Zum Inhalt springen
B

Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe: Projektassistenz, 24.3.

Beim Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) e.V. ist im Projekt „Kompetente Eltern für die Bildung ihrer Kinder“ (KEBiK) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Projektassistenz (w/m/d) in Berlin zu besetzen (Projektlaufzeit vsl. bis 31.12.2024).

Wir sind:
Das Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) e.V. ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Migrantennetzwerken und -verbänden im Bereich der Zusammenarbeit mit Eltern, um deren Kompetenzen und Potenziale als wichtige Akteure der Integrationsförderung zu bündeln und Synergien herzustellen.
Das Projekt „KEBiK“ wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert und zielt darauf hin, eine Internetplattform und eine App zu entwickeln, auf der Eltern und andere Erziehungsberechtigte (mit und ohne Migrationsgeschichte) sich an Expertinnen und Experten wenden können, um Rat und Unterstützung von qualifizierten Fachkräften einzuholen, sich auszutauschen und ihre Erlebnisse zu teilen. Im Projekt sollen die Informationen in der favorisierten Sprache vermittelt werden, um Diskriminierung zu bekämpfen und Barriere abzubauen. Eltern werden so empowert, um den Herausforderungen des Bildungssystems in Deutschland entgegenzutreten.

Die Aufgaben:

  • Unterstützung der Projektleitung bei der Vorbereitung und Ausführung des Projekts.
  • Vor- und Nachbereitung sowie Dokumentation von Veranstaltungen (z.B. Fachgespräche, Workshops).
  • Recherche und redaktionelle Arbeiten.
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von online- und offline-Maßnahmen.
  • Bestandsaufnahme und Mitarbeit bei der Evaluation bereits durchgeführter Umfragen von Eltern mit Einwanderungsgeschichte
  • Kommunikation mit Elternmigrantenorganisationen, Gremien, sowie mit externen Expert*innen.
  • Führen der Projektablage, Vor- und Nacharbeitung von Teambesprechungen, Vereinbarung von Terminen sowie Terminkontrolle.
  • Allgemeine Verwaltungsarbeiten im Projekt.

Eigenschaften/Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung (Bachelor) oder vergleichbare Qualifikation, Berufserfahrung.
  • Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Kenntnisse in Sprachen der Einwanderer*innen sind erwünscht.
  • Erfahrung im Umgang mit Behörden, Verbänden und NGOs.
  • Kenntnisse der Landschaft von Migrantenorganisationen und der Zivilgesellschaft sowie des Erziehungs-, Bildungs- und Hochschulsystems in Deutschland.
  • Interkulturelle Kompetenz.
  • Sicheres und konsequentes Auftreten, sehr gute Kommunikationsfähigkeit,
  • Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu selbständiger und strukturierter Arbeitsweise.
  • Gute EDV-Kenntnisse (Word, Excel etc.), Social-Media-Kompetenz.
  • Eigene Migrationserfahrung und /oder eine akademische Beschäftigung mit dem Thema sind von Vorteil.
  • Bereitschaft für die Arbeit mit flexiblen Arbeitszeiten sowie zu Dienstreisen.

Wir bieten an:

  • Eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit.
  • Vollzeit (30 bis 39 Stunden).
  • Vergütung in Anlehnung an E9b TVöD.
  • Ein angenehmes Arbeitsklima mit kurzen Entscheidungswegen.
  • Arbeitsort: Berlin.

Weiterführende Informationen zum Bundeselternnetzwerk der Migrantenorganisationen für Bildung & Teilhabe (bbt) e.V. finden Sie unter: www.bundeselternnetzwerk.de.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Familienstand, sexueller Identität oder Orientierung, Herkunft, Religion/Weltanschauung und ggf. zugeschriebener Beeinträchtigung. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen mit Kennziffer: 03-20-KEBiK senden Sie bis zum 24.03.2020 bitte an

Bundeselternnetzwerk bbt
Markgrafendamm 24 Haus 18
10245 Berlin

oder per E-Mail an: bewerbung@bundeselternnetzwerk.de.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Projekte / Veranstaltungen Verwaltung Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Vollzeit