Zum Inhalt springen
B

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung: Referent/in (m/w/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, 12.11.

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit.

Das BBR sucht für den Leitungsstab Strategie und Kommunikation bei der Präsidentin zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer eine/n

Referenten/in (m/w/d)

für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Uni-Diplom/Master)

Schwerpunkt Publikation

Der Dienstort ist Berlin.

Kennziffer 189-19

Aufgabengebiet

Der Leitungsstab ist verantwortlich für die Kommunikation des BBR, steuert hierzu die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und unterstützt die Präsidentin bei der Ausübung ihres Amtes. Dazu gehören koordinierende und steuernde Aufgaben wie die Organisation und Durchführung von Terminen und Veranstaltungen, die Vorbereitung von Leitungsentscheidungen sowie die Begleitung und Forcierung von grundsätzlichen und abteilungsübergreifenden Themen der Öffentlichkeitsarbeit.

Innerhalb des Leitungsstabes unterstützen Sie im Team die klassische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Ein Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit ist die Konzeptionierung und Betreuung von Publikationen.

Für das Jahrbuch Bau und Raum und weitere Publikationen sind Sie verantwortlich für folgende Aufgaben:

  • Sie erstellen ein Veröffentlichungskonzept für den Baubereich des BBR.
  • Sie übernehmen das Projektmanagement für den gesamten Gestaltungs- und Herstellungsprozess inkl. der Vertragsverhandlungen mit externen Prozessbeteiligten in Abstimmung mit der Hausleitung sowie das Vertragscontrolling.
  • Sie koordinieren externe Redaktionsteams und Autoren.
  • Sie sind zuständig für die redaktionelle Betreuung mit Publikation in Kooperation mit dem externen Redaktionsteam, insbesondere die Überwachung und Steuerung von
    • Lektorat/Endlektorat (Sprache, Stil, Struktur, Layout),
    • Korrektorat (Rechtschreibung, Grammatik, Interpunktion),
    • Bildredaktion und Klärung von Bildrechten und Copyrights.
  • Sie übernehmen das Veranstaltungsmanagement zur Präsentation von Publikationen.

Anforderungen

Vorausgesetzt werden

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom bzw. Master) in einer geisteswissenschaftlichen Fachrichtung (Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte, Politik, Journalistik, Medienwissenschaften) oder ein vergleichbarer Abschluss,
  • nachweisbare Erfahrungen in der thematischen Koordination und Produktionsbegleitung von Publikationen sowie im Verfassen von Texten,
  • ausgezeichnete schriftliche und mündliche Sprachkompetenz,
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Identifikation mit baukulturellen Belangen,
  • Teamfähigkeit,
  • überdurchschnittliches Engagement.

Nach einem erfolgreichen Auswahlverfahren ist eine Sicherheitsüberprüfung Ü3 nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG des Bundes) erfolgreich zu durchlaufen.

Bezahlung

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVEntgO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind.

Unser Angebot

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld
  • interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Sozialleistungen
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich Das BBR als Arbeitgeber .

Besondere Hinweise

Bewerbungsberechtigt sind Beamtinnen/Beamte der Besoldungsgruppe A 13 BBesO mit der Laufbahnbefähigung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Tarifbeschäftigte sowie Bewerberinnen und Bewerber, die nicht im öffentlichen Dienst tätig sind.

Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Von schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bewerbungsverfahren

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 12.11.2019 bei uns. Wir nutzen das elektronische Bewerbungssystem des Anbieters Interamt. Wenn Sie auf die Ausschreibung durch eine andere Website als http://www.interamt.de auf uns aufmerksam geworden sind, folgen Sie dem nachfolgenden Link:

https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=544795

Bewerben Sie sich bei interamt.de mit dem Button Online bewerben rechts neben dem Ausschreibungstext.

Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig aus und stellen Sie hier Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Kandidatenprofil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, sämtliche Abschlusszeugnisse sowie Arbeitszeugnisse, ggf. die letzten drei Beurteilungen und weitere Qualifikationsnachweise, insbesondere für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion unter Berücksichtigung der Anforderungen sowie ggf. einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung).

Interne Tarifbeschäftigte werden darauf hingewiesen, dass nach der Beurteilungsrichtlinie für den Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat eine Anlassbeurteilung angefordert wird.

Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, die Einverständniserklärung zur Personalakteneinsicht – unter Nennung der Anschrift der Personalakten führenden Stelle – zu erteilen.

Für Rückfragen zur Bedienung von Interamt, zur Registrierung, zu Störungen, Fehlern sowie Passwortproblemen steht Ihnen die kostenfreie Rufnummer 0800 330-2204 zur Verfügung. Die Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 07:00 bis 17:00 Uhr und Freitag von 07:00 bis 16:00 Uhr.

Ihre Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren ist Frau Pomper (Tel.-Nr. 030-18401-7104).

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Ruscheinsky (Tel.-Nr. 030-18401-1550).

Details

Interamt Angebots-ID 544795
Kennung für Bewerbungen 189-19
Anzahl Stellen 1
Stellenbezeichnung Referent/in (m/w/d) in der Fachrichtung Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften oder ein vergleichbarer Abschluss (189-19)
Behörde Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Homepage http://www.bbr.bund.de
Einsatzort Straße Straße des 17. Juni 112
Einsatzort PLZ / Ort 10623 Berlin
Dienstverhältnis Beamte(r), Arbeitnehmer(in)
Entgelt / Besoldung TVöD-Bund E 13 / A13h
Teilzeit / Vollzeit beides möglich
Wochenarbeitszeit 41 h für Beamte, 39 h für Arbeitnehmer
Erforderliches Studium: Germanistik, Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft, Medien, Publizistik, Journalistik oder Verwaltungsmanagement
Bewerbungsfrist 12.11.2019
Ansprechpartner Frau Madeleine Pomper, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
Telefonnummer +49 30 184017104
Weiterer Ansprechpartner Dagmar Ruscheinsky, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Weitere Vollzeit