Zum Inhalt springen
B

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit: Referatsleiter/in, 22.6.

Im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ist am Dienstsitz Berlin im Referat IK II 4 Bilaterale Zusammenarbeit mit EU- und EFTA-Mitgliedstaaten; regionale europäische Zusammenarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer die Funktion

der Referatsleiterin / des Referatsleiters (m/w/d)

zu besetzen.

Sofern die laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Besoldung bis nach A 15 BBesO möglich. Bei Einstellung als Tarifbeschäftigte oder Tarifbeschäftigter richtet sich das Entgelt nach Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD), Tarifgebiet Ost.

Aufgaben:

  • Bilaterale Zusammenarbeit mit EU-Mitgliedstaaten; Aufbau enger und stabiler Partnerschaften mit EU-Mitgliedstaaten; Zusammenarbeit im Europäischen Wirtschaftsraum mit EFTA-Staaten
  • Koordinierung der bilateralen Zusammenarbeit mit EU-Mitgliedstaaten im BMU unter Kooperation mit allen Abteilungen des Hauses, einschließlich der Vorbereitung von Leitungsterminen
  • Aufbau der neuen Europäischen Umweltschutzinitiative (EURENI)
  • Projektzusammenarbeit mit EU-Mitgliedstaaten im Rahmen der Europäischen Umweltschutzinitiative (EURENI), der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) und des BMU-Beratungshilfeprogramms für Mittel- und Osteuropa
  • Steuerung der BMU-Aktivitäten in Alpenkonvention, Ostseerat und Makroregionalen Strategien der EU
  • Umweltschutz in der Arktis
  • Koordinierung der Umweltpolitik im Rahmen des Europarats
  • Zusammenarbeit mit diversen Akteuren in den Partnerländern, der EU-Kommission, anderen Ressorts, Bundesländern und Kommunen, Akteuren der Wirtschaft und Zivilgesellschaft

Anforderungen:

  • Ein mit einem Master (oder vergleichbar) abgeschlossenes Hochschulstudium,
  • Mindestens sechsjährige Referententätigkeit in einer obersten oder oberen Bundes-/ Landesbehörde oder andere hauptberufliche Tätigkeit, die nach Art und Schwierigkeit mindestens der Tätigkeit in einem Amt des höheren Dienstes entsprechen,
  • Führungserfahrung durch nachgewiesene Tätigkeit mit Führungsverantwortung oder Teilnahme an Fortbildungen für Führungskräfte (z.B. Führung I der BAKöV oder vergleichbare Fortbildungen),
  • mindestens zwei Verwendungen in einer obersten oder oberen Bundes-/ Landesbehörde oder in einer anderen hauptberuflichen Tätigkeit, die nach Art und Schwierigkeit mindestens der Tätigkeit in einem Amt des höheren Dienstes entsprechen,
  • Fähigkeit zur Führung und Motivation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Teamfähigkeit; Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen,
  • ausgeprägte interkulturelle Kompetenz,
  • umfassende Kenntnisse der deutschen, europäischen und internationalen Umwelt- und Klimapolitik,
  • Kenntnisse über die EU und ihre Mitgliedstaaten, die Arbeitsweise der EU {und der europäischen Rechtsetzungsverfahren},
  • Kenntnisse der Projektarbeit; Fähigkeit zur Konzeption eines Förderprogramms,
  • Verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, Kenntnisse weiterer EU-Sprachen von Vorteil,
  • ausgeprägtes Verständnis für rechtliche und politische Zusammenhänge,
  • hervorragende schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
  • Organisations-, Koordinierungs- und Verhandlungsgeschick, Belastbarkeit, Entscheidungsfreude,
  • Genderkompetenz.

Sollte Ihr Interesse geweckt worden sein, bewerben Sie sich bitte unter der Kennziffer 600/20 bis zum 22.06.2020 ausschließlich in unserem Online-Bewerbungsportal über den Link

https://www.interamt.de/stelle?id=594537

Den Button Online Bewerben finden Sie unten rechts auf der Seite. Sollten Sie in Interamt noch nicht registriert sein, ist eine einmalige Registrierung erforderlich.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung aussagekräftige und aktuelle Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei. Gerne können Sie auch außerberuflich erworbene Fähigkeiten, Qualifikationen und Erfahrungen angeben, die für die Auswahlentscheidung relevant sein könnten.

Das BMU gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.

Von schwerbehinderten Menschen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns, wenn sich von dieser Ausschreibung Menschen aller Nationalitäten angesprochen fühlen.

Die Wahrnehmung der Aufgaben ist grundsätzlich auch im Wege der Teilzeitbeschäftigung möglich.

Details

Interamt Angebots-ID 594537

Kennung für Bewerbungen 600/20

Anzahl Stellen 1

Stellenbezeichnung Referatsleiter/in (m/w/d)

Behörde Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Homepage http://www.bmu.bund.de

Einsatzort Straße Stresemannstraße 128-130

Einsatzort PLZ / Ort 10117 Berlin

Dienstverhältnis Beamter, Arbeitnehmer

Entgelt / Besoldung TVöD-Bund E 15 / A15

Teilzeit / Vollzeit beides möglich

Wochenarbeitszeit
41 h für Beamte
39 h für Arbeitnehmer

Bewerbungsfrist 22.06.2020

Besetzung zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Ansprechpartner
Herr Tobias Brenner
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

E-Mail Tobias.Brenner@bmu.bund.de

Telefonnummer +49 30 183054264

Aktionen

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Geschäftsführung / Leitung Kommunikation / Lobbying Koordination Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Teilzeit Vollzeit