Zum Inhalt springen
B

Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung: Projektleiter*in Weiterentwicklung Stipendienförderung, 4.4.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Vorstandsbereich Internationale Programme von Brot für die Welt in der Abteilung Europa, Nahost und Weltweite Programme des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e. V. in Berlin eine*n

Projektleiter*in Weiterentwicklung Stipendienförderung (50%)

Ausschreibungsziffer 1637, befristet für 6 Monate

Die Stipendienförderung ist Teil des Aufgabenbereichs der Abteilung Europa, Nahost und weltweite Programme von Brot für die Welt. Schwerpunkt des Stipendienreferats ist die Förderung von Stipendiat*innen aus dem globalen Süden und Osten in den Bereichen entwicklungsbezogene, sozialdiakonische und kirchlich-theologischen Studiengänge. Im Rahmen einer 2020 begonnenen Aufgabenkritik wurde mithilfe eines externen Gutachtens überprüft, wie das Förderinstrument Stipendien zukünftig effektiver und effizienter gestaltet werden kann. Ab Frühjahr 2021 beginnt die Umsetzungsphase, für die eine Projektleitung gesucht wird.

Hauptaufgabe ist die Projektleitung zur Weiterentwicklung des Instruments Stipendien auf Basis des Umsetzungsplans in enger Abstimmung mit der Abteilungsleitung und dem monatlich tagenden Steuerungskreis. Dazu zählt die Verantwortung der hierzu erforderlichen Planung, Koordination, Projektkommunikation und in Abstimmung intern mit den Mitgliedern des Steuerungskreises, weiteren beteiligten Führungskräften anderer Arbeitseinheiten sowie insbesondere der Mitarbeitenden.

Das Aufgabengebiet im Einzelnen:

  • inhaltliche Gestaltung bzw. Feinkonzeption des Projekts
  • eigenverantwortliche Projektplanung und -Nachverfolgung und regelmäßiges monatliches Briefing des Steuerungskreises
  • Operationalisierung der von der Leitung abgenommenen Projektzwischenergebnisse
  • Unterstützung der Organisationseinheiten bei der Optimierung von Prozessen/Schnittstellen
  • Sicherstellen der Einhaltung von Termin- und Inhaltszielen
  • eigenverantwortliche Steuerung der Erreichung dieser Ziele
  • Verantworten des Projektrisikomanagements
  • Sicherstellung der Abstimmung zwischen Arbeitspaketen/Teilprojekten innerhalb des Projekts
  • Vorbereitung, Durchführung und Moderation von projektbezogenen Sitzungen und Klausuren
  • Einsatz von Projektmanagementtools und kollaborativen Tools

Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit stellenrelevanter Qualifikation
  • berufliche Erfahrungen und Methodenkenntnis in der Leitung komplexer Projekte sowie im Prozessmanagement
  • gute Kenntnisse der internationalen Zusammenarbeit und Stipendienarbeit erwünscht
  • ausgeprägte systematische Arbeitsweise und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Erfahrung in der Moderation von Gruppen
  • sichere Anwendung digitaler Projektmanagementtools
  • gute Beratungs- und Kommunikationskompetenzen
  • Konfliktfähigkeit, Souveränität und diplomatisches Geschick
  • Analysefähigkeit, Belastbarkeit, Lernbereitschaft
  • ausgeprägte soziale Fähigkeiten und Sensibilität
  • Teamfähigkeit, Kreativität

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen die Abteilungsleiterin Frau Ilonka Boltze (Tel.: 030 / 65211-1287) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 13 nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 4. April 2021.

Jetzt bewerben

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit