Zum Inhalt springen
B

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat: mehrere Referent/innen (m/w/d), 7.9.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Öffentlichen Sicherheit über Ausländer- und Asylpolitik, die Heimatpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung, das Verfassungsrecht, Bevölkerungsschutz, Bauwesen, Stadtentwicklung, Wohnen, Raumordnung bis hin zum Sport reicht. Weitergehende Informationen finden Sie unter www.bmi.bund.de.

Das BMI sucht am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt für eine unbefristete Einstellung

mehrere Referentinnen/Referenten (m/w/d)

für eine Tätigkeit in der Abteilung „Stadtentwicklung, Wohnen“. Die Abteilung SW ist zuständig für die Stadtentwicklungspolitik, das Städtebaurecht, die Städtebauförderung und die internationale Zusammenarbeit in der Stadtentwicklung. Im Bereich „Wohnen“ ist die Abteilung SW zuständig für rechtliche und ökonomische Fragen des Wohnungsbaus, für die Wohnungsbauförderung sowie die soziale Absicherung des Wohnens. Gesucht werden mehrere Referentinnen/ Referenten im Referat SW II 3 „Wohngenossenschaften, Gemeinwohlorientierung, Bundesbürgschaften“ sowie im Referat SW III 3 „Soziale Stadt, ESF“.

Ihre Aufgaben im Referat SW II 3 umfassen:
Das Referat SW II 3 ist zuständig für das Thema Gemeinwohlorientierung in der Wohnungspolitik einschließlich Wohnungsgenossenschaften und Bundesbürgschaften.

Das Sachgebiet Gemeinwohlorientierung umfasst:

  • die Förderung des genossenschaftlichen Wohnens
  • die Stärkung des Engagements kommunaler und kirchlicher Wohnungsunternehmen
  • die Unterstützung nicht gewinnorientierter Initiativen und Stiftungen zur Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum einschließlich Forschung
  • Modellvorhaben im Bereich der Gemeinwohlorientierung und
  • die Erarbeitung neuer Finanzierungsmodelle.

Das Sachgebiet Bundesbürgschaften im Wohnungswesen umfasst:

  • die Bearbeitung von wirtschaftlichen und wohnungspolitischen Grundsatzfragen auf dem Gebiet der Bundesbürgschaften im Wohnungswesen
  • die Analyse, Prüfung, Auslegung und Bewertung von Programmen der Bundesländer auf dem Gebiet der Wohnungsbauförderung als Voraussetzung für Schadensregulierungen durch den Bund
  • Prüfungen von Schadensberichten der Landesbanken zu Darlehensausfällen und
  • Abstimmungen mit anderen Bundesressorts und Landesverwaltungen.

Ihre Aufgaben im Referat SW III 3 umfassen:

  • Angelegenheiten der sozialen Stadtentwicklung und deren konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung
  • die Umsetzung der ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt, u.a. Konzeption von Modellvorhaben in Abstimmung mit anderen Bundesressorts (Ressortvereinbarungen, Umsetzung und fachliche Begleitung)
  • Grundsatzfragen, fachliche Begleitung und Steuerung des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt/Sozialer Zusammenhalt“
  • Konzeption und Steuerung der Begleitforschung, programmbegleitende Kommunikation, Wissentransfer
  • die Konzeption und fachliche Begleitung von Forschungsprojekten und Fachkonferenzen zur Weiterentwicklung der sozialen Stadtentwicklung
  • die Vertretung des BMI in interministeriellen Arbeitsgruppen und Gremien und
  • die Mitwirkung am internationalen und europäischen Erfahrungsaustausch im Hinblick auf die soziale Stadtentwicklung.

Das erwarten wir von Ihnen:

  • ein mit überdurchschnittlichen Ergebnissen abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master) in der Fachrichtung der Politik-
    /Verwaltungswissenschaften oder Wirtschaftswissenschaften
  • jeweils nachgewiesene Kenntnisse im Wohnungs- und Immobilienwesen (SW II 3) bzw. Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Stadtentwicklung (SW III 3)
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung als Referent/-in oder vergleichbar
  • berufliche Erfahrung in der Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern, mit Kommunen, Verbänden, Organisationen und politischen Gremien
  • Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Denken
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten und zu koordinieren
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Bereitschaft und Fähigkeit zu teamorientiertem, interdisziplinärem Arbeiten
  • gute IT-Kenntnisse der Standardanwendungen
  • gute Englischkenntnisse

Wünschenswert:

  • nachgewiesene Kenntnisse im Haushaltsrecht des Bundes
  • nachgewiesene Statistikkenntnisse und Erfahrungen mit empirischen Arbeiten

Wir bieten Ihnen:

  • abwechslungsreiche, gemeinwohlorientierte Aufgaben mit der Möglichkeit aktuelle, gesellschaftlich bedeutsame Themen in einem interdisziplinären Team mitzugestalten
  • Freiräume für eigenverantwortliches Arbeiten und professionelle Arbeitsbedingungen
  • bedarfsorientierte Fortbildungs- und Qualifikationsmaßnahmen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Eine unbefristete Einstellung in die Entgeltgruppe 13 oder 14 gem. Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) zzgl. Ministerialzulage ist möglich. Die Eingruppierung richtet sich nach der Wahrnehmung der übertragenen Tätigkeit (vorbehaltlich des Ergebnisses der Arbeitsplatzüberprüfung) und der persönlichen Voraussetzungen. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzung besteht die Möglichkeit der späteren Verbeamtung.

Es können sich Beamtinnen und Beamte bis zur Besoldungsgruppe A 14 bewerben. Ist der/die erfolgreiche Bewerber/in bereits im öffentlichen Dienst tätig, wird er/sie im Wege einer Abordnung von 6 Monaten mit dem Ziel der Versetzung in das BMI eingestellt.

Das BMI fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die ausgeschriebenen Funktionen sind für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 07.09.2020 über das Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BMI-2020-024. Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BMI-2020-024/index.html

Die Zugangsdaten erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Alle Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (aussagekräftiges Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, Arbeitszeugnisse, die aktuellste dienstliche Beurteilung, M.A., Diplom (Universität) bzw. Masterurkunde mit Notenübersicht, Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung) im Anschluss an Ihre Onlinebewerbung, spätestens jedoch bis zum Ende der Bewerbungsfrist, in einer PDF-Datei (max. 10 MB) in das Online-Bewerbungssystem hochzuladen. Bitte geben Sie im Anschreiben an, ob sich sich nur für eine der beiden ausgeschriebenen Funktionen bewerben oder für beide Funktionen.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) unter www.kmk.org/ZAB. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen gelöscht.

Bewerber/innen, die in die engere Auswahlentscheidung einbezogen werden, werden zunächst gegebenenfalls zu einem schriftlichen Auswahlverfahren eingeladen. Die Entscheidung über die Einladung zum mündlichen Auswahlverfahren erfolgt in diesem Fall in Abhängigkeit vom Ergebnis des schriftlichen Auswahlverfahrens.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-681411 gerne zur Verfügung.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Teilzeit Vollzeit