Zum Inhalt springen
B

Fachhochschule Potsdam: akademische*r Mitarbeiter*in (w/m/d), 4.11.

Fachbereiche: Sozial- und Bildungswissenschaften, STADT I BAU I KULTUR, Bauingenieurwesen, Design, Informationswissenschaften

Die Fachhochschule Potsdam (FHP) ist eine innovative, zukunftsorientierte und praxisnahe Hochschule. Sie hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1991 zu einer festen Säule in der Wissenschaftslandschaft der Region entwickelt. Derzeit ist es den Studierenden möglich in 32 Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen mit beruflich nachhaltigen Perspektiven zu studieren. Mit 100 Professorinnen und Professoren betreuen wir zurzeit rund 3.800 Studierende. Die Professorinnen und Professoren werden dabei von etwa 250 weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt. Die FH gewährleistet überschaubare Strukturen, kleine Seminargruppen, Interdisziplinarität und eine enge Partnerschaft zwischen Lehrenden und Studierenden.

Im Rahmen der Initiative von Bund und Ländern zur Förderung der Gewinnung und Entwicklung des professoralen Nachwuchses an Fachhochschulen („FH-Personal“) ist, vorbehaltlich der Mittelzuwend-ung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt (angestrebt wird der 01.01.2020) die Stelle für eine*n

Akademische*n Mitarbeiter*in (w/m/d)

Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L

Kennziffer: 34 / 2019

im Umfang von 40 Wochenstunden (100%) befristet bis zum 30.06.2020 zu besetzen.

In einem ersten Schritt wird die Fachhochschule Potsdam unter dem Titel „FHP-Mittelbau-Dual“ ihre spezifische Ausgangssituation und relevante Rahmenbedingungen für die Rekrutierung und Qualifizierung professoralen Personals analysieren und darauf aufbauend ein Konzept zum strategischen Vorgehen bei der Gewinnung von Professor*innen erarbeiten. Sofern sich das zu erstellende Konzept im weiteren Wettbewerb erfolgreich positioniert und für den zweiten Schritt der Umsetzungsphase auserwählt wird, ist eine weitere Beschäftigung und Qualifizierung (Promotion oder anderes) möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige Erarbeitung einer umfassende Stärken-Schwächen-Analyse und eines darauf aufbauenden Konzepts zur Gewinnung und Entwicklung professoralen Personals an der Fachhochschule Potsdam
  • Analyse der spezifischen Rahmenbedingungen der Fachhochschule Potsdam vor dem Hintergrund des hier vertretenen Fächerspektrums und des regionalen Arbeitsmarktes
  • Eingehende Analyse des künftigen Personalbedarfs und des Bedarfs an Kooperationen im Hinblick auf das derzeitige und angestrebte Profil der Fachhochschule Potsdam
  • Konzeptionierung von Maßnahmen der Hochschule zur möglichst frühzeitigen Bindung potentieller Berufungskandidat*innen unter Einbeziehung vorhandener und neu zu erschließender Partner der Fachhochschule Potsdam (Kooperationen, Netzwerke)
  • Berücksichtigung administrativer Strukturen und Prozesse sowie von Verwaltungs- und Governance-Fragen

Unser Anforderungsprofil:

  • Hochschulabschluss (Master/Diplom) bevorzugt in wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Disziplinen bzw. einem für die Aufgabe passenden Hintergrund
  • Analytische und strategische Fähigkeiten sowie eine strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen im Kontext der speziellen Situation an (Fach-)Hochschulen, insbesondere hinsichtlich Qualifizierung des (eigenen) wissenschaftlichen Nachwuchses und dessen Karrierewege zur Professur
  • praktische Erfahrungen mit Werkzeugen und Methoden des Projektmanagements und mit Projektkommunikation
  • Berufserfahrungen im Hochschul-/Wissenschaftsmanagement sind von Vorteil
  • wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Organisations- und Personalentwicklung

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Matthias Hauf (mhauf@fh-potsdam.de) bzw. Prof. Dr. Eva Schmitt-Rodermund (präsidentin@fh-potsdam.de) gerne zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit der Mitarbeit an einer interessanten Zukunftsaufgabe der Fachhochschule Potsdam
  • eine kollegiale Atmosphäre in einem Team aus Hochschulleitung, Stabsstellen und Verwaltung
  • eine familienfreundliche Hochschule, mit Angeboten für eine tragfähige Balance von Arbeiten, Lehren, Forschen, Studieren und Familie
  • Angebote im Rahmen Gesundheitsmanagement
  • Zusätzliche Altersvorsorge über die VBL
  • Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung

Informationen zur Fachhochschule Potsdam finden Sie unter www.fh-potsdam.de. Die Fachhochschule versteht sich als familienfreundliche Hochschule. Für mögliche Bewerbungsgespräche kann bei Bedarf eine Kinderbetreuung eingerichtet werden.

Die FH Potsdam setzt sich für Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit ein und strebt in allen Bereichen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Um den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen, fordern wir qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Behinderung bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben hin.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Arbeitsnachweise) und unter Angabe der Kennziffer 34/2019 bis zum 04.11.2019 ausschließlich per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung@fh-potsdam.de richten.

Die im Rahmen Ihrer Bewerbung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden auf der Grundlage des § 26 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes verarbeitet. Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Kommunikation / Lobbying Konzeption Berlin und Umgebung Bildung/Forschung Vollzeit