Zum Inhalt springen
B

Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen: wissenschaftliche Assistenz der Projektleitung (m/w/d), 6.9.

Bei der Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen ist im Teilprojekt „Daten der Verfolgung“ des Forschungsverbundes „Landschaften der Verfolgung“ die Vollzeitstelle

einer wissenschaftlichen Assistenz der Projektleitung (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Der Forschungsverbund „Landschaften der Verfolgung. Forschungsverbund zur Erfassung und Analyse der politischen Repression in SBZ und DDR“ der Humboldt-Universität zu Berlin, der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen sowie weiterer universitärer und außeruniversitärer Partner wird seit Anfang 2019 durch das BMBF gefördert.

Der Verbund erarbeitet eine Datenbank, um erstmals exakte Aussagen zur Gesamtzahl der politischen Häftlinge und der aus politischen Gründen Inhaftierten, Getöteten und Deportierten treffen zu können. Das Teilprojekt der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen übernimmt die Federführung für das Modul I „Daten politischer Verfolgung“. Es umfasst die Aufgabe, die Opfer politischer Verfolgung in SBZ und DDR auf der Basis der zur Verfügung stehenden Quellen (amtliche Dokumente, Ego-Dokumente, öffentliche Quellen, bestehende Datenbanken) möglichst vollständig zu erfassen. Die Gedenkstätte erfasst die durch deutsche Organe Getöteten, Inhaftierten, Zwangsausgesiedelten sowie, soweit möglich, auch der in Jugendwerkhöfe und psychiatrische Anstalten aus politischen Gründen Zwangseingewiesenen und der bei Fluchtversuchen Verletzten. Zur Ergebnisverwertung werden Namen und Daten aller politisch Verfolgten öffentlich zugänglich gemacht, sofern dies rechtlich möglich ist. Dazu wird ein Online-Portal geschaffen.

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich im ehemaligen Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Sie hat die Aufgabe, die Geschichte der Haftanstalt zu erforschen, über Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen zu informieren und zur Auseinandersetzung mit der politischen Verfolgung und Unterdrückung in der kommunistischen Diktatur anzuregen.

Aufgaben

  • Unterstützung des Projektleiters bei der wissenschaftlichen Weiterentwicklung, Realisierung, Koordination und Verwaltung des Modul I (Projektmanagement)
  • Betreuung der Entwicklung und Umsetzung der Internetseite des Projekts
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, einschließlich der Leistungsbeschreibung, für die Erstellung der Website des Projekts durch einen Internetdienstleister
  • Ansprechpartner für den später beauftragten Dienstleister / Koordination der Zusammenarbeit mit Internetdienstleistern
  • Betreuung der Weiterentwicklung der Projektdatenbank
  • Statistische Datenanalyse, Datacleaning, Datenvisualisierung der Projektdatenbank
  • Anleitung, Durchführung und Korrektur der Dateneingabe
  • Durchführung wissenschaftlicher RecherchenErstellung wissenschaftlicher Texte

Voraussetzungen

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialwissenschaften/Soziologie/Politik, Geschichte mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss
  • oder erfolgreich abgeschlossenes Studium der Medien-, Medizin- oder Wirtschaftsinformatik an einer Hochschule oder Universität mit Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomabschluss mit einem ausgewiesenen historischen Interesse
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der technischen Umsetzung von Datenbankprojekten und Webseiten/Internetauftritten
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Management von Projekten
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der statistischen Auswertung von Massendaten (Stata, SPSS Statistics, u. ä.)
  • Hohe Medienaffinität
  • Strukturierte Arbeitsweise, Organisationsgeschick, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Innovationsfreude, Kreativität und hohes Engagement
  • Sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich ist Berufserfahrung im Bereich von Gedenkstätten oder vergleichbaren historisch-politischen Bildungseinrichtungen
  • hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich sind gute Kenntnisse der Geschichte der DDR, des MfS und der Geschichte der politischen Repression in kommunistischen Diktaturen

Die Vollzeitstelle ist zunächst bis 31.12.2022 befristet. Vorbehaltlich der Mittelzuweisung durch den Förderer wird eine Verlängerung um zwei Jahre angestrebt.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,4 Stunden.

Die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Anerkannt schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung ggf. bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Bei inhaltlichen Nachfragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an Dr. Michael Schäbitz: m.schaebitz@stiftung-hsh.de.

Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und ggf. Nachweisen über einschlägige wissenschaftliche Tätigkeiten, richten Sie bitte vorzugsweise per
E-Mail im PDF-Format (in einer Datei, max. 5 MB) an personal@stiftung-hsh.de oder schriftlich bis zum 06.09.2020 (eingehend) an unten genannte Anschrift. Die Kennung lautet: „LdV“

Hinweis zum Datenschutz: Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten zur Abwicklung des Bewerbungs- und ggf. Einstellungsverfahrens gespeichert werden. Wir behandeln diese Daten mit größter Sorgfalt nach den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstehende Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Weitere Informationen über die Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen erhalten Sie auch im Internet unter www.stiftung-hsh.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Valentina Müller
Genslerstraße 66
13055 Berlin

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Verwaltung Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Vollzeit