Zum Inhalt springen
B

Haus der kleinen Forscher: Referentin Monitoring und Analyse (w/m/d), 10.1.

WOLLEN SIE MIT UNS ARBEITEN?

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung, die Deutsche Telekom Stiftung und die Dieter Schwarz Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Qualifizierungsangebote der Bildungsinitiative stehen in einer Netzwerkstruktur mit 213 lokalen Netzwerkpartnern bereits 92 Prozent aller Kitas, 88 Prozent der Horte und 76 Prozent der Grundschulen in Deutschland zur Verfügung. Das langfristige Ziel ist, allen Bildungseinrichtungen zu ermöglichen, ein „Haus der kleinen Forscher“ zu werden.

Wir suchen für die Unterstützung unseres Teams Qualitätsmanagement im Bereich Forschung und Qualitätsmanagement zum 1. Februar 2021 eine

Referentin Monitoring und Analyse (w/m/d)

(Kennziffer 2020-61)
Vollzeit mit 39 Std./ Woche, befristet bis zum 31.Dezember 2022.

IHRE AUFGABEN

Als Referentin (w/m/d) für Monitoring und Analyse begleiten, beraten und unterstützen Sie lösungsorientiert und kompetent das bereichsübergreifende Projekt „Vorhaben Starke Netzwerkpartner“.

Zu den Aufgaben gehören im Einzelnen:

  • Sie finalisieren und entwickeln die Wirkungslogik der Netzwerkarbeit der Netzwerkpartner (NWP) vor Ort und die der Arbeit des Bereichs Netzwerke mit den Netzwerkpartnern (weiter)
  • Sie entwickeln spezifische Teil-Wirkungsketten in einzelnen „Wirkungsbereichen“ der Netzwerkarbeit, insbesondere mit dem Fokus auf das Themenfeld „Beratungsansatz“ im Projekt
  • Sie planen Analysen der spezifischen Teil-Wirkungsketten (logische und empirische Überprüfung der Wirkungsannahmen und des Wirkungserfolgs und setzten diese selbstständig um
  • Sie entwickeln ein Konzept für ein systematisches Monitoring und eine kontinuierliche Evaluation der Netzwerkarbeit der NWP vor Ort (zur Datenerfassung und –analyse, Definition von Kennzahlen und erste Schritte zur Implementierung)
  • Sie unterstützten bei der Optimierung der wirkungsorientierten Umsetzung der Arbeit der Netzwerkpartner und der Arbeit des stiftungsinternen Arbeitsbereichs „Netzwerke“ (über interne Austauschformate, gemeinsame Reflexion der Implementierung von Wirkungsorientierung etc.) und entwickeln Empfehlungen, beraten auf Grundlage von Erkenntnissen aus der Entwicklung der Wirkungslogiken und aus Monitoring und Evaluation
  • Sie prüfen die Datenqualität zur Arbeit der Netzwerkpartner, erstellen ein Konzept zur Optimierung des Datenzugangs von notwendigen Analysedaten und leiten Empfehlungen ab für die Implementierung neuer Prozesse zur Datenoptimierung in bestehende Regelprozesse
  • Sie planen quantitative und qualitative Erhebungen und Analysen zur systematischen Überprüfung einzelner Wirkungsbereiche der Wirkungslogiken der Arbeit der Netzwerkpartner und der Arbeit des stiftungsinternen Arbeitsbereichs „Netzwerke“ (z.B. Online-Befragungen, Papierbefragungen, Feedbackbögen, Interviews, Fokusgruppen etc.) und verantworten die selbstständige Durchführung und Auswertung
  • Sie unterstützten die Weiterentwicklung des stiftungseigenen Business Intelligence Tools (Datahub) als Instrument zur datengestützten Steuerung der Arbeit der Netzwerkpartner und der Arbeit des Arbeitsbereichs „Netzwerke“, dazu gehört u.a. die Datenintegration im Datahub und die Entwicklung von Apps (sog. Dashboards)
  • Sie begleiten und unterstützen bei der Einführung eines analyse- und wirkungsorientierten Beratungsansatzes in die Linienarbeit des stiftungsinternen Arbeitsbereichs „Netzwerke“
  • Sie erstellen Zusammenfassungen, Präsentationen, Berichte und Publikationen (z.B. im Rahmen der Projektkommunikation, im Monitoring-Bericht, Jahresbericht, Quartalsbericht etc.)
  • Sie arbeiten mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Projekt und dem stiftungsinternen Arbeitsbereich „Netzwerke“, insbesondere im Rahmen der Arbeitsgruppe„Wirkung –Analyse –Kennzahlen“ zusammen

IHR PROFIL

  • Sie bringen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise aus dem Fachbereich Gesellschafts- und Sozialwissenschaften mit (idealerweise mit Schwerpunkten in Statistik/ empirischer Sozialforschung oder Evaluation)
  • Sie bringen Erfahrung mit, in der sensiblen Begleitung von Prozessänderungen in Organisationen und in der Beratung unterschiedlicher Stakeholder bei der Implementierung neuer Prozesse
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in der Modellierung von Prozessen und/oder Wirkungsannahmen (z.B. Entwicklung von Programmtheorien, Logischen Modellen etc.) und in der Überprüfung solcher Modelle (Prozessmonitoring, Kontributionsanalyse, Wirkungsanalyse, Outcome Harvesting etc.)
  • Sie verfügen über sehr gute Methodenkenntnisse der quantitativen und qualitativen empirischen Sozialforschung und sind sicher im Umgang mit gängigen statistischen Auswertungsprogrammen (SPSS, R, MAXQDA etc.)
  • Sie haben Erfahrung in der Analyse komplexer Datenstrukturen und idealerweise im Datenbankmanagement
  • Sie verfügen über erste Erfahrungen mit Business Intelligence Tools (z.B. in der Entwicklung von Dashboards zur Darstellung von Kennzahlen)
  • Sie können Berichte und Vorträge zielgruppengerecht verfassen
  • Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Durchsetzungsvermögen
  • Sie verfügen über eine strukturierte, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

UNSER ANGEBOT

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Vollzeitstelle, die auch teilzeitgeeignet ist, mit Vergütung nach EG 13 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis zum 10. Januar 2021 unter Angabe der Kennziffer 2020-61 ausschließlich per E-Mail zusammengefasst in einem PDF-Dokument an die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“: bewerbung@haus-der-kleinen-forscher.de.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Karin Griffiths unter 030 23 59 40 –338 und zum Bewerbungsverfahren Anja Koschel unter 03023 59 40 –373 gern zur Verfügung. Nähere Informationen zur Stiftung finden Sie auf www.haus-der-kleinen-forscher.de.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Evaluation / Qualitätsmanagement Kommunikation / Lobbying Konzeption Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Vollzeit