Zum Inhalt springen
HL

Hochschule Merseburg: wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) „Beratung, Koordination und Gestaltung Öffentlichkeitsarbeit“, 9.12.

An der Hochschule Merseburg ist im Bereich Weiterbildung / HoMe Akademie im Rahmen des Projektes „Zukunftszentrum digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle befristet bis zum 30.06.2022 zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) „Beratung, Koordination und Gestaltung Öffentlichkeitsarbeit“
(Teilzeit 50 %)

Zum Projekt:

Die Hochschule Merseburg setzt gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Betriebliche Bildung GmbH, der Hochschule Harz und der Handwerkskammer Halle (Saale) das „Zukunftszentrum digitale Arbeit Sachsen-Anhalt“ um. Ziel ist es, KMU und Beschäftigte in Sachsen-Anhalt bei der Bewältigung des digitalen und demografischen Wandels zu unterstützen. Das Zukunftszentrum wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Zukunftszentren – Unterstützung von KMU, Beschäftigten und Selbstständigen bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Gestaltungsansätze zur Bewältigung der digitalen Transformation“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Aufgabenschwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle ist „Beratung von KMU, die Koordination der Öffentlichkeitsarbeit sowie Mitwirkung bei der Entwicklung eines Konzepts für die vertiefte Beratung“.

Aufgaben:

  • Leitung des Teilprojektes „Regionale Vernetzung, Zusammenarbeit und Öffentlichkeitsarbeit, Beratung, und Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt und Mitwirkung bei der Entwicklung eines Konzepts für die vertiefte Beratung“ mit Budgetverantwortung
  • regionale Vernetzung, Zusammenarbeit ZdA und ÖA
  • Beratung, und Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt
  • Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung eines „Förderkompasses“ sowie einer Webseite zu den Unterstützungsprogrammen für KMU/Unternehmen
  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines Konzepts für die vertiefte Beratung
  • enge Zusammenarbeit im Rahmen des Projektes „Zukunftszentren“ mit dem Projektträger, Projektpartnern und Unternehmen
  • Konzeptionierung der Öffentlichkeitsarbeit und der Informationsveranstaltungen für Unternehmen und Berufstätige
  • Zuarbeiten für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Kooperations- und Netzwerkarbeit mit den Partnern
  • Gewinnung von KMU für die Erprobung der Lehr-Lernkonzepte
  • Durchführung von Beratungen für KMU (Sachsen-Anhalt Süd)
  • Mitwirkung/Unterstützung bei der regelmäßigen Information regionaler Akteure
  • Dokumentation der Projektergebnisse und Verantwortung für die Erstellung von Zwischen- sowie Abschlussberichten für das verantwortete Arbeitspaket
  • Budgetverantwortung sowie Planung und Überwachung von Beschaffungen für das verantwortete Arbeitspaket
  • Teilnahme und Präsentation auf Fachtagungen, Messen und ähnlichen Veranstaltungen

Voraussetzungen:

  • einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss
  • Erfahrungen im Beratungs-, Bindungs- und Beziehungsmanagement mit Unternehmen, insbesondere KMU
  • Erfahrungen in der Kommunikation und Arbeit mit wissenschaftlichem Lehrpersonal etc.
  • einschlägige Erfahrungen in der Unternehmensakquise
  • Erfahrungen in der beruflichen und wissenschaftlichen Weiterbildung
  • einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der beruflichen und akademischen Weiterbildung, Personalentwicklung und Projektmanagement
  • anwendungsbereite PC-Kenntnisse
  • ausgeprägte kommunikative Kompetenz und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • selbständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit
  • konzeptionelles und innovatives Denken sowie eine zielgerichtete Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen und Teilnahme an Abend-/ Wochenendveranstaltungen; möglichst Führerschein Klasse B
  • mehrjährige Berufserfahrung in der Wirtschaft bzw. an der Hochschule

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis zur Entgeltgruppe 13bei Erfüllung der entsprechenden persönlichen Voraussetzungen. Arbeitsort ist Merseburg.

Die ausgeschriebene Stelle steht unter dem Vorbehalt der Projektbewilligung (Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Förderung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds) ab dem 01.01.2020.

Die Hochschule Merseburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im Wissenschaftsbereich an und fordert Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Hrn. Andreas Kröner (E-Mail: andreas.kroener@hs-merseburg.de, Tel.: 03461/46-2928).

Bewerbungskosten werden von der Hochschule Merseburg nicht erstattet. Eine elektronische Bewerbung ist möglich.

Ihre Bewerbung – unter Beifügung aussagekräftiger Unterlagen – senden Sie bitte unter Angabe der Referenz-Nr. 075/2019 bis zum 09.12.2019  in digitaler Form an prorektorat.studium@hs-merseburg.de oder postalisch an:

Hochschule Merseburg
Prorektor für Studium und Lehre
Herr Prof. Dr. Ulf Schubert
Eberhard-Leibnitz-Str. 2, 06217 Merseburg

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Beratung Drittmittel / Finanzen / Fundraising Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Halle-Leipzig Bildung/Forschung Teilzeit