsprogramme, Beratung und Vernetzung unterstützen wir unsere Mitglieder in ihrem Einsatz für globale Gerechtigkeit und ein nachhaltiges Leben. Wir stärken Strukturen der Eine Welt-Arbeit, fördern gemeinsam mit den Landesnetzwerken und den vielen entwicklungspolitischen Vereinen und Initiativen vor Ort zivilgesellschaftliches Engagement und mischen uns in die Politik und öffentliche Debatten ein. Für eine starke Stimme der Zivilgesellschaft.

Für die Durchführung eines von Engagement Global (im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) geförderten Programmes sucht die agl eine

Koordination im Bereich Globales Lernen (50-62,5%)
(m/w/d)

Zeitumfang: 20-25 Stunden/Woche
Entgelt: orientiert an TVöD 11
Arbeitsort: Berlin
Bewerbungsfrist: 9. August 2020
Befristung: befristet bis 31.12.2021, mit Option auf Verlängerung
Frühester Einstellungstermin: 1. September 2020

Die Stelle steht grundsätzlich in Abhängigkeit von und unter dem Vorbehalt der Finanzierung durch die Geldgeber.

Die Bundeskoordination vernetzt die Eine Welt-Landesnetzwerke im Bereich des Globalen Lernens und vertritt diese auf Bundesebene in Gremien und Arbeitsgruppen. Damit gewährleistet sie zum einen den bundesweiten Wissens- und Erfahrungstransfer zwischen den Akteur*innen, die Begleitung und Bündelung von Diskursen sowie die Erarbeitung gemeinsamer Positionen. Zum anderen dient sie dem Informationsfluss zwischen zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteur*innen in diesem Bereich und ermöglicht so Synergien und abgestimmtes Handeln. Gleichzeitig arbeitet die Fachstelle gemeinsam mit Kooperationspartner*innen an der Beförderung des Globalen Lernens und trägt zur Qualifizierung von Engagierten bei. Die agl führt gemeinsam mit Partner*innen das bundesweite Eine Welt-Promotor*innen-Programm durch, das in engem Bezug zur Stelle steht.

Aufgaben:

Bundeskoordination des agl-Fachforums Globales Lernen (50 %)

  • Koordination von Debatten, Meinungsbildungsprozessen, gemeinsamen Aktionen, Austausch- und Lernprozessen, Wissens- und Erfahrungstransfer und Vernetzung im Arbeitsfeld Globales Lernen in der agl und des Eine Welt-Promotor*innen-Programms.
  • Organisation, Durchführung und Nachbereitung von bundesweiten Arbeitstreffen mit Multiplikator*innen im agl-Fachforum Globales Lernen.
  • Gremienarbeit und Arbeitsgruppentätigkeit im Bereich des Globalen Lernens auf Bundesebene (z.B. Bund-Länder-AG Entwicklungspolitische Informations-und Bildungsarbeit).
  • Servicefunktion für Akteur*innendes Globalen Lernens der agl (Newsletter, fachliche und organisatorische Beratung, Organisation von Workshops und Vernetzungstreffen, Koordination des Fachforums).
  • Durchführung (mit Kooperationspartner*innen) und Begleitung von Seminaren und Veranstaltungen zu Fachthemen des Globalen Lernens sowie zu den Themen Evaluierung und Wirkungsorientierung.
  • Fortlaufende Dokumentation der Aktivitäten und Arbeitsergebnisse sowie Teil-Berichterstellung im Rahmen des Projektgesamtberichtes der agl.

Koordinationsleistungen für das Eine Welt-Promotor*innen-Programm (12,5%, nach Vereinba-rung)

  • Unterstützung in der Konzeption, Planung und organisatorischen Durchführung der jährlichen Promotor*innen/ Multiplikator*innen-Konferenz.
  • Unterstützung in der Zusammenstellung, Auswertung und Erstellung von sachlichen Zwischen- und Verwendungsnachweisen.
  • Abstimmungsprozesse mit den Eine Welt-Landesnetzwerken und beteiligten Projektpartner*innen.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes pädagogisches oder erziehungswissenschaftliches Fach-/Hochschulstudium, vorzugsweise mit Schwerpunkten im Globalen Lernen, Bildung für nachhaltige Entwicklung oder anderen Bereichen der Nachhaltigkeitsbildung.
  • Umfangreiche Erfahrungen und konzeptionelle Fähigkeiten zu Inhalten und Methodik im Bereich des Globalen Lernens und/oder der Nachhaltigkeitsbildung, Kenntnisse aktueller Debatten sowie die Fähigkeit, diese in die Programmentwicklung einzubringen.
  • Erfahrungen in der entwicklungspolitischen Inlands- und Bildungsarbeit, Kenntnisse von NGO-Strukturen und -Arbeitsweisen.
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Kooperationspartner*innen sowie der Projektkoordination und -Abwicklung.
  • Eine professionell-moderierende Grundhaltung sowie die Fähigkeit und Bereitschaft, zwischen verschiedenen Interessen und politischen Meinungen zu vermitteln. Kenntnisse und Erfahrungen in professioneller Moderation sind hilfreich.
  • Wir wünschen uns eine Person, die sich mit uns für die Ziele einer nachhaltigen und gerechten Welt einsetzt und dabei die Meinungsdiversität in einem pluralen Netzwerk aushält und im Sinne des Verbandes und seiner Mitglieder in der Lage ist, konstruktiv Lösungen herbeizuführen. Dazu gehört eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung.
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeit zum selbstreflektierten, selbständigen und vorausschauenden Arbeiten.

Wir bieten:

  • Eine spannende Aufgabe in innovativen Projekten der entwicklungspolitischen Bildungs- und Inlandsarbeit sowie die Arbeit in einem inspirierenden zivilgesellschaftlichen Netzwerk.
  • Eine tolle Arbeitsatmosphäre in einem engagierten, hoch motivierten Team.
  • Regelmäßige externe Teambegleitung und Möglichkeit der Fortbildung.
  • Flexible Gestaltungsmöglichkeiten der eigenen Arbeitszeit und Vereinbarkeit von Familie & Beruf.
  • Einen modernen Arbeitsplatz im Eine Welt-Zentrum Berlin, das Anfang 2021 auf dem ehemaligen Gelände der Kindl-Brauerei mit insg. rund 40 entwicklungspolitischen und migrantisch-diasporischen NGOs eröffnet wird, sowie die einmalige Möglichkeit, diesen mit zu gestalten.

Wir freuen uns über jede Bewerbung und streben ein diskriminierungsfreies Auswahlverfahren an. Wir ermutigen People of Color, Diaspora-Angehörige sowie Menschen mit Migrationsbiografie zur Bewerbung. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf –keine Zeugnisse – bis zum 9. August 2020 per E-Mail als eine einzige PDF-Datei an Tobias Peter: bewerbung@agl-einewelt.de

Bei Fragen zum Bewerbungsprozess können Sie sich an Carolina Ritter (kommunikation@agl-einewelt.de) wenden.

Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl)
Am Sudhaus 2
12053 Berlin
Fon 030 / 56 97 24 73
www.agl-einewelt.de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit