Zum Inhalt springen
B

Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen: Projektkoordinator*in im Bereich Projektmanagement, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, 29.4.

Projektkoordinator*in (75%) im Bereich Projektmanagement, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Die Stelle ist vom 01.05.2021 bis 31.12.2021 befristet.

Der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (BV NeMO) ist ein Zusammenschluss von 22 herkunftsübergreifenden, lokalen Verbünden mit mehr als 700 Migrant*innenorganisationen. Der Bundesverband stärkt die lokalen Verbünde und bringt auf Bundesebene migrantische Perspektiven in öffentliche Debatten und Entscheidungsgremien ein. Gleichzeitig ist er auch Ansprechpartner für Politik und Zivilgesellschaft bei Fragen der Integrationspolitik und Teilhabe.

Zur Verstärkung der Berliner Geschäftsstelle  des Bundesverbands NeMO  suchen wir ab Mai 2021 eine*n Projektkoordinator*in (75%) für Projektmanagement, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Informationen über BV NeMO finden Sie unter www.bv-nemo.de

Der Bereich „Projektmanagement, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“ hat das Ziel, Aktivitäten, Projektergebnisse und Politikempfehlungen des Bundesverbandes NeMO in der Öffentlichkeit zu präsentieren und dafür zu sorgen, dass sie politisch Wirkung entfalten können. Dazu entwickelt das Kommunikationsteam Konzepte mit dem geschäftsführenden Vorstand, definiert Kernbotschaften und nutzt das breite Instrumentarium moderner Medien und unterschiedliche Publikationsformate und Pressearbeit. Der Bereich “Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit” wirkt an der Schnittstelle zwischen BV NeMO-Vorstand, Geschäftsführendem Vorstand und den vier Wirkungsbereichen des BV NeMO (Teilhabe, Partizipation, Diskriminierungskritisches Diversity und Transformation der Stadtgesellschaften).

Wir suchen Sie für

  • die (Weiter-)Entwicklung und Umsetzung von Projektaktivitäten und Kampagnen
  • Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit für BV NeMO als Akteurin der Antirassismusarbeit, Partizipation und Teilhabe
  • die Koordinierung von online und hybriden Außenwirkungsaktivitäten, die sich aus den drei NeMO-Projekten sowie aus übergreifenden Vorhaben unserer Organisation bzw. des erweiterten Netzwerks ergeben;
  • die Erweiterung unseres Organisationsnetzwerks in den Bereichen Politik, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Medien durch eigene Kontakte sowie die messbare Ausweitung der Organisationspräsenz in den kommenden Monaten auf denjenigen Plattformen, die für unsere Zielgruppen relevant sind;
  • die Konzeption, Koordination und Redaktion von Publikationen, Webseiten, E-Mail-Kampagnen, bereichseigenen Projekten sowie Social-Media-Aktivitä Dazu gehören auch Entwürfe neuer Formate und Darstellungsformen, die den innovativen Anspruch unserer Organisation unterstreichen.

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss vorzugsweise mit Schwerpunkt Kommunikationswissenschaften (interne und externe Kommunikation), Journalismus, Sozialwissenschaften (Soziologie, Politik, Migration Studies),
  • Sie haben mindestens 3jährige Arbeitserfahrung (und im gemeinnützigen Sektor) und vor allem in Migrant*innenorganisationen,
  • Begeisterung daran, an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Medien etwas voranzutreiben,
  • Sie haben ein Talent für innovative Kommunikationsansätze bei der Aufgabe, eine Migrant*innenorganisation und ihre Akteur*innen, Projekte und Botschaften bestmöglich in Szene zu setzen,
  • Sie haben ein ausgeprägtes analytisches Verständnis für gesellschaftspolitische und digitale Trends,
  • Sie haben weitreichende Redaktionserfahrung und ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein
  • Sie haben Ihre Kommunikationsstärke bereits in Onlinemedien und im Bereich Social Media unter Beweis gestellt – und Instagram, Twitter, Facebook & Co.

Wir bieten

  • Eine Teilzeitstelle (29 h/Woche)
  • Vergütung angelehnt an TVöD
  • Die Arbeit in einer bundespolitischen Interessenvertretung
  • Vielseitige Aufgabenfelder im Bereich der politischen Verankerung und strategischen Vernetzungsarbeit rund um integrations-/migrations-/engagementpolitische Themen
  • Arbeitszeitgestaltung nach Absprache

Bewerbungen mit journalistischen Erfahrungen und  von Menschen mit Migrationsgeschichte und/oder Rassismuserfahrungen sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 29. April 2021 an Dr. Elizabeth Beloe. Fragen zur Bewerbung bitte auch nur schriftlich per E-Mail an e.beloe@bv-nemo.de
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung als PDF-Datei (adressiert an Dr. Beloe insgesamt bitte maximal 5 MB). Bitte teilen Sie uns mit der Bewerbung Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin.

Nennen Sie uns gerne auch bis zu drei Personen aus Ihrem beruflichen Umfeld, die wir in fortgeschrittener Phase des Bewerbungsprozesses, nach Absprache mit Ihnen, als Referenz kontaktieren dürfen. Darüber hinaus würden wir uns über einen Einblick in Ihr Wirken freuen: bitte drei frühere Projekte/Arbeitsproben an, die Sie verantwortet haben (z.B. Kampagnen- oder Webseiten-Relaunch, ausgewählte Social Media-Veröffentlichungen etc.)

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit