Zum Inhalt springen
B

Bezirksamt Spandau: Koordinator/-in (m/w/d) für die kommunale Entwicklungspolitik, 20.11.

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung sorgen täglich dafür, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert.

Der Bezirk Spandau ist mit rund 243.000 Einwohnern und Einwohnerinnen der westliche Randbezirk der Stadt Berlin. Hier lassen sich naturnahe Erholung und die Nähe zu den Angeboten der Metropole Berlin hervorragend kombinieren. Als Teil der Landesverwaltung nehmen wir vielfältige Aufgaben im direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern des Bezirkes wahr.

Die Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit – Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz sucht zur Kennziffer: 181/2019 ab dem 01.01.2020 eine

Koordinator/-in (m/w/d) für die kommunale Entwicklungspolitik in
Berlin-Spandau

Entgeltgruppe: E11 TV-L (Bewertungsvermutung)
Vollzeit mit 39,40 Wochenstunden

Vertragsdauer: 01.01.2020-31.12.2021
Bewerbungsfrist bis: 20.11.2019

Ihr Arbeitsgebiet:

Ihre Aufgabe umfasst die Bildungs- und Informationsarbeit zu kommunaler Entwicklungspolitik und den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs). Die Sensibilisierung der Bezirkspolitik, -verwaltung und Zivilgesellschaft für die Relevanz entwicklungspolitischer Zusammenarbeit, die Auswirkungen sozial fairer, klimaschonender lokaler Lebensstile auf globale Entwicklungen insbesondere in den Ländern des Südens sowie die Ziele der Agenda 2030.

Sie unterstützen uns darüber hinaus beim Ausbau der Aktivitäten bezirklicher Entwicklungspolitik, insbesondere zum Thema Faire Beschaffung.

Zu Ihren Aufgaben gehört auch der entwicklungspolitische Ausbau der Städtepartnerschaft mit der Stadt Iznik (Türkei) sowie der Aufbau weiterer partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit anderen Süd-Kommunen.

Weitere Hinweise zum Arbeitsgebiet entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil im Abschnitt „weitere Informationen“.

Sie haben…

  • ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor/Diplom) der Fachrichtungen: Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltigkeitswissenschaft, Internationale Beziehungen, Development Studies, Politikwissenschaften oder Verwaltungswissenschaft oder einen vergleichbaren Studiengang mit einschlägiger Berufserfahrung in der kommunalen Entwicklungspolitik sowie der SDGs oder in entwicklungspolitischen Inlandsarbeiten mit Schwerpunkt Agenda 2030 von mindestens zwei Jahren, bevorzugt mit Auslandserfahrung.
  • sichere mündliche und schriftliche Englischkenntnisse (vergleichbar Niveau Sprachkompetenzstufe mind. B 2) und in einer weiteren Fremdsprache (vorzugsweise Türkisch), nachgewiesen durch entsprechende Zertifikate.

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Lebensbereiche der Stadt Berlin mitgestalten können.
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karriere-chancen für sich eröffnen.
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen.
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Ansprechpersonen für Ihre Fragen:
Für Fragen rund um das Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Rahim aus der Abteilung Bauen, Planen und Gesundheit – BauZD1 – unter (030) 90279 – 3724 oder an Frau Bergmann aus dem Personalmanagement (030) 90279 – 3214.Erforderliche Bewerbungsunterlagen:
Bei der Erstellung Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte folgende Anhänge als Datei bei:
  1. ein Bewerbungsschreiben (mit vollständiger Anschrift, Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse),
  2. einen tabellarischen und lückenlosen Lebenslauf,
  3. einen Nachweis über die geforderte Qualifikation,
  4. aktuelle dienstliche Beurteilung/Zeugnisse und
  5. ggf. eine Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte reichen Sie diese möglichst online über das Berliner Karriereportal ein. Klicken Sie dazu bitte auf den Button „Jetzt bewerben“.

Hinweis:
Das Land Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von Frauen abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen. Die Bewerbung von Frauen ist daher ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Bewerbung von Menschen mit Schwerbehinderung und Menschen mit Migrationshintergrund, die über verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift verfügen, sind ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt (bitte einen Nachweis über die Schwerbehinderteneigenschaft beifügen).

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass Ihre Bewerbung nur mit vollständig eingereichter Bewerbungsunterlagen im weiteren Verfahren Berücksichtigung finden kann.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.spandau.de
Weitere Informationen zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal

Bitte beachten Sie unsere Informationen zum Datenschutz: www.berlin.de/ba-spandau/aktuelles/ausschreibungen/stellenangebote/

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Vollzeit