Zum Inhalt springen
B

Brücke-Museum: Sammlungskurator*in (m/w/d), 15.3.

Das Brücke-Museum sucht zum 1.Juni 2020 eine/n Sammlungskurator*in (m/w/d)

Das Brücke-Museum sammelt und erforscht die Werke der Künstlergruppe Brücke. Es besitzt eine der größten Sammlungen zur Brücke-Kunst und ist das einzige Museum weltweit mit diesem Schwerpunkt. Als Museum, das von Künstlern initiiert wurde, sucht es den Dialog mit zeitgenössischen Künstler*innen. Eine multiperspektivische Sicht auf die Sammlung unter Einbezug bisher vernachlässigter Narrationen steht dabei im Vordergrund der inhaltlichen Arbeit. Das Brücke-Museum erarbeitet aktuelle und kritische Sichtweisen auf die Sammlung durch ein gesellschaftlich relevantes Ausstellungs- und Vermittlungsprogramm ebenso wie durch Kooperationen mit anderen Museen, Forschungsinstitutionen, Bildungs- und Sozialeinrichtungen.

Der/Die Sammlungskurator*in wird durch die Ferdinand-Möller-Stiftung finanziert und untersteht dem Direktor / der Direktorin des Brücke-Museums.

Ihre Aufgaben

● Wissenschaftliche Betreuung des Museumsbestandes, u.a. in enger Zusammenarbeit mit der Provenienzforschung

  • Konzeption und Realisation von Publikationen, u.a. der Brücke Archiv-Reihe
  • Verantwortung und Aufsicht des Bereichs Konservierung und der Restaurierung des Sammlungsbestandes sowie der damit verbundenen Dokumentation
  • Verantwortung des Leihverkehrs
    ● Aktive Digitalisierung des Sammlungsbestandes
    ● Konzeption und Umsetzung von wissenschaftlich fundierten sowie aktuell relevanten Dauer- und Wechselausstellungen auch mit Perspektive auf die Publikumswirksamkeit
    ● Mitwirkung an fachübergreifenden Projekten im Haus, sowohl in Ausstellungen als auch in der Vermittlung
  • Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen, Vorträgen und Führungen
    ● Erstellung von Sammlungs- und Ausstellungsdokumentationen, Aufbau eines Archivs

Ihr Profil

● Abgeschlossenes Hochschulstudium (M.A. oder vergleichbar) in einem für das Museum und der Aufgabe relevanten Fachspektrum sowie ausgewiesene Erfahrungen im Kulturmanagement
● Profunde Kenntnisse der Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts mit einem Schwerpunkt auf der Kunst des Expressionismus und der Brücke
● einen innovativen kuratorischen Zugang und zukunftsweisende Strategien im Umgang mit den Museumsbeständen
● Nachweisbare Erfahrung in der konzeptionellen Entwicklung und Umsetzung sowie Betreuung von Ausstellungen und Publikationen
●  Nachweisbare Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln
●  Kenntnisse über aktuelle museologische und aktuelle Diskurse
● Kommunikations-, Moderations- und Teamfähigkeit
● Interesse für und Kompetenzen in der Vermittlung für diverse Zielgruppen
● Grundlegende Kenntnisse im Bereich Office und Inventarisierungstools
● Ausgezeichnete Kenntnisse in Deutsch und mindestens Englisch
● Hohe Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
● Zupackende Art, Hands-On-Mentalität
● Neugier und Offenheit für innovative, interdisziplinäre und experimentelle Sammlungs- und Vermittlungsformate
● ein nationales und internationales Netzwerk

 

Wir bieten

● Eine abwechslungsreiche Aufgabe an einem spannenden Ort mit einem engagierten und kollegialen Team
● Eine der herausragenden Sammlungen zu Kunst der Brücke
● Ein lebendiges Haus, vielfältige Aufgaben und das Ziel zu den wegweisenden Museen im Bereich der klassischen Moderne zu gehören

Die Stelle ist zunächst auf 4 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit und die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L E 13.

Die Ferdinand-Möller-Stiftung und das Brücke-Museum verfolgen das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern und der Diversität. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind eindeutig erwünscht. Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen im Sinne des SGB IX sind erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits-/Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen bis zum 15.03.2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@bruecke-museum.de. Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 4 Megabyte übertragen werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Barbara Jerusalem unter +49 030 83900-865 oder -860 gerne zur Verfügung. Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen des Brücke-Museums für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Bildung / Lehre Drittmittel / Finanzen / Fundraising Konzeption Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen