Zum Inhalt springen
B

Deutsches Institut für Urbanistik: Mitarbeiter*in (m/w/d) mit Schwerpunkt im kommunalen Klimaschutz, 26.10.

Das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist die Forschungs-, Fortbildungs-, Beratungs- und Informationseinrichtung der deutschen Städte. Es bearbeitet interdisziplinär und praxisnah Aufgaben- und Problemstellungen, die Kommunen heute und in Zukunft zu bewältigen haben.

Das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) sucht

am Arbeitsort Berlin ab baldmöglichst

eine/n Mitarbeiter*in (m/w/d) 

mit mindestens 80 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit,

 zunächst befristet bis 30.11.2021 im Zusammenhang mit einer Elternzeitvertretung (vorbehaltlich des Antritts der Elternzeit).
Eine Verlängerung über den Zeitraum der Elternzeit hinaus ist angestrebt.

Das Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (SK:KK) am Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) ist Ansprechpartner in allen Fragen des kommunalen Klimaschutzes. Im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMU) berät es Kommunen sowie Akteurinnen und Akteure des kommunalen Umfelds dazu, wie sie Ideen und Projekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des BMU und anderer Förderprogramme umsetzen und fördern lassen können. In verschiedenen Veranstaltungen vernetzt das SK:KK unterschiedliche Akteurinnen und Akteure und fördert so den Erfahrungsaustausch innerhalb der Klimaschutz-Community. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. (weitere Informationen siehe www.klimaschutz.de/skkk).

Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst im Besonderen:

  • Koordination, Planung und Prozessoptimierung des umfangreichen Veranstaltungsportfolios des SK:KK (Jahresplanung, Aufgabenverteilung, Controlling, Berichterstattung),
  • eigenverantwortliche Planung, Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung von Veranstaltungen wie Fach-, Vernetzungs- oder Informationsveranstaltungen, Bürgermeisterdialoge, Webinare o.Ä. in enger Absprache mit dem wissenschaftlichen Kollegium,
  • eigenverantwortliche Einsatz- und Terminkoordination des wissenschaftlichen Kollegiums und der begleitenden Assistenz,
  • Bereitstellung von Informationen in der Rolle als zentrale/r Ansprechpartner*in für Fragen zu Veranstaltungen für die Kolleg*innen,  den Auftraggeber und Kooperationspartner,
  • Verantwortung für die Einhaltung von Budgets und zeitlichen Vorgaben,
  • Unterstützung der Projektleitung und des Auftraggebers bei der Weiterentwicklung des bestehenden Angebots und innovativer und zukunftsorientierter Veranstaltungskonzepte,
  • Planung und Koordination interner Prozesse und externer Dienstleister inklusive Kosten- und Zeitplanung und vorbereitende, buchhalterischer Tätigkeiten (u.a. Rechnungen von Dienstleistern prüfen, Bestellungen gegenzeichnen, Budgetübersichten aktualisieren),
  • Unterstützung der Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Beratung,
  • Unterstützung und Beratung des Auftraggebers und der Projektleitung bei der Weiterentwicklung des bestehenden SK:KK-Angebots.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, B.A. oder Diplom (FH), der Betriebswirtschaftslehre, Geistes-, Verwaltungs- oder Kommunikationswissenschaften oder vergleichbar,
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Veranstaltungs- und Eventmanagement idealerweise in Koordinationstätigkeit für ein vielfältiges Veranstaltungsportfolio (Methoden, Formate, Orte usw.),
  • fortgeschrittene Kenntnisse des MS-Office-Pakets (Excel, PowerPoint u.a.) und die Fähigkeit, diese im Projektmanagement effektiv einzusetzen bzw. weiterzuentwickeln sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in die institutsinterne Veranstaltungssoftware Cursor CRM,
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie die Gabe, Veranstaltungsthemen ansprechend und zielgruppengerecht  aufzubereiten (z.B. für Flyer und das Internetportal),
  • ausgeprägte Kommunikationskompetenz und verbindliches Auftreten gegenüber Partnern und Kollegium sowie Gespür für die Belange unterschiedlichster Projektpartner,
  • Sorgfalt, hervorragende Organisations- und Teamfähigkeit und eine sehr hohe Servicebereitschaft,
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im Bundesgebiet sowie das Interesse an Klima-, Energie-, und Umweltpolitik runden Ihr Profil ab.

Das bieten wir Ihnen:

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einem interdisziplinär zusammengesetzten Institut mit großer gesellschaftlicher Bedeutung, hoher Anerkennung und zukunftsweisenden Themengebieten,
  • Bezahlung nach TVöD Bund sowie betriebliche Altersversorgung,
  • tarifliche Jahressonderzahlung sowie ein jährliches Leistungsentgelt,
  • Arbeitszeit von 39 Stunden/Woche bei Vollzeitbeschäftigung,
  • flexible Arbeitszeiten mit Gleitzeitregelung und 30 Tagen Urlaub pro Jahr,
  • flexible Rahmenbedingungen und Teilzeitmodelle zur Gewährleistung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zur Realisierung unterschiedlicher Arbeitsformen für verschiedene Lebenssituationen,
  • Jobticket und Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlins Mitte,
  • kollegiales Miteinander, flache Hierarchien und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TVöD abhängig von der Qualifika­tion der Bewerberin/des Bewerbers (m/w/d) und den tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten bis Entgeltgruppe 11 TVöD (http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/ ).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei sonst gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis 26.10.2020 über unser Online-Bewerbungsformular (siehe Link bzw. unter „jetzt bewerben“).

Fragen zum Stellenprofil beantwortet Ihnen gerne Herr Meißner unter der Telefonnummer: 030/39001-267.

Hinweis: Für die Vorstellungsgespräche sind insbesondere die KW45 und 46 vorgesehen.

Ansprechpartner*in: Ludwig Meißner
Tel.: +49 30 39001267
Fax.: +49 30 39001124
Bereich: FB4 Umwelt
Bewerbungsfrist: 26. Oktober 2020

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Drittmittel / Finanzen / Fundraising Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Verwaltung Berlin und Umgebung Bildung/Forschung Teilzeit Vollzeit