Zum Inhalt springen
B

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Referent/in (m/w/d), 1.9.

Stellenausschreibung

des

Bundesministeriums für Umwelt,

Naturschutz und nukleare Sicherheit

vom

18.08.2020

Im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ist am Dienstsitz Berlin im Referat IK I 2 Vereinte Nationen, 2030-Agenda; Entwicklungs- und Schwellenländer zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer die Funktion

einer Referentin/eines Referenten (m/w/d)

zu besetzen.

Bei Einstellung als Tarifbeschäftigte oder Tarifbeschäftigter richtet sich das Entgelt – je nach Qualifikation – bis zur Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), Tarifgebiet Ost. Eine Übernahme einer Beamtin oder eines Beamten ist bis zur Besoldungsgruppe A 14 Bundesbesoldungsordnung A möglich.

Aufgaben:

  • Umsetzung der 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung auf internationaler Ebene, einschließlich von Green Recovery-Komponenten,
  • Gestaltung und Betreuung der Zusammenarbeit mit dem UN-Umweltprogramm (UNEP),
  • Betreuung der UN-Umweltversammlung (UNEA),
  • Konzeptionelle Begleitung der UN-Reform im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich,
  • Betreuung der jeweils zuständigen EU-Ratsgruppen,
  • Mitgestaltung internationaler Transformationspartnerschaften u.a. für nachhaltiges Wirtschaften,
  • Grundsatzfragen im Verhältnis von BMU und BMZ,
  • Bilaterale Umwelt- und Klimaschutzzusammenarbeit mit Schwellen- und Entwicklungsländern einschließlich fachlicher Begleitung und Steuerung von Projekten der Internationalen Klimaschutzinitiative,
  • Vorbereitung und Wahrnehmung von bilateralen Regierungsverhandlungen und bilateralen Klima- und Umwelt-Arbeitsgruppen,
  • Regionale Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern,
  • Konzipierung und Abstimmung von Berichten der Bundesregierung wie auch Konzipierung und Vorbereitung größerer Veranstaltungen zu den genannten Themen.

Die Aufgabe erfordert u. a. auch mehrtägige Dienstreisen ins Ausland.

Anforderungen:

  • Ein mit einem Master oder vergleichbar abgeschlossenes Hochschulstudium mit insbesondere rechts-, wirtschafts-, naturwissenschaftlicher oder politikwissenschaftlicher Ausrichtung mit guten Prüfungsergebnissen,
  • Mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung in einer obersten oder oberen Bundes-/Landesbehörde und/oder Erfahrung in der Zusammenarbeit mit anderen Staaten und internationalen Institutionen,
  • gute Kenntnisse der nationalen und internationalen Umweltpolitik,
  • möglichst Erfahrung in der Vorbereitung multilateraler Konferenzen,
  • Fähigkeit zu selbständigem, eigenverantwortlichem, konzeptionellem, kooperativem und zielorientiertem Handeln,
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift,
  • ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und hohe Überzeugungsfähigkeit,
  • starke Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit,
  • Verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, möglichst auch gute Kenntnisse in Französisch oder Spanisch.

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte unter der Kennziffer 1080/20 bis zum 01.09.2020 in unserem Online-Bewerbungsportal über den Link

https://www.interamt.de/stelle?id=612245

Den Button Online Bewerben finden Sie unten rechts auf der Seite. Sollten Sie in Interamt noch nicht registriert sein, ist eine einmalige Registrierung erforderlich.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung aussagekräftige und aktuelle Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei. Gerne können Sie auch außerberuflich erworbene Fähigkeiten, Qualifikationen und Erfahrungen angeben, die für die Auswahlentscheidung relevant sein könnten.

Das BMU gewährleistet die berufliche Gleichstellung unabhängig vom Geschlecht und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Von schwerbehinderten Bewerber*innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung alle Nationalitäten angesprochen fühlen.

Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.

Auf dieses Angebot können Sie sich online bewerben, wenn Sie in Interamt angemeldet sind.

Details
In­ter­amt Angebots-​ID 612245
Ken­nung für Be­wer­bun­gen 1080/20
An­zahl Stel­len 1
Stel­len­be­zeich­nung Re­fe­ren­tin/Re­fe­ren­ten (m/w/d) IK I 2
Be­hör­de Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Um­welt, Na­tur­schutz und nu­klea­re Si­cher­heit
Ein­satz­ort Stra­ße Stre­se­mann­str. 128-​130
Ein­satz­ort PLZ / Ort 10117 Ber­lin
Dienst­ver­hält­nis Be­am­ter, Ar­beit­neh­mer
Ent­gelt / Be­sol­dung TVöD-​Bund E 13 – TVöD-​Bund E 14 / A13h – A14
Teil­zeit / Voll­zeit bei­des mög­lich
Wo­chen­ar­beits­zeit 41 h für Be­am­te
39 h für Ar­beit­neh­mer
Be­wer­bungs­frist 01.09.2020
An­sprech­part­ner Huelya Aaron
Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Um­welt, Na­tur­schutz und nu­klea­re Si­cher­heit
E-​Mail Huelya.Aaron@bmu.bund.de

Aktionen

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Teilzeit Vollzeit