Zum Inhalt springen
B

Kinderfreundliche Kommunen: Projektreferent_in Schulungskoordination Kindeswohlvorrang, Programmevaluation, 30.11.

Der Verein „Kinderfreundliche Kommunen“ ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Komitees für UNICEF e.V. und des Deutschen Kinderhilfswerkes e.V. zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention auf lokaler Ebene in Deutschland. Der Verein hat seinen Sitz und seine Geschäftsstelle in Köln sowie ein Büro in Berlin. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kinderfreundliche-kommunen.de.

Zur Unterstützung unseres Teams im Berliner Büro, Leipziger Str. 119, 10117 Berlin, suchen wir möglichst ab dem 1.Januar 2020 eine_n Projektreferent_in in Teilzeit (25 Std./Woche) befristet auf drei Jahre.

Ziel Ihrer Stelle:

Als Projektreferent_in koordinieren Sie zentrale Inhalte unseres Förderprojektes „Kinderrechte auf kommunaler Ebene“. Sie begleiten den Projektschwerpunkt Schulungskonzept für Leitlinien zur Umsetzung des Kindeswohlvorrangs und koordinieren die externe Wirkungsanalyse unseres Programms „Kinderfreundliche Kommunen“. Sie sind Teil unseres Teams, das die Kinderfreundlichen Kommunen begleitet und berichten der Geschäftsführung und Programmleitung.

Ihre Aufgaben:

  • Begleitung von Kommunen bei der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention im Rahmen unseres Programms „Kinderfreundliche Kommunen“
  • Koordination der Entwicklung eines Schulungskonzeptes für Verwaltungsmitarbeitende zur Umsetzung des Kindeswohlvorrangs (Artikel 3 UN-KRK) mit externen Dienstleistern
  • Pflege und Organisation des Trainer_innen-Pools als kompetente Ansprechpartner_in für Trainerinnen und Trainer bei allen konzeptionellen und organisatorischen Fragen
  • Koordination, Umsetzung und Pflege der Schulungsmodule einschließlich der Digitalisierung in enger Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern
  • Trainings-Evaluation inklusive einer zeitweisen Betreuung vor Ort (Tagesseminare)
  • Recherche und Aufbereitung relevanter Fakten und Hintergründe zum Thema Kindeswohl im Verwaltungshandeln
  • Koordination einer Wirkungsanalyse unseres erprobten Programmes „Kinderfreundliche Kommunen“ durch eine externe wissenschaftliche Begleitung
  • Anfertigung von Auswertungen, Fortschrittsberichten und Dokumentation für unterschiedliche Gremien und Partner
  • Internationale Kommunikation und Erfahrungsaustausch mit anderen Ländern, die die Child Friendly Cities Initiative umsetzen.
  • Erstellung von Sachberichten und Zwischenberichten an den Fördermittelgeber (BMFSFJ)
  • Organisation und Begleitung von Austauschtreffen der teilnehmenden Kommunen
  • Vorstellung des Programms „Kinderfreundliche Kommunen“ in interessierten Kommunen und auf Fachveranstaltungen
  • Auswertung von Fragebögen und kommunalen Analysen

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium idealerweise der Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
  • Erste, relevante Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position, idealerweise in einer NGO, in einer kommunalen Verwaltung oder in der Entwicklung und Umsetzung von Programmen für Kinder und Jugendliche
  • Erfahrung in der Konzeption und Organisation im Bereich Erwachsenenbildung und Schulungsmanagement
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit relevanten Akteuren wie Kommunalverwaltungen
  • Interesse an Themen rund um Kinder und Jugendliche sowie Kommunalpolitik
  • lösungsorientierte, analytische Denkweise und Interesse am Einbringen eigener Impulse mit hohem Prozess- und Ergebnisanspruch
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, selbstständiger Arbeitsstil
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office),
  • Erfahrungen im Umgang mit Statistik und Verwaltungsabläufen wünschenswert
  • Kenntnisse der Verfahren, Instrumente und Methoden der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
  • Kenntnisse zur Beantragung und Abrechnung von Förderanträgen
  • Gute englische Sprachkenntnisse
  • Souveränes und sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit
  • Engagement, Flexibilität und Bereitschaft zu Dienstreisen vor allem in Deutschland setzen wir voraus.

Unser Angebot:

  • Wir arbeiten in einer kleinen, innovativen und zielorientierten Organisation
  • Wir bieten einen Arbeitsplatz in der Mitte Berlins und ermöglichen flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten z.B. die Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • Wir bieten viel Raum für Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowie eine kollegiale Zusammenarbeit in einem netten Team
  • Wir arbeiten auf Grundlage eines erfolgreich eingeführten Qualitätsmanagementsystems.

Vielfalt ist einer unserer zentralen Organisationswerte. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.11.2019, inklusive Gehaltsvorstellungen und dem frühestmöglichen Eintrittsdatum ausschließlich als PDF-Datei an baer@kinderfreundliche-kommunen.de.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in der Kalenderwoche 49 statt. Der genaue Termin wird mit der Einladung bekannt gegeben.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Evaluation / Qualitätsmanagement Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit