Zum Inhalt springen
HL

Deutsches Biomasseforschungszentrum: wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) „Wissenskommunikation“, 5.10.

Das DBFZ befasst sich mit technischen, ökonomischen und ökologischen Fragestellungen auf dem Gebiet der energetischen und integrierten stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe in der Bioökonomie. Zur Verstärkung unseres Teams im Bereich Bioenergiesysteme suchen wir ab sofort einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)
„Wissenskommunikation“

IHRE TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:

  • Entwicklung und Analyse zielgruppengerechter Instrumente (Konzepte, Formate, Strategien) zur Wissenskommunikation
  • Erprobung und Umsetzung der entwickelten Wissenstransferformate in laufenden Projekten wie „Modellregionen Bioökonomie im Strukturwandel“ und dem „Bioökonomieatlas“, Planung und Durchführung von Veranstaltungen zum Stakeholderengagement
  • Wissenschaftliche Auswertung, Optimierung und Publikation der erzielten Ergebnisse
  • Weiterentwicklung des Wissenskommunikations- und transfer-konzeptes des DBFZ
  • Entwicklung von Projektideen im Themenfeld Forschungstransfer

WIR ERWARTEN:

  • Wissenschaftlicher Universitäts- oder Hochschulabschluss (Master, Diplom) im Bereich Kommunikationswissenschaften, Journalistik, Medienwissenschaften, Publizistik oder vergleichbare Studiengänge
  • Mehrjährige Erfahrung in der zielgruppengerechten Aufarbeitung komplexer wissenschaftlicher Themen für verschiedene Medienformate (Print, Online, Social Media etc.)
  • Erfahrung in der Organisation und Durchführung von Wissenskom-munikations-Projekten, öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und Agenda Setting
  • Kreativität und sehr gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • Kenntnisse im Bereich Bioökonomie und Strukturwandel von Vorteil

WIR BIETEN:

  • Ein familienbewusstes, modernes Arbeitsumfeld in einem kollegialen Arbeitsklima
  • Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Eine Vergütung nach TVÖD (Bund) EG 13 einschließlich der Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes wie z. B. Betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeitregelung
  • Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und zunächst auf 2 Jahre befristet.

Bitte bewerben Sie sich mit Ihrer aussagefähigen Bewerbung (nur 1 Anhang, vorzugsweise als pdf, max. 2 MB).

Kennziffer: 330920101
Bewerbungsfrist: 05.10.2020
E-Mail: bewerbung@dbfz.de

Für eine verschlüsselte Übermittlung Ihrer Bewerbung können Sie das Uploadformular Cryptshare nutzen.
www.dbfz.de/stellen

Ansprechpartnerin:
Frau Alexandra Mohr-Schüppel
Telefon: +49 (0)341 2434-112

Das DBFZ strebt eine Erhöhung des An-teils von Frauen in der Belegschaft an und fordert deshalb qualifizierte Wissenschaft-lerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei glei-cher Eignung besonders berücksichtigt. Die bevorzugte Berücksichtigung von Schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellte Bewerber kann nur erfolgen, wenn ein entsprechender Nachweis der Bewerbung beigefügt ist.

Reisekosten, die dem Bewerber (m/w/d) bei einem Bewerbungsgespräch entstehen, können nur nach der „Regelung über den Reisekostenzuschuss für Vorstellungsreisen für das Bundesministerium des Inneren und den Geschäftsbereich BMI“ (ZI1-30201/2#1) erstattet werden.

Für die interne Verarbeitung Ihrer Fotos übermitteln Sie uns bitte eine schriftliche Einwilligung. Ansonsten bitten wir von der Verwendung von Fotos in Ihren Bewerbungsunterlagen abzusehen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Kommunikation / Lobbying Konzeption Halle-Leipzig Bildung/Forschung Vollzeit