Zum Inhalt springen
B

Heinrich-Böll-Stiftung: Referent/in Studienförderung (w/m/d), 26.11.

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die parteinahe Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist eine Agentur für grüne Ideen und Projekte, eine reformpolitische Zukunftswerkstatt und ein internationales Netzwerk mit weit über hundert Partnerprojekten in rund sechzig Ländern. Sie führt Bildungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Projekte der entwicklungspolitischen Zusammenarbeit durch. Ihre Aufgabe ist die politische Bildungsarbeit im In- und Ausland zur Förderung der demokratischen Willensbildung, des gesellschaftspolitischen Engagements, der Völkerverständigung, der Entwicklungszusammenarbeit und der Geschlechterdemokratie. Weitere Aufgabe ist die Studien- und Promotionsförderung. Die Stiftung orientiert sich an den Grundwerten Ökologie, Demokratie, Solidarität und Gewaltfreiheit.

Das Studienwerk gehört zu den 13 Begabtenförderungswerken in Deutschland. Es fördert 1150 Studien- und 200 Promotionsstipendiat/innen / Jahr aus dem In- und Ausland.

Wir suchen zum 06.01.2020, zunächst befristet bis zum 31.12.2020 (ggf. mit Option auf Verlängerung) eine/n

Referent/in Studienförderung (w/m/d)

für das Studienwerk in Berlin

in Teilzeit, 20 Stunden/Woche, EG 13 TVöD-O.

Die Aufgaben umfassen:

  • Verantwortung für die ideelle Förderung (Veranstaltungen, Beratung, Vernetzung)
  • Mitarbeit bei Auswahlverfahren im Bereich Studienförderung
  • Inhaltliche Prüfung und Entscheidung über die Förderungsberechtigung und -dauer
  • Umfassende Beratung und Betreuung der Studienstipendiat/innen
  • Konzipierung und Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen des Begleitprogramms für Stipendiat/innen
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Studienwerk
  • Beteiligung an Strategiebildungs- und Projektplanungsprozessen der Stiftung
  • Zusammenarbeit mit anderen Stiftungsbereichen und ehrenamtlichen Gremien
  • Mitwirkung an der Querschnittssaufgabe Digitaler Wandel
  • Mitwirkung an der Gemeinschaftsaufgabe „Teilhabe, Geschlechterdemokratie und Antidiskriminierung“

Dafür bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universität), Promotion von Vorteil
  • Erfahrung in der Nachwuchsförderung und in der Bildungsarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Sozialen Medien in der Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit
  • Kenntnis Bündnisgrüner Zusammenhänge und Programme
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel, Kenntnisse im Zuwendungsrecht, Sicherheit in der Interpretation von Richtlinien unterschiedlicher Zuwendungsgeber
  • Sehr gute Kenntnisse im Projektmanagement
  • Von Vorteil: Erfahrungen und Nutzung von Kommunikationsplattformen, Kollaborationstools, Intranets
  • Gute EDV-Kenntnisse (Standardsoftware MS Office, Social Media, Datenbanken)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Leistungsbereitschaft
  • Handlungskompetenz
  • Konzeptionsfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Teamfähigkeit
  • Sicheres Auftreten
  • Didaktische Fähigkeiten, Beratungskompetenz
  • Gender- und Diversitykompetenz
  • Bereitschaft zum Arbeitseinsatz auch an Wochenenden

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Migrantinnen und Migranten und von Menschen mit Behinderung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 26.11.2019 unter Angabe der Stelle und Kennziffer 2019/50 an die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Berlin ausschließlich per Interamt, Stellen-ID: 550920.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Beratung Kommunikation / Lobbying Konzeption Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit