Zum Inhalt springen
B

Bezirksamt Neukölln: Projektmanagement im Bereich Bildungsverbünde und Bildungsmanagement, 22.11.

Dienststelle:
Bezirksamt Neukölln von Berlin
Abt. Bildung, Schule, Kultur und Sport
Berufsfeld: Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
Laufbahngruppe: Gehobener Dienst (Laufbahngruppe 2)
Bezeichnung: Projektmanagement im Bereich Bildungsverbünde und Bildungsmanagement
Entgeltgruppe: 10
Besetzbar: sofort
Kennzahl: 19_196_Bild-Verb
Vollzeit/Teilzeit? Nur Vollzeit
Arbeitsgebiet:

Projektmanagement im Bereich Bildungsverbünde und Bildungsmanagement

Neuköllner Bildungsverbünde
– Begleitung und Stärkung der über das Landesprogramm „Lokale Bildungsverbünde sichern und stärken“ finanzierten Neuköllner Bildungsverbünde (Gropiusstadt, „Wir am Droryplatz- Bildung in Bewegung“, Schillerkiez, Köllnische Heide, Britz)
– Fachliche Unterstützung und Überwachung der Zielerreichung der einzelnen Bildungsverbünde
– Konzeption und Organisation übergreifender Aufgaben (z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzungsveranstaltungen, Steuerungsgremien)
– Vernetzung mit externen Bildungseinrichtungen, Verbänden, Stiftungen etc.
– Mittelakquise für Projekte der Bildungsverbünde
– Initiierung und Koordination von Projekten zur Unterstützung der Neuköllner Bildungsverbünde

Bildungsmanagement
– Konzeption und Umsetzung der Vorhaben zum bezirklichen Bildungsmanagement
– Mitwirkung beim Aufbau eines Bildungsbüros
– Mitwirkung bei der Erstellung des Schulentwicklungsplanes
– Einbindung der lokalen Bildungsverbünde in das bezirkliche Bildungsmanagement und in bestehende bezirkliche Gremien
– Schnittstellenmanagement und Vernetzung mit externen Projekten sowie deren Einbindung in die Aktivtäten der Abteilung Bildung, Schule, Kultur und Sport

Bei Fragen rund ums Aufgabengebiet: Frau Butzmann (Koordinatorin Bildungsverbünde), Telefon: 030/90239-4448

Anforderungen:
Formale Voraussetzungen
Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium (FH/Universität):
– Public Management/ Public und Nonprofit-Management (HWR/HTW Berlin)
– Verwaltung und Recht (TH Wildau)
– Wirtschaft und Recht (TH Wildau)
– Öffentliche Verwaltung (HWR Berlin)
– Business Administration (HWR Berlin)
und Praktika/ berufliche Tätigkeiten (mind. 1 Jahr) mit Aufgaben des Veranstaltungs- oder Projektmanagements
oder
anderen Studiengängen mit mindestens 50% Modulen einer Kombination aus verwaltungs-, wirtschafts-, sozial-, politik- und rechtswissenschaftlichen Inhalten, wobei mindestens drei vorliegen müssen und Praktika/ berufliche Tätigkeiten (mind. 1 Jahr) mit Aufgaben des Veranstaltungs- oder Projektmanagements
oder
Abgeschlossener Verwaltungslehrgang II
und Praktika/ berufliche Tätigkeiten (mind. 1 Jahr) mit Aufgaben des Veranstaltungs- oder ProjektmanagementsBewerber/-innen, die einen nächsthöheren Abschluss nachweisen, welcher gleichzeitig inhaltlich gleichwertig zum geforderten Abschluss entsprechend der formalen Voraussetzungen ist, können für das Verfahren berücksichtigt werden.Fachliche Kompetenzen
Sehr wichtig:
– Grundlegende Kenntnisse der politischen Organisations- und Verwaltungsstrukturen
– Kenntnisse und Erfahrungen in der Einbindung unterschiedlicher Akteure im Rahmen von Projekten oder Veranstaltungen
– Kenntnisse über das Berliner Schulsystem
– Kenntnisse über die Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit
Wichtig:
– Vernetzungs- und Gremienarbeit
– Netzwerkarbeit im Rahmen von Bildungsverbünden
– Kenntnisse über Aufgaben und Strukturen des kommunalen Bildungsmanagements
– Kenntnisse über Strukturen der Kooperation von Schule und Jugendhilfe
– Kenntnisse des Geschäftsprozessmanagements (Erhebung, Gestaltung, Dokumentation und Umsetzung von Prozessen)
– Drittmittelakquise
– Kenntnisse zum Vertragsmanagement
Erforderlich:
– Kenntnisse über die Schulentwicklungsplanung
– Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
– Kenntnisse über den politischen Bezirksverwaltungsaufbau und der Abläufe von Entscheidungsfindung auf Bezirksebene
– Kenntnisse über die sozial- und bildungspolitischen Strukturen und Zusammenhänge im Kontext der bezirklichen und landespolitischen Interessen
– Kenntnisse der Standartsoftware insb. Windows, Access, Excel und Word

Fachliche Kompetenzen, die zum Zeitpunkt der Einstellung noch nicht vorliegen, können, sofern sie nicht unabdingbar sind, im Rahmen der Einarbeitung nachträglich erworben werden. Die grundsätzliche Bereitschaft dafür wird vorausgesetzt.

Außerfachliche Kompetenzen
Unabdingbar:
– Berufsmotivation
– Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit
– Organisationsfähigkeit
– Selbstständigkeit
– Überzeugungskraft
– Ausdrucksweise
– Flexibilität
– Innovationsfähigkeit/ Kreativität
– Kritikfähigkeit
– Präsentationsfähigkeit
– Strukturiertes Handeln
– Urteilsvermögen
– Kooperationsfähigkeit
– Teamfähigkeit
– Allgemeines Kommunikationsverhalten
Sehr wichtig:
– Entscheidungsfähigkeit
– Belastbarkeit
– Durchsetzungsfähigkeit
– Einfühlungsvermögen/ Empathie
– Verhandlungs- und Argumentationsgeschick
– Dienstleistungsorientierung
– Diversity-Kompetenz
– Interkulturelle Kompetenz gemäß § 4 PartIntG

Anforderungsprofil:
Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und kann bei Frau Butzmann angefordert werden. Es gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die zu besetzende Stelle erfordert. Demnach ist es die Grundlage für die Auswahlentscheidung.
Bewerbungsfrist: 22.11.2019
Bewerbungsanschrift:
Fühlen Sie sich angesprochen? Bei Interesse bewerben Sie sich bitte innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl online unter
https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=9242&agid=59
über das Karriereportal, der zentralen Bewerbungsplattform der Berliner Verwaltung. Bewerbungen per Post oder Mail werden ebenfalls berücksichtigt – weitere Kontaktdaten finden Sie unter http://www.berlin.de/ba-neukoelln/. Bei Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen im Zentralen Bewerbungsbüro jederzeit gerne zur Seite!Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerber/-innen elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 Abs. 1 EU-DSVGO]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Bewerbungsunterlagen:
Der Bewerbung ist beizufügen:
– ein Bewerbungsschreiben
– ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf
– bis zu drei Arbeitszeugnisse/ Praktikumszeugnisse (das neueste nicht älter als 1 Jahr)
– Ihr Abschlusszeugnis
– das Diploma Supplement bzw. die ModulübersichtBewerber/-innen aus dem öffentlichen Dienst fügen zudem bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte bei.Qualifikationen, Bildungsabschlüsse oder Berufserfahrungen können nur dann Berücksichtigung finden, soweit diese auch mit Nachweisen belegt werden.

Bei Qualifizierungen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland sowie innerhalb der Europäischen Union vor der Bologna-Reform erlangt wurden, ist ein Nachweis über die Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

Qualifizierungen, welche im europäischen Ausland im Rahmen der Bologna-Reform erlangt wurden, ist eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

Qualifizierungen, die in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik erlangt wurden, müssen mit einem Nachweis über die Anerkennung belegt werden.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen.

Alle Unterlagen sind von Ihnen, unabhängig von der Abforderung einer Personalakte durch die ausschreibende Dienststelle, einzureichen.

Hinweise:
Das Bezirksamt Neukölln von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.
Bei der Besetzung von Stellen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden diese bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.Anerkannt schwerbehinderte Bewerber/-innen und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.

Kosten, die den Bewerber/-innen im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. Ä.), können nicht erstattet werden.

Ansprechperson:
Rund ums Aufgabengebiet: Frau Butzmann (Koordinatorin Bildungsverbünde)
Rund ums Bewerbungsverfahren: Frau Kocak
Telefon: 030/90239-4448 // 030/90239-3936

Download

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Vollzeit