Zum Inhalt springen
B

DorfwerkStadt: Stadtteilkoordination Mierendorff-INSEL (w/m/d), 10.11.

Wir suchen zum 1.12.2019 für die Mierendorff-INSEL in Berlin Charlottenburg eine Stadtteilkoordination (w/m/d), Stellenumfang 20 Std.

Die DorfwerkStadt ist ein gemeinnütziger freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit Sitz auf der Mierendorff-INSEL in Charlottenburg. Schwerpunkte sind soziale und kommunale Entwicklungsprozesse, Beratungs- und Fortbildungsprojekte. Methodisch stehen Partizipation, Eigenverantwortung und Sozialraumorientierung im Fokus. Seit 2007 ist im Verein die vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf eingerichtete Stelle der Stadtteilkoordination des vereinfachten Stadtteilmanagements angesiedelt. Die Stelle ist vorerst wegen der aktuellen Projektlaufzeit bis Ende 2020 befristet. Eine Verlängerung ist zu erwarten.

In Absprache mit der Geschäftsleitung erfüllen Sie folgende Aufgaben:

  • Unterstützung beim Aufbau nachbarschaftlicher Strukturen, partizipative Förderung des bewohnerschaftlichen Engagements und der Selbsthilfe
  • Konzeptionelle Unterstützung der Initiative Nachhaltige Mierendorff-INSEL
  • Initiieren, Entwickeln, Durchführen und Abrechnen von Projekten im Stadtteil
  • Koordination der Aktivitäten des Nachbarschaftshauses „Haus am Mierendorffplatz“
  • Zusammenarbeit mit dem bezirklichen Stadtteilmanagement
  • Regelmäßige Sprechstunde für die Einwohnerschaft
  • Organisation von Veranstaltungen, davon mind. 2 Stadtteilevents / Jahr (Kiezfest, KiezFlohmarkt)
  • Mittelverwendung der Stadtteilkoordination
  • Betreuung der Ehrenamtlichen
  • Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter, Aushänge, Zuarbeiten für die Webseite mierendorffinsel.org, Pressearbeit)
  • Vertretung der Stadtteilkoordination in den entsprechenden (Kiez-) Gremien, z.B. im Stadtteilbeirat und in der bezirklichen Ämterrunde

Was wir erwarten:

  • Erfahrung im Arbeitsfeld der sozialen Arbeit, idealerweise in Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit
  • Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten sowie zur praktischen Umsetzung von Projekten, auch unter Zeitdruck
  • Interesse am Kontakt mit vielen verschiedenen Akteuren im Kiez
  • Strukturierte Arbeitsweise und eine gute Mischung aus teamorientiertem und selbstständigem Arbeiten
  • Bereitschaft 1-2 x pro Woche nachmittags zu arbeiten, nach Bedarf Wahrnehmen von Terminen am Abend /ausnahmsweise am Wochenende (ca. 1x monatlich)
  • Das Augenmerk soll auf einen generationsübergreifenden Ansatz, die Einbeziehung von gesellschaftlichen Randgruppen und Benachteiligten, sowie die Förderung der Interkulturalität gerichtet sein
  • Humor, Geduld und Menschenliebe

Die Stelle hat einen Umfang von 20 Std/ Woche und wird angelehnt an TVÖD bezahlt. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte unter Angabe Ihres frühestmöglichen Arbeitsbeginns bis zum 10. November ausschließlich per E-Mail bei Andrea Isermann-Kühn (Geschäftsführung): andrea.isermann-kuehn@dorfwerkstadt.de. Die Gespräche finden voraussichtlich in der KW 47 statt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit