Zum Inhalt springen
B

Deutscher Bundestag: Büroleiter (w/m/d) für das Sekretariat des Ausschusses für die Angelegenheiten der EU, 13.12.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages ist eine oberste Bundesbehörde, die dem Verfassungsorgan Deutscher Bundestag bei der Erfüllung seiner umfassenden gesetzgeberischen und kontrollierenden Aufgaben inhaltlich und organisatorisch zuarbeitet.

Für das Sekretariat des Ausschusses für die Angelegenheiten der EU suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen Büroleiter (w/m/d).

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.

  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltungen des Ausschusses und der Erledigung wissenschaftlicher Aufgaben
  • Organisation von Sitzungen, Anhörungen und anderen Veranstaltungen des Ausschusses
  • teils selbstständige Planung, Durchführung und Nachbereitung von Reisen und Veranstaltungen des Ausschusses sowie Betreuung insbesondere ausländischer Besucher aus dem parlamentarischen Raum und Vertretern der Regierungen der EU-Mitgliedstaaten
  • Mitarbeit bei der Kontaktpflege mit den Sekretariaten der EU-Ausschüsse anderer Mitgliedstaaten und dem Europäischen Parlament
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben; Verwaltung des Repräsentationsfonds des Vorsitzes; Bearbeitung von Kostenerstattungsanträgen im Rahmen von Anhörungen

Qualifikationserfordernisse:

Bewerberinnen und Bewerber müssen zwingend über einen für den Zugang zum nichttechnischen Verwaltungsdienst berechtigenden Abschluss (Dipl. FH/Bachelor) verfügen.

Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber, die

  • aufgrund nachgewiesener berufspraktischer Erfahrungen über gründliche und umfassende Kenntnisse
  • des parlamentarischen Systems in Deutschland und der Aufgaben und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages
  • des institutionellen Systems und Rechtssetzungsverfahrens der Europäischen Union
  • der Grundlagen für die parlamentarische Mitwirkung in EUAngelegenheiten
  • über gute englische Sprachkenntnisse (Niveaustufe B 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen oder vergleichbar)

verfügen.

Die genannten Qualifikationserfordernisse müssen zum Bewerbungsschluss vorliegen und durch aussagekräftige Unterlagen nachgewiesen sein. Unvollständige und nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden. Kenntnisse der englischen Sprache können durch entsprechende Sprachzertifikate oder einen mindestens dreimonatigen Auslandsaufenthalt oder ebenso lange berufspraktische Erfahrungen, jeweils mit Englisch als Arbeitssprache, nachgewiesen werden.

Darüber hinaus sind erwünscht:

  • gründliche und umfassende Verwaltungskenntnisse,
  • gründliche Kenntnisse der Organisation und Aufgaben der Bundestagsverwaltung (GOBT, Geschäftsverteilungsplan),
  • Flexibilität, Verhandlungsgeschick, Organisationstalent und erfahrung,
  • neben Deutsch und Englisch gute Kenntnisse einer weiteren Amtssprache der EU (vorzugsweise Französisch),
  • Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Entwicklung von Eigeninitiative, Freude an Teamarbeit,
  • Verständnis für politische Zusammenhänge,
  • Geschick im Umgang mit Mitarbeitern, Durchsetzungsvermögen,
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft zu Mehrarbeit in Sitzungswochen,
  • sicheres Auftreten, gute und klare schriftliche und mündliche Ausdrucksweise.

Die Bezahlung erfolgt nach der Bundesbesoldungsordnung (Besoldungsgruppe A 12/ 13 g) bzw. dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 12).

Als Arbeitgeberin bietet die Bundestagsverwaltung unter anderem Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge, eine Betriebskindertagesstätte ohne Sommer-Schließzeiten, Fortbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zum Bezug eines Jobtickets.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt daher die Bewerbungen von Frauen wie Männern mit Kindern. Der Arbeitsplatz ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse teilzeitgeeignet.

Die Verwaltung des Deutschen Bundestages sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (Schulabschluss- und Ausbildungszeugnisse, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) unter Angabe der Kennziffer PE 1/ 11 bis zum 13. Dezember 2019 (Datum des Poststempels bzw. E-Mail-Eingang) an:

Deutscher Bundestag
Referat ZV 1 – Platz der Republik 1 – 11011 Berlin
bewerbung.zv1@bundestag.de

Bitte sehen Sie von der Zusendung von Bewerbungsmappen und Originaldokumenten ab. Die Übersendung der Bewerbungsunterlagen in gehefteter oder geklammerter Form ist ausreichend. Bei Bewerbungen per E-Mail fassen Sie bitte nach Möglichkeit alle Anhänge in eine pdf-Datei zusammen. Eine Rücksendung von Bewerbungsunterlagen kann grundsätzlich nicht erfolgen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen ausschließlich auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt werden können und eine persönliche Abgabe an den Eingängen der Bundestagsgebäude leider nicht möglich ist.

Die Verarbeitung der mit Ihrer Bewerbung übermittelten Daten erfolgt auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz. Die Informationen nach Artikel 13 und Artikel 14 DSGVO erhalten Sie zusammen mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung übersandt.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Koordination Projekte / Veranstaltungen Verwaltung Berlin und Umgebung Politik / Verwaltung Teilzeit Vollzeit