Zum Inhalt springen
HL

Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt: Bildungsreferent*in, 1.8.

Für die Geschäftsstelle der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt suchen wir
zum 01.10.2020

eine_n Bildungsreferent_in

Die „Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt e. V.“ mit Sitz in Halle (Saale) betreibt politische Erwachsenenbildung. Sie arbeitet in rechtlicher Selbstständigkeit als Teil des föderalen Verbundes der Heinrich-Böll-
Stiftung sowie 16 eigenständiger Landesstiftungen. Wir stehen der Partei Bündnis90/Die Grünen nahe. Hauptaufgabe ist die politische Bildung zur Förderung der demokratischen Willensbildung, des politischen Dialogs und des gesellschaftlichen politischen Engagements. Wir arbeiten zu allen Politikfeldern. Schwerpunkte bilden die Themen Demokratie und Rechtsextremismus, Bildung sowie Nachhaltigkeit
und Umweltschutz.

Als Bildungsreferent_in (m/w/d) der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt erwartet Sie eine thematisch breite, eigenverantwortliche, flexible, vielfältige und kommunikative Tätigkeit, bei der das Einbringen von eigenen Ideen zu Inhalten und Formaten ausdrücklich erwünscht ist.

Sie arbeiten in einem kleinen, engagierten Team in der Geschäftsstelle der Böll-Stiftung in Halle und betreuen Veranstaltungen, die in ganz Sachsen-Anhalt mit Schwerpunkt in Halle und Magdeburg stattfinden.

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Konzeption, Planung und Durchführung von Bildungsformaten und Projekten im Rahmen
    der inhaltlichen Schwerpunkte der Arbeit der HBS Sachsen-Anhalt
  • Durchführung von Projekten im Rahmen des Stiftungsverbunds
  • Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt in den Sozialen Medien
  • Übernahme administrativer Tätigkeiten

Sie bringen dafür folgende Voraussetzungen mit:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt im geistes-, sozial- oder medienwissenschaftlichen Bereich oder vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen im Projektmanagement und Veranstaltungsmanagement sowie im Bereich der
    politischen Erwachsenenbildung
  • Fähigkeit zur schnellen Erschließung neuer Themenfelder sowie Erfahrung im wissenschaftlichen
    Arbeiten
  • Identifikation mit den Zielen der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt
  • sicherer Umgang mit Texten und gute Ausdrucksfähigkeit
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • ein hohes Maß an Motivation und Einsatzbereitschaft
  • selbstständige Arbeitsweise und wirkungsvolles Zeitmanagement
  • Diversity- und Genderkompetenz
  • zeitliche Flexibilität (Bildungsveranstaltungen i.d.R. abends, gelegentlich am Wochenende)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • PKW-Führerschein wäre wünschenswert

Die Stelle (Teilzeitbeschäftigung mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden) ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an Entgeltgruppe 11 TVöD.

Wir fördern die Einstellung von Frauen und deren berufliche Entwicklung und freuen uns besonders über die Bewerbung von Menschen mit Migrationsgeschichte und von Menschen mit Behinderung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit geeigneten Zeugnissen und Nachweisen sowie Angaben zum Eintrittstermin per E-Mail bis zum 1. August 2020 an info@boell-sachsen-anhalt.de.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Bildung / Lehre Kommunikation / Lobbying Projekte / Veranstaltungen Verwaltung Halle-Leipzig NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit