Zum Inhalt springen
B

Bundespräsidialamt: Referent/in (m/w/d), 3.9.

Im Bundespräsidialamt 

im Büro des Bundespräsidenten a.D. Joachim Gauck 

ist ab Oktober 2020 der Dienstposten 

einer Referentin/ eines Referenten (m/w/d)
(Entgeltgruppe E 14)

zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis bezieht sich ausschließlich auf die Tätigkeit als Referent/in im Büro des Bundespräsidenten a.D. Joachim Gauck und ist daher befristet.

Aufgaben:

  • Analyse und Aufbereitung von Grundsatzfragen gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen im Bereich der Innenpolitik, insbesondere in den Themenfeldern Religion, Geschichte, Kultur und gesellschaftlicher Zusammenhalt
  • Konzeption, Planung und Begleitung von Terminen des Bundespräsidenten a.D.
  • inhaltliche Vorbereitung von Pressemitteilungen, Texten und Reden
  • Planung, Vorbereitung und Begleitung von Medienterminen
  • Eigenständige Bearbeitung und Beantwortung von allgemeiner Korrespondenz und Presseanfragen
  • Redaktionelle Betreuung des Internetauftritts des Bundespräsidenten a.D.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium1 (Staatsexamen, Magister, Master2 oder universitäres Diplom
  • mehrjährige einschlägige (d.h. nach dem Erwerb der geforderten wissenschaftlichen Qualifikation erworbene und dieser Qualifikation entsprechende) Berufserfahrung
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Geschichte, des politischen Systems und der Medienlandschaft der Bundesrepublik
  • Berufserfahrung in der Internetredaktion wünschenswert
  • ausgeprägtes Sprachgefühl und Schreibkompetenz
  • sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten
  • ausgeprägte Organisationsstärke
  • selbständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit
  • große Einsatzbereitschaft und hohe Belastbarkeit
  • Bereitschaft und Flexibilität, auch über die normale Arbeitszeit hinaus und an Wochenenden sowie in den Abendstunden Dienst zu leisten
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Dienstort ist Berlin

Bei Tarifbeschäftigten in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis beim Bund sowie bei Bundesbeamtinnen und -beamte (bis zur Besoldungsgruppe A 14) wird eine Übernahme im Wege einer dreimonatigen Abordnung mit de m Ziel der Versetzung angestrebt. Diese Versetzung erfolgt grundsätzlich im Hinblick auf eine spätere Rückkehr zu der entsendenden Behörde (vgl. die Leerstellenregelung des § 18 Abs. 1 Nr. 6 Haushaltsgesetz 2020). Der Einsatz von Beamtinnen/Beamten und Beschäftigter anderer Dienstherren ist nur im Wege einer längerfristigen Abordnung/Zuweisung möglich. Mit anderen Bewerberinnen und Bewerbern wird ein befristeter Arbeitsvertrag geschlossen.

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen Frau Hennig oder Frau Strätgen (Tel.: 030-2000-2315 / 2313).

Das Bundespräsidialamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, sofern eine volle Dienstpostenbesetzung sichergestellt ist.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 03.09.2020 über das im Internet unter www.service.bund.de eingestellte Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BPrA-2020-007.

Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BPrA-2020-007/index.html

Passwort und Account erhalten Sie von dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Weitere Unterlagen (z.B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise) bitten wir erst nach Aufforderung durch das Bundesverwaltungsamt zu übersenden.

1 s. generell zu den Voraussetzungen § 7 Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes: http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Themen/ModerneVerwaltung-OeffentlicherDienst/Oeffentlicher_Dienst/TVoeD/Tarifvertraege/entgO.html

2 Ein Master-Grad entspricht dem hier geforderten Master, wenn er auf einen fachlich entsprechenden Bachelor-Grad oder auf einen vergleichbaren Abschluss aufbaut und nach 1-2jährigem Postgraduiertenstudium mit übereinstimmenden fachwissenschaftlichen Anforderungen aufgrund einer Prüfung und einer selbständigen wissenschaftlichen Abschlussarbeit (Master-Arbeit, Thesis) erworben wurde.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Konzeption Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Vollzeit