Zum Inhalt springen
B

Goethe-Institut: Referent*in (m/w/d) Ministeriale Verbindungsarbeit, 6.5.

Das Goethe-Institut e.V. sucht ab 01.07.21 (oder später) befristet bis 30.06.25 in Vollzeit (39,00 Stunden/Woche) für den Bereich ,,Kommunikation“ im Hauptstadtbüro Berlin eine*n engagierte*n Referent*in (m/w/d) Ministeriale Verbindungsarbeit. 

Das Goethe-Institut bietet weltweit papierbasierte Deutschprüfungen an. Diese sollen nun digitalisiert werden, so dass in Zukunft auch ortsunabhängig Prüfungen abgelegt werden können (Remote Proctored Exams).

IHR AUFGABENGEBIET

  • Konzeption, strategische Weiterentwicklung und Koordination des Arbeitsfeldes der politischen Verbindungsarbeit zu Bundesministerien
  • Ausbau von Kontakten in Ministerien sowie in der Staatskanzlei und -verwaltung Berlin
  • Laufende Beobachtung der politisch und strategisch relevanten Entwicklungen
  • Schnittstelle der Fachabteilungen der Zentrale zu Ministerien einschließlich Beratung und Begleitung bei der Kommunikation
  • Strategische Beratung des Vorstands im Hinblick auf die Kommunikation mit Bundesministerien
  • Netzwerkmanagement und Veranstaltungsmanagement

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse der Arbeitsweise, Struktur und Organisation des gesamten Goethe-Instituts und seiner Gremien
  • Sehr gute Kenntnisse der politischen und der Berliner Szene
  • Sicheres und gewandtes Auftreten
  • Ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenz
  • Hohe Konzeptions- und Organisationsstärke
  • Hohe Flexibilität und überdurchschnittliche Belastbarkeit
  • Sicherer Umgang mit MS-Office
  • Verhandlungssichere Englischkenntnisse sowie weitere Fremdsprachen erwünscht

WIR BIETEN IHNEN

  • Eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde
  • Flexible Arbeitszeitmodelle (mobiles Arbeiten, Gleitzeit, Teilzeit), gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, KiTa-Belegplätze, pme-Familienservice
  • Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 13
  • Jahressonderzahlung, 30 Tage Urlaub, Vergünstigungen bei Jobticket und Tiefgaragenstellplatz, Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), umfangreiche Gesundheitsangebote

Das Goethe-Institut steht für die Vielfalt aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung und sexueller Identität.

Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Das Goethe-Institut strebt auf allen Hierarchieebenen und Entgeltstufen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. Die Stelle ist sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Biomndo, Recruiting, Tel.: +49 89 15921-188, zur Verfügung.

JETZT BEWERBEN

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 06.05.2021 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z030605.

Bei technischen Schwierigkeiten mit unserem Bewerbungsassistenten nutzen Sie bitte dieses Formular.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Vollzeit