Zum Inhalt springen
B

Freie Universität: Koordinator/-in für Core Facilities (m/w/d), 29.6.

Zentrale Universitätsverwaltung – Abt. VI: Forschung – Abteilungsleitung Stabsstelle FU-BUA: Berlin University Alliance

Koordinator/-in für Core Facilities (m/w/d) Vollzeitbeschäftigung befristet auf 2 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: 2020-SC5

Bewerbungsende: 29.06.2020

Die Berlin University Alliance ist der gemeinsame Verbund der drei Berliner Universitäten Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin sowie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Die vier Partnerinnen haben sich zusammengeschlossen, um den Wissenschaftsstandort Berlin zu einem gemeinsamen Forschungsraum weiter zu entwickeln, der zur internationalen Spitze zählt. Im Zentrum der Zusammenarbeit stehen dabei die gemeinsame Erforschung großer gesellschaftlicher Herausforderungen, die Stärkung des Austausches mit der Gesellschaft, die Nachwuchsförderung, Fragen der Qualität und Wertigkeit von Forschung sowie übergreifende Vorhaben in den Bereichen Forschungsinfrastruktur, Lehre, Diversität, Chancengerechtigkeit und Internationalisierung. Gemeinsam forschen, lehren, lernen und arbeiten rund 1.700 Professuren, 100.000 Studierende, 12.000 Promovierende und 26.000 Beschäftigte in der Berlin University Alliance.

Mit ihrem Antrag „Crossing Boundaries toward an Integrated Research Environment“ ist die Berlin University Alliance erfolgreich in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder.

Die Berlin University Alliance hat sich zum Ziel gesetzt, exzellente wissenschaftliche Infrastrukturen der Partnereinrichtungen als Grundvoraussetzung für erfolgreiche Forschung zu vernetzen und zu fördern. Dazu werden die Aktivitäten auf diesem Gebiet gebündelt und der gegenseitige Zugang zu und die Nutzung von z. B. Großgeräten, Sammlungen oder Forschungsdaten vereinfacht.
Diese gemeinsame Basis soll (i) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Durchführung ihrer Forschung unterstützen, (ii) die zukünftige Planung wissenschaftlicher Infrastrukturen im Raum Berlin erleichtern, (iii) die Einwerbung von Drittmitteln für darauf aufbauende Forschungsprojekte unterstützen sowie (iv) vernetzte Gerätezentren selbst für die Akquise direkter Drittmitteleinwerbungen öffnen. Dadurch können wissenschaftlicher Mehrwert und wirtschaftliche Synergien geschaffen sowie die Attraktivität des Wissenschaftsstandorts Berlin für Forschende, Lehrende und Studierende gesteigert werden.

Aufgabengebiet:
– Planung, Abstimmung und Umsetzung von Maßnahmen im Bereich Core Facilities der Berlin University Alliance
– Unterstützung bei der Koordination des Handlungsfeldes „Gemeinsame wissenschaftliche Infrastrukturen“ des Verbundes
– Enge Zusammenarbeit mit der mit der AG Core Facilities, dem Prozessmanagement sowie den Core Facilities Verbundpartnerinnen
– Aktives Kooperationsmanagement zwischen existierenden Core Facilities der Berlin University Alliance
– Entwicklung und Implementierung passgenauer Unterstützungsmaßnahmen von Core Facilities entlang den Zielen des Verbundes;
– Koordination von Anträgen zur Einwerbung von Drittmitteln im Bereich Core Facilities

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium oder gleichwertige Fähigkeiten und 
Erfahrungen.

(Berufs-)Erfahrung:
– Mindestens drei Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit interdisziplinären Teams
– Mindesten drei Jahre Erfahrung im Bereich wissenschaftliche Infrastrukturen oder Core Facilities

Erwünscht:

– Promotion
– Hervorragende Organisations-, Moderations- und Kommunikationsfähigkeit
– Fundierte EDV-Kenntnisse
– Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
– Erfahrung in der Beantragung und Durchführung wissenschaftlicher Projekte mit mehreren Projektpartnern
– Erfahrung in einem oder mehreren der folgenden Punkte: Verfassen von Drittmittelanträgen, selbständige Einwerbung von Drittmitteln, Beantragung und Durchführung wissenschaftlicher Projekte mit mehreren Projektpartnern.
– ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem und vernetztem Denken, Engagement zur strategischen Weiterentwicklung des übertragenen Aufgabenbereichs, ziel- und serviceorientierte Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft sowie Kooperations- und Teamfähigkeit.

Weitere Informationen erteilt Frau Franziska Schaar (franziska.schaar@fu-berlin.de / 030 838 64905).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Ulrich Rössler: forschung@fu-berlin.de

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des Präsenznotbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin
Zentrale Universitätsverwaltung – Abt. VI: Forschung
Abteilungsleitung
Stabsstelle FU-BUA
Ulrich Rössler
Kaiserswerther Str. 16-18
14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Drittmittel / Finanzen / Fundraising Konzeption Koordination Berlin und Umgebung Bildung/Forschung Vollzeit