Zum Inhalt springen
HL

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle: Projektmitarbeiter*in (w/m/d) mit dem Arbeitsschwerpunkt Branchencoaching und Transfermanagement, 7.12.

An der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.03.2022 eine Stelle im Projekt BURG gründet! PLUS zu besetzen. Die Stellenbesetzung steht unter dem Vorbehalt der Zuweisung der Projektmittel.

Projektmitarbeiter*in (w/m/d) mit dem Arbeitsschwerpunkt Branchencoaching und Transfermanagement
Arbeitszeit 30 Stunden/ Woche

Die 1915 gegründete Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bietet mit ihren beiden Fachbereichen Kunst und Design deutschlandweit ein unverwechselbares Profil mit exzellenten Ausbildungs- und Studienbedingungen an. Mit über 1.000 Studierenden zählt sie zu den größten Kunsthochschulen Deutschlands.

Das Designhaus Halle ist eine zentrale Betriebseinheit der BURG. Es versteht sich als infrastrukturell und spezifisch auf Existenzgründer*innen ausgerichtetes Angebot. 2010 als Transfer- und Existenzgründerzentrum gegründet, bietet es auf 1000 Quadratmetern Startups der Kreativwirtschaft die Möglichkeit, fünf Jahre lang ein Büro zu günstigen Konditionen zu mieten und die Infrastruktur des Hauses sowie des Hochschulcampus zu nutzen. Ein Modell, das es deutschlandweit an einer Kunsthochschule in dieser Form kein zweites Mal gibt.
Mit dem am Designhaus angesiedelten Projekt „BURG gründet! PLUS“ wird das Ziel verfolgt, die Bedingungen für erfolgreiche Existenzgründungen in der Kreativwirtschaft wesentlich zu verbessern und die Zahl nachhaltiger Gründungen zu erhöhen. Gründer*innen werden sensibilisiert und aktiviert, mit einem umfassenden Beratungs- und Weiterbildungsangebot auf die spezifischen Anforderungen des Marktes für kreative Entrepreneure vorbereitet sowie bei ihren Gründungsvorhaben individuell begleitet.
Der neu zu etablierende Projektbereich Branchencoaching und Transfermanagement zielt darauf ab, die Branchenidentität der Kultur- und Kreativwirtschaft zu stärken, Bewusstsein für die Bedeutung/Reichweite des eigenen kreativen Potentials bei den Gründer*innen und Startups zu schärfen und im Transfer von der Hochschule in andere Bereiche nachhaltig neue Impulse zu etablieren.

Aufgaben:

  • Implementierung und Betreuung des projektbezogenen Wissens-, Ideen- und Technologietransfers in den hochschulexternen Clustern Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft durch Konzeption und Umsetzung geeigneter Strategien und (Veranstaltungs)Formate
  • Vernetzung des Projekts BURG gründet! PLUS mit anderen relevanten Drittmittelprojekten und Bereichen/Einrichtungen innerhalb der Hochschule sowie Entwicklung und Durchführung gemeinsamer Initiativen/Veranstaltungen
  • Beratung potentieller Gründer*innen zum Gründungsprozess und bzgl. individueller sowie branchenspezifischer Bedarfe
  • Beratung potentieller Antragsteller*innen zu ego. und EXIST-Förderprogrammen für (Aus)Gründer*innen sowie inhaltliche und organisatorische Begleitung des gesamten Antragsprozesses in Zusammenarbeit mit den hochschulinternen Strukturen
  • Ausbau und Institutionalisierung eines Netzwerks mit unternehmerisch tätigen Schlüsselakteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelorniveau)
  • ausgeprägtes Interesse an Intra- und Entrepreneurship
  • Fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • gute Vernetzung in die Wirtschaft und Gründerszene
  • Kenntnisse der Fördermittellandschaft zur Gründungsunterstützung, insbesondere in Förderprogrammen auf Landes- (ego.) und Bundesebene (EXIST)
  • Erste Erfahrungen in interdisziplinärer und intersektoraler Zusammenarbeit erwünscht
  • Erste Erfahrungen in der Gründungsberatung/Geschäftsentwicklung von Startups oder im Business Coaching und idealerweise eine eigene Gründungserfahrung von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit dem Microsoft Office-Paket und anderen gängigen EDV-Softwares wird vorausgesetzt
  • Hohe soziale Kompetenz und Kooperationsbereitschaft, ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Fähigkeit zur selbständigen Arbeit, Flexibilität sowie sicheres Auftreten

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe 10 (TV-L).

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen und künstlerischen Bereich an und bittet Frauen daher nachdrücklich, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Benennung der Stelle mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und Urkunden, Portfolio) bis zum 07. Dezember 2020 per Mail (in einer pdf-Datei) an: stellenausschreibung(at)burg-halle.de
Nähere Auskünfte zu den Aufgaben erteilt Herr Martin Büdel unter mab(at)burg-halle.de.

Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: burg-halle.de/datenschutz-bewerbung
Bitte beachten Sie, dass schriftlich eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten können nicht erstattet werden.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Beratung Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Halle-Leipzig Bildung/Forschung Kultur / Kunst Teilzeit