Zum Inhalt springen
B

Charité: Koordinator*in COVID-19-Netzwerk Organo-Strat, 2.5.

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Im Rahmen des Netzwerks Universitätsmedizin zu COVID-19 wurde das nationale Kompetenznetz Organo-Strat gegründet, welches dezidierte Untersuchungen zum Organotropismus von SARS-CoV-2 durchführt (https://www.netzwerk-universitaetsmedizin.de/projekte/organo-strat). Für diesen Verbund wird ein*e Wissenschaftsmanager*in zur Unterstützung der zentralen Netzwerk-Koordination gesucht. Das Projekt wird bis zum 31.12.2021 durch das BMBF finanziert. Während dieser Zeit soll unter Mitwirkung der*des Stelleninhabers*in ein Antrag für eine Weiterfinanzierung des Netzwerks ab Januar 2022 verfasst werden. Die zentrale Netzwerk-Koordination arbeitet dabei eng zusammen mit der Geschäftsstelle Charité 3R. Die Stelle wird mit E13 besetzt und ist u.a. geeignet für junge Forschende, die sich in Richtung Wissenschaftsmanagement entwickeln wollen.

Aufgabengebiet

  • Unterstützung bei der Beantragung einer Folgefinanzierung für das Organo-Strat-Netzwerk (Budgetplanung u.a.)
  • Koordination der Informationsströme im Netzwerk: zentrale Anlaufstelle für Organo-Strat-Projektpartner und Abfrage von Informationen
  • Organisation und Vorbereitung von Meetings, Protokollführung, Terminüberwachung
  • Schnittstelle zum Qualitätsmanagement: Unterstützung bei der Informationsverteilung im Netzwerk
  • Schnittstelle zur zentralen Koordinierungsstelle des Netzwerks Universitätsmedizin und Beantwortung von Anfragen
  • Pflege der Webseite
  • Wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wird nach Maßgabe ihres Dienstverhältnisses ausreichend Zeit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben.

Voraussetzungen

  • Sie sind hochmotivert das Netzwerk Universitätsmedizin zu COVID-19 zu unterstützen und zum Erfolg bei der Bekämpfung dieser neuen und teils schwer verlaufenden Erkrankung beizutragen.
  • Sie haben einen beruflichen Hintergrund im Bereich Wissenschaftsmanagement, Medizin oder Naturwissenschaften.
  • Promotion ist optional.
  • Mehrere Jahre Berufserfahrung bei entweder der Koordination größerer Forschungsverbünde oder Mitarbeit in Forschungsverbünden als Principal Investigator oder vergleichbar wären vorteilhaft.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin
01.07.2021

Beschäftigungsdauer
31.12.2021

Arbeitszeit
39 Wochenstunden

Vergütung
Entgeltgruppe 13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer
DM.102.21

Bewerbungsfrist
02.05.2021

Bewerbungsanschrift
Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Andreas C. Hocke
Med. Klinik m.S. Infektiologie und Pneumologie
Molekulare Bildgebung der Immunregulation

E-Mailadresse zum Einsenden der Bewerbungsunterlagen:
charite3r@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Dr. Ida Retter
030/450 580 184
ida.retter@charite.de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Vollzeit