Zum Inhalt springen
B

Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik: Beratungsfachkraft (m/w/d), 16.5.

Das Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Beratungsfachkraft (m/w/d) für das Projekt MAZAB

am Standort Berlin im Umfang von 32 Wochenstunden, die bis 30.09.2022 befristet ist.

MAZAB - Mit Anpassungsqualifizierung zum anerkannten Berufsabschluss - ist ein Teilprojekt im Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)", welches durch das BMAS und den ESF gefördert wird. MAZAB unterstützt Menschen mit einem Bescheid der IHK FOSA über teilweise Gleichwertigkeit ihrer im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikation dabei, die volle Gleichwertigkeit ihres Abschlusses mit einem deutschen Referenzberuf im IHK-Bereich zu erlangen. Die Projektmitarbeitenden planen passgenaue individuelle Anpassungsqualifizierungen und setzen diese zusammen mit Berliner Betrieben und Bildungsträgern um. Sie unterstützen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen und bieten bei Bedarf eine individuelle Sprachförderung am Arbeitsplatz an.

Als Beratungsfachkraft übernehmen Sie folgende Aufgaben:

  • Vorbereitung der individuellen Anpassungsqualifizierung im Betrieb: Beratung der Teilnehmenden hinsichtlich ihrer Bewerbungsunterlagen und ihren Möglichkeiten der Unternehmensansprache
  • Akquise von Unternehmen, die entsprechende Referenzberufe der Teilnehmenden ausbilden, mit dem Ziel, Anpassungsqualifizierungen umzusetzen; Einholung von Angeboten
  • Begleitung der betrieblichen Qualifizierung
  • Vorbereitung und Begleitung der Anpassungsqualifizierung bei einem Bildungsträger
  • Beteiligung der für die Finanzierung von Anpassungsqualifizierungen in Frage kommenden Stellen (Agentur für Arbeit, Jobcenter, Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales)
  • Enge Zusammenarbeit mit der MAZAB-Beratungsfachkraft mit dem Schwerpunkt Sprachcoaching
  • Zusammenarbeit mit der Berliner IQ-Koordinierungsstelle, der Fachberatungsstelle Beratung und Qualifizierung sowie anderen Partnern und Partnerinnen im IQ-Netzwerk
  • Zusammenarbeit mit relevanten Beratungsstellen (z.B. Anerkennungsberatungsstellen, Beratungsstelle Faire Integration)
  • Sichten und Auswerten von Fachliteratur und anderen Quellen sowie Aufbereitung in Berichtsform (Expertisen)
  • Erstellen von Dokumentationen, Berichten und Statistiken (insbes. für die Auftrag gebenden Institutionen)
  • Öffentlichkeitsarbeit, u.a. Mitwirkung bei der Erstellung einer Fachveröffentlichung
  • Planung und Organisation, Vor- und Nachbereitung sowie Mitwirkung bei der Durchführung einer Fachtagung (einschl. Moderation und Präsentation)

Sie sollten folgende Qualifikationen und Erfahrungen mitbringen:

  • Fachhochschulabschluss in einem Studium der Sozial-, Erziehungs-, Migrations- oder Bildungswissenschaftlichen Studiengang
  • Sehr gute Kenntnisse in Beratungs- und Kommunikationstechniken und -methoden
  • Erfahrungen aus der Erwachsenenbildung, insbesondere zur abschlussorientierten Qualifizierung und den damit befassten Institutionen wie IHK, HWK und Innungen. Erfahrungen mit Finanzierungsmöglichkeiten beruflicher Erwachsenenbildung über Förderprogramme oder die Bundesagentur für Arbeit/AZAV
  • Gute Kenntnisse über das Anerkennungsgesetz für im Ausland erworbene Berufsabschlüsse
  • Gute Kenntnisse über das Berufsbildungssystem bezogen auf die Möglichkeiten, einen Berufsabschluss zu erwerben
  • Kompetenzen und Erfahrungen im Verfassen von Texten; selbständige Erarbeitung und Vortragen von Präsentationen

Darüber hinaus erwarten wir:

  • eine systematische Arbeitsweise und die Fähigkeit, Prioritäten zu setzen
  • Belastbarkeit, Flexibilität und Freude am Arbeiten im Team sowie mit externen Partnern
  • Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Fähigkeit, wertschätzend und produktiv mit der Vielfalt menschlicher Lebensweisen, Einstellungen und Arbeitsstilen im beruflichen Handeln umzugehen (Diversitätskompetenz)

Wir bieten:

  • eine Vergütung nach Gruppe 9b der INBAS-Entgeltregelungen in Abhängigkeit der beruflichen Qualifikation und den beruflichen Erfahrungen
  • eine abwechslungsreiche Arbeit in einem engagierten Projektteam von drei Personen
  • interne und externe Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung
  • die Möglichkeit des mobilen Arbeitens.

Für Rückfragen steht Ihnen die Projektleiterin Birgit Voigt (030 3940553-03) oder die Personalreferentin Julia Janes (069 27224-712) gerne zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bis 16.05.2021 digital ausschließlich an folgende E-Mail-Adresse: Bewerbungen@inbas.com.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie gem. DSGVO zu, dass wir die benötigten Daten zur Stellenbesetzung verwenden dürfen.

Offenbach, 15.04.2021

Stellenausschreibung als PDF zum Download: Beratungsfachkraft (m/w/d) für das Projekt MAZAB


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit