Zum Inhalt springen
B

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Referent/in (m/w/d) Internationale Angelegenheiten der biologischen Vielfalt, 30.4.

Referentin/Referent (m/w/d) auf Dauer und befristet für 12 Monate im Referat N I 4 - Internationale Angelegenheiten der biologischen Vielfalt

Frist
30.04.2021, 00:00 Uhr

Dienstsitz
Bonn oder Berlin

  • Bezahlung: bis Entgeltgruppe 14 TVöD / Besoldungsgruppe A 14 BBesO (auf Dauer), Entgeltgruppe 13 (befristet)
  • Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt/ voraussichtlich zum 01.08.2021 (befristet)
  • Einsatzbereich: Referat N I 4 am Dienstort Bonn oder Berlin
  • Kennziffer: 110/21
  • Stellenangebots-ID: 673392 Bewerbungsfrist: 30.04.2021

Warum Sie sich bei uns bewerben sollten:

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ist innerhalb der Bundesregierung für vielfältige Politikbereiche zuständig: Seit mehr als 30 Jahren setzen wir uns für den Klimaschutz und für einen klugen und sparsamen Umgang mit Rohstoffen ein. Außerdem arbeiten wir für den Schutz aller Bürgerinnen und Bürger vor Umweltgiften und Strahlung. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist zudem, die natürlichen Lebensgrundlagen für Mensch und Umwelt zu erhalten, vor allem durch den Schutz der Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten und ihrer Lebensräume.

Sie möchten auch etwas dazu beitragen? Dann arbeiten Sie mit an spannenden und verantwortungsvollen Aufgaben mit hohem politischen Bezug und großer gesamtgesellschaftlicher Bedeutung als Referentin/Referent im Referat N I 4 "Internationale Angelegenheiten der biologischen Vielfalt".

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • mit einem Master (oder vergleichbar) mit überdurchschnittlichen Prüfungsergebnissen abgeschlossenes Hochschulstudium mit nachweisbarem Bezug zur europäischen oder internationalen Zusammenarbeit und / oder zum Naturschutz,
  • nachgewiesene Verhandlungserfahrungen in Politik oder Verwaltung, einschließlich europäischer oder internationaler Ebene,
  • Verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift.

Womit Sie uns noch überzeugen können:

  • Sie verfügen über Berufserfahrung, möglichst in einer obersten oder oberen Bundes- oder Landesbehörde,
  • Sie haben gute Kenntnisse im Bereich der nationalen, europäischen und internationalen Umwelt- und / oder Naturschutzpolitik und verfügen über sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit anderen Staaten und internationalen Institutionen, in der EU und in Abstimmungsprozessen innerhalb der Bundesregierung,
  • Sie haben verhandlungssichere Sprachkenntnisse in einer weiteren UN-Sprache,
  • Sie sind im Team aufgeschlossen und kooperativ und zeichnen sich durch ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein aus und bewahren auch bei hoher Arbeitsbelastung einen kühlen Kopf.

Sie haben Interesse an aktuellen umweltpolitischen Themen und sind bereit sich in folgende Aufgabenbereiche einzuarbeiten:

  • Übergreifende, grundsätzliche und strategische Fragen im Bereich internationale biologische Vielfalt
  • Fachliche Mitwirkung an den multi- und bilateralen Verhandlungen und Umsetzung im Bereich biologische Vielfalt
  • Erarbeitung von Positionen, Strategien und Konzepten zur globalen biologischen Vielfalt
  • Vertretung des BMU bei Besprechungen und Verhandlungen mit Ressorts, in der EU und multi- und bilateralen Zusammenarbeit

Die Aufgabe erfordert unter anderem auch mehrtägige Dienstreisen ins Ausland.

Was wir Ihnen anbieten:

Wir ermöglichen Ihnen eine unbefristete Beschäftigung in einem spannenden Arbeitsumfeld.

Sofern die persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, können Sie verbeamtet werden. Eine Fortführung Ihres bisherigen Beamtenverhältnisses ist ebenfalls möglich.

Eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit besteht voraussichtlich ab 01.08.2021 für den Zeitraum von 12 Monaten im Rahmen einer Elternzeitvertretung.

Was uns weiterhin als Arbeitgeber auszeichnet:

Unsere Zusammenarbeit und Führung ist geprägt von gegenseitigem Respekt, Vertrauen und diskriminierungsfreiem Umgang,

Ausgewogene Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitsmöglichkeiten (Flexible Arbeitszeitmodelle, Mobiles Arbeiten, Homeoffice),

Gute persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten durch ein umfangreiches Fortbildungsangebot,

Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets,

Zahlung einer Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Bundesbehörde (Ministerialzulage 275,00 oder 330,00 Euro monatlich je nach Entgelt- bzw. Besoldungsgruppe),

Gegebenfalls Zahlung von Umzugskostenvergütung und Trennungsgeld.

Was uns wichtig ist:

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und fördern die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Von schwerbehinderten beziehungsweise gleichgestellten Menschen erwarten wir nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung und berücksichtigen sie bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung Menschen aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Grundsätzlich können Sie Ihre künftigen Aufgaben auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung wahrnehmen.

Weitere Informationen zu den Aufgaben sowie zur Organisationsstruktur des Ministeriums entnehmen Sie bitte der Homepage.

Wir haben Sie von uns überzeugt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie online ganz einfach einreichen können. Bitte füllen Sie den Bewerbungsbogen vollständig und sorgfältig aus. Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Nachweis über abgeschlossenen Hochschulabschluss, aktuelle Arbeits-/Dienstzeugnisse, gegebenfalls Nachweis über Schwerbehinderteneigenschaft/Gleichstellung) stellen Sie bitte als Anlage in Ihr Profil ein. Wir bitten Sie zu beachten, dass ein unvollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen und fehlende Bewerbungsunterlagen dazu führen können, dass wir Ihre Bewerbung im weiteren Verfahren nicht berücksichtigen.

Interamt ist noch nicht vollständig barrierefrei. Sofern Sie Ihre Bewerbung aufgrund eines Handicaps deshalb nicht online eingeben können, kontaktieren Sie uns gerne (per E-Mail: Ulrike.Urban@bmu.bund.de)

Bei technischen Problemen oder bei Problemen im Rahmen der Registrierung in Interamt wenden Sie sich bitte direkt an die Interamt-Hotline: Telefonnr.: 0385/4800-140 E-Mail: kontakt@interamt.de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung