Zum Inhalt springen
B

Bundeszentrale für politische Bildung: Volontär/in (w/m/d) für die Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, 17.5.

Für die Geschäftsstelle des Bündnisses für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt/BfDT, die in die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb integriert ist, suchen wir frühestens ab dem 01.06.2021 in Berlin eine Volontärin / einen Volontär (w/m/d).

Die Bundeszentrale für politischen Bildung/bpb ist eine moderne und innovative Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Unsere Aufgabe ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Weitere Informationen über die bpb finden Sie im Internet unter www.bpb.de.

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) wurde am 23. Mai 2000 durch die Bundesministerien des Innern und der Justiz gegründet. Die Geschäftsstelle des BfDT wurde Anfang 2011 in die bpb integriert. Aufgabe des BfDT ist es, das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz in Deutschland sichtbar zu machen und möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Einsatz für Demokratie zu ermutigen und anzuregen. Als Kernaufgabe des BfDT wurde definiert, das zivilgesellschaftliche Engagement für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt zu sammeln, zu bündeln, zu vernetzen und ihm eine größere Resonanz in der Öffentlichkeit zu verschaffen. Nähere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.buendnis-toleranz.de/.

Auf einen Blick

  • eine Volontärin / einen Volontär (w/m/d) für das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) in Berlin
  • Beginn frühestens ab dem 01.06.2021
  • 24-monatiges Volontariat mit einer sechsmonatigen Probezeit
  • Bezahlung in Anlehnung an den Gehaltstarifvertrag für Redakteur/-innen an Tageszeitungen (2.059,00 € im 1. Ausbildungsjahr; 2.372,00 € im 2. Ausbildungsjahr)
  • Bewerbungsfrist ist der 17.05.2021
  • Online bewerben unter diesem Link
  • Konzeption des monatlichen Online-Newsletters inkl. Erstellung von Texten; technische Betreuung und Versand
  • Betreuung/ Pflege der BfDT-Homepage (Grafiken, Fotos, Video CMS Drupal)
  • Betreuung der Social-Media-Aktivitäten des BfDT
  • Mitarbeit bei der Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen verschiedener Größenordnung
  • Mitarbeit bei der redaktionellen Betreuung der BfDT-Printprodukte
  • Mitarbeit bei der Auswertung der Einsendungen der Wettbewerbe "Aktiv für Demokratie und Toleranz" sowie "BfDT-Botschafter"
  • Mitwirkung an der Erstellung aller vorbereitenden Unterlagen für den BfDT-Beirat
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Realisierung von innovativen
  • abgeschlossenes Studium (Master, Magister, Diplom, Staatsexamen für das Lehramt Sek.II) mit einer geistes-/ sozialwissenschaftlichen Fächerkombination mit mindestens der Note gut; bestenfalls sollte eines der folgenden Fächer vertreten sein: Politikwissenschaft oder Medienwissenschaft
  • redaktionelle Kenntnisse (insbesondere Online und Social Media)
  • erste Erfahrungen im Schreiben von Texten
  • Kenntnisse im Bereich Öffentlichkeitsarbeit sind wünschenswert
  • Verständnis für / Kenntnisse über die Arbeit Ehrenamtlicher in den thematischen Bereichen, die das BfDT abdeckt
  • Erfahrung im Bereich der Veranstaltungsorganisation ist wünschenswert
  • eigenes zivilgesellschaftliches Engagement ist wünschenswert
  • ein fundiertes, 24-monatiges Volontariat mit einer sechsmonatigen Probezeit
  • faire Bezahlung in Anlehnung an den Gehaltstarifvertrag für Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen (2.059,00 € im 1. Ausbildungsjahr; 2.372,00 € im 2. Ausbildungsjahr)
  • Möglichkeit der Teilnahme an internen und externen Praktika sowie Fortbildungen während des Volontariats
  • ein flexibles Arbeitszeitsystem, welches Ihnen ermöglicht, berufliche und private Herausforderungen erfolgreich miteinander in Einklang zu bringen
  • intensive Unterstützung und Begleitung in Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung
  • eine wertschätzende Behördenkultur
  • Möglichkeit zum Bezug eines Großkundentickets (Job-Ticket)

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die bpb gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber sowie ihnen gleichgestellte Personen werden gemäß dem Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch – (SGB IX) bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wir streben eine diverse, die Gesellschaft repräsentierende Belegschaft an. Die bpb begrüßt daher Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion oder sexueller Identität. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 17.05.2021 über das im Internet eingestellte Online-System unter der Kennziffer BpB-2021-020.

Der Link hierzu lautet: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BpB-2021-020/index.html

Sie gelangen zu den jeweiligen Online-Systemen auch über www.service.bund.de (Personalgewinnung-Jobbörse). Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) sind im Rahmen des Online-Verfahrens bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist im System hochzuladen.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen vom Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung.

Die Ausschreibung als PDF herunterladen.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit Vollzeit