Zum Inhalt springen
B

Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen: Person für den Bereich „Lobbying“, 11.10.

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2019 sind 59 Prozent der deutschen Bevölkerung für einen Abzug der letzten US-Atomwaffen aus Deutschland –nur 18 Prozent wollen die Bomben hierbehalten. Gegen eine weitere Aufrüstung der Bundeswehr sprachen sich Ende 2018 wiederum 54 Prozent der Befragten aus. Oft haben wir mit unseren Forderungen große Teile der Bevölkerung hinter uns. Und dennoch lässt die Bundesregierung unentwegt Aufrüsten und will neue Kampfjets anschaffen, um auch in Zukunft US-Atombomben abwerfen zu können. Bei kaum einem anderen Thema weichen die Meinung der Bevölkerung und das Handeln der Bundesregierung so weit auseinander wie in Fragen der Sicherheitspolitik.
Um die Bevölkerung weiter hinter uns zu haben, machen wir –auf den Straßen –schon viel. Defizite hat unser Verband in der „Bearbeitung“ wichtiger Entscheider*innen. Daher sucht der DFG-VK Bundesverband zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine Person für den Bereich „Lobbying“, vorbehaltlich der aktuell laufenden Diskussion darüber unter unseren Bundesausschuss-Delegierten.
Die Arbeit findet dabei aus dem Home-Office oder im Gemeinschaftsbüro statt. Da sich der Schwerpunkt der Arbeit natürlich im politischen Zentrum des Landes, in Berlin, abspielt, ist dies auch der Standort der Arbeit. Die Bereitschaft zu Reisen ist in einem basisdemokratisch strukturierten Verband wie der DFG-VK dennoch unabdingbar.

Anforderungen:

  • Identifikation mit den Zielen und Forderungen der DFG-VK
  • Einbringungen und Umsetzung eigener Ideen in den Verband, um diese Ziele und Forderungen zu erreichen
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Bereitschaft teilweise auch abends und an Wochenenden zu arbeiten

Hauptaufgaben:

  • Lobbyarbeit der DFG-VK in Berlin
  • Kontakt mit Politiker*innen und Entscheidungsträger*innen (vor allem Bundestagsabgeordneten aber auch Diplomat*innen und Unternehmensvertretungen)
  • Organisation von persönlichen und digitalen Gesprächen, Treffen sowie von Lobbying-Events
  • Hilfe   bei  der  Organisation  von  Aktionen  in  Berlin, d. h. Entwicklung, Anmeldung und Durchführung, Mobilisierung, Pressearbeit, Kooperationmit anderen Gruppen

Sonstige Aufgaben:

  • Teilnahme an den  Bundeskongressen (alle  zwei  Jahre),  an  den  vierteljährlichen  Treffen  des Bundesausschusses sowie an den etwa monatlichen Online-Konferenzen des Bundessprecher*innenkreises
  • Enge Zusammenarbeit mit den im Verband Aktiven, den Bundessprecher*innen sowie den anderen Mitarbeiter*innen der DFG-VK
  • Unterstützung bei der Social Media-Arbeit und in anderen Bereichen, in denen Unterstützung gebraucht wird (unter Berücksichtigung der eigenen Kapazitäten und Interessen)

Was wir bieten:

  • Die Vergütung erfolgt im Rahmen der Entlohnung der politischen Geschäftsführung
  • Der Stellenumfang ist flexibel zwischen 50 und 100%
  • Flexible Arbeitszeiten und 30 Urlaubstage im Jahr
  • Arbeit in einem aufstrebenden Verband mit vielen motivierten Mitgliedern
  • Unterstützung bei der eigenen Fort-und Weiterbildung
  • Vernetzung mit politischen Gruppen und Akteur*innen

Die Stelle ist erstmal bis zum nächsten DFG-VK Bundeskongress – 31. Oktober 2021 – befristet. Es ist aber beabsichtigt die Stelle auch darüber hinaus zu erhalten.

Wir freuen uns besonders auch über Bewerbungen von Personen of Color, Schwarzen Menschen und Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte.

Bitte schickt Bewerbungen mit dem Betreff „DFG-VK Lobbying-Stelle“ bis einschließlich dem 11. Oktober 2020 an: svg@dfg-vk.de

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit Vollzeit