Zum Inhalt springen
B

KOBRA: 2 Referent*innen im Beratungsschwerpunkt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie im betrieblichen Kontext, 9.3.

Das Aufgabengebiet der Stellen umfasst die Beratung und die konzeptionelle Weiterentwicklung der Beratungsformate in dem Schwerpunkt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege (Z.B. Gestaltung der Familien- und Pflegezeit) im betrieblichen Kontext und in dem Schwerpunkt Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Gestaltung der Elternzeit). Die Adressatengruppen sind jeweils Beschäftigte, Personalverantwortliche und Fachkräfte.  Zu den Aufgaben zählen die Vernetzung der beiden Schwerpunkte in den einschlägigen Infrastrukturen, die Anbahnung und Pflege von Kooperationen, die Akquise und die Öffentlichkeitsarbeit.

KOBRA ist eine überbezirkliche Beratungseinrichtung und leistet entsprechend dem politischen Auftrag im Land Berlin einen Beitrag zur Gleichstellung. Der Träger von KOBRA ist der  Berliner Frauenbund 1945 e.V. Ein multidisziplinäres Team berät Frauen in allen Fragen von Beruf, Bildung und Beschäftigung. KOBRA setzt sich für existenzsichernde Erwerbsarbeit ein. Seit 2003  betreibt KOBRA das Portal ‚Wissen, was ich kann.  Entdecken, wohin ich will’mit Werkzeugen zur Berufsorientierung. Bei besonderen beruflichen Übergängen im Kontext der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Beruf und Pflege – z. B. Elternzeit, Familienpflegezeit oder dem Wiedereinstieg – werden Mütter, Väter, Paare und alle pflegenden Familienangehörigen beraten. KOBRA unterstützt Unternehmen bei einer lebensphasengerechten Personalentwicklung. KOBRA wird gefördert von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung in Berlin.

Aufgaben

  • Sie vernetzen die Beratungsangebote beider Schwerpunkte (1.) zu einschlägigen Infrastrukturen lebensbegleitender Beratung (2.) in dem Feld der Betriebe, Sozialpartner, Unternehmensverbände und Unternehmensnetzwerke (3.) zu den Infrastrukturen zur Unterstützung pflegender Angehöriger bzw. werdender Eltern.
  • Sie akquirieren Beratungskundinnen und -kunden.
  • Sie bahnen Kooperationen zur Durchführung von Beratungen und Veranstaltungen an und pflegen Kooperationen.
  • Sie konzipieren und gestalten die Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Aufbau des Portals Pflegezeit in Berlin).
  • Sie sind in der Beratung und Wissensvermittlung tätig und tragen zur konzeptionellen Weiterentwicklung der Beratungs- und Veranstaltungsformate bei.
  • Sie konzipieren unterschiedliche Formate der individuellen Beratung von Beschäftigten mit Pflegverantwortung und von Beschäftigten mit Elternverantwortung für Kinder und führen diese durch.
  • Sie konzipieren unterschiedliche gruppenorientierte Veranstaltungsformate für Beschäftigte mit Pflegverantwortung und von Beschäftigten mit Elternverantwortung für Kinder und führen diese durch.
  • Sie konzipieren Beratungsangebote für Personalverantwortlichen in KMU und führen diese durch.
  • Sie konzipieren Beratungsangebote für Fachleute und führen sie durch oder wirken auf Veranstaltungen Dritter mit.
  • Sie arbeiten selbständig im internen und externen Informations- und Wissensmanagements von KOBRA, stellen Informationen strukturiert dar und aktualisieren das Informationsangebot.
  • Ihnen obliegt das Monitoring und die Evaluation ihres Aufgabengebiets. Sie berichten darüber.
  • Sie wenden die Tools des Qualitätsmanagements an und führen Qualitätsentwicklungsmaßnahmen selbständig durch.

Anforderungen an den / die Stelleninhaber/in

  • Fachkenntnisse und Berufserfahrung entsprechend den o.g. Aufgabenfeldern (z.B. gesetzliche Grundlagen SGB,  BEEG, Familienpflegezeitgesetz, Pflegezeitgesetz, Arbeitsrecht, Arbeitsschutz; Organisationsberatung, Personalmanagement).
  • Kenntnisse von Organisations- und Verwaltungsstrukturen und den jeweils spezifischen Kommunikationsstrukturen, z.B. in kleinen- und mittelständischen Unternehmen und bei Kooperationspartnern
  • Umfangreiche Berufserfahrung in der Beratung und Erwachsenenbildung und in der Wissensvermittlung für Fachleute oder umfangreiche Berufserfahrung in der Beratung von Unternehmensleitungen und Personalverantwortlichen
  • Selbständige Steuerungskompetenz in Projekten, in gemeinsamen Vorhaben mit Kooperationspartnern und in Netzwerken; eigenständige und verantwortliche Verhandlungsführung mit Schlüsselpersonen aus Betrieben oder bei Netzwerkpartnern, lösungsorientierte Kommunikation
  • Analytische Fähigkeiten
  • Kontaktfähigkeit und überdurchschnittlich gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit für die Vermittlung komplexer Fachinhalte an diverse Adressatengruppen
  • Kundenorientierte Einstellung; Überdurchschnittliche Bereitschaft mobil, ortunabhängig oder an Orten Dritter in Berlin tätig zu werden und zur Zusammenarbeit in Kooperationen
  • fundierte Kenntnisse von Moderations- und Präsentationstechniken sowie Gestaltung von Beratungsprozessen
  • Sehr gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit und flüssiges Schreiben; sicherer Umgang mit Officeprogrammen
  • Erfahrung in der Arbeit mit Content Managementsystemen und Social Media Instrumenten
  • Erfahrungen und Fähigkeiten zu Teamarbeit, Kooperation und Arbeitsflexibilität
  • Hohe Eigeninitiative und Eigenverantwortung für die Aufgabe

Wünschenswert

  • persönliche Erfahrung als Eltern oder Erfahrung mit der Pflege Angehöriger
  • Fähigkeit, sich in einer weiteren Sprache spontan und fließend zu verständigen (z.B. Englisch, z.B. Polnisch; z.B. Türkisch)
  • Erfahrungen in der Frauenförderung oder betrieblichen Gleichstellung
  • Interesse an der Entwicklung von IT-gestützen Angeboten zur Unterstützung der Beratung

Qualifikation

Abgeschlossene sozialwissenschaftliche oder sozialwissenschaftlich fundierte pädagogische oder interdisziplinäre Hochschulausbildung (z.B. Arbeitswissenschaften, Arbeits- und Personalmanagement, Arbeits- und Organisationspsychologie; z.B. Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik).
Abschluss: Diplom Fh bzw. Bachelor in Kombination mit einer Weiterbildungsqualifikation in einem der unten genannten Wissensgebieten, z.B. Organisationsberatung; z.B. Personalmanagement.
Zusatzqualifizierung für die Beratungspraxis.

Vergütung TVL 12, Arbeitszeit 30 h Wochenarbeitszeit. Geplanter Eintrittstermin: 1.4.2020

Wir bieten kollegiale Zusammenarbeit, Raum für berufliche Weiterentwicklung und Entfaltungsmöglichkeiten, Teamarbeit und aktive Mitgestaltung bei der Projektentwicklung.

Wenn Sie sich von dem Aufgabenprofil angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung. Ihre Unterlagen senden Sie bitte bis zum 5.3. 2020 per E-Mail an info@kobra-berlin.de
oder an KOBRA Kottbusser Damm 79, 10967 Berlin.

Verlängerte Bewerbungsfrist: 9.3 2020
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Frau Dr. Schicke (030 695 923 17) zur Verfügung.

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Beratung Bildung / Lehre Evaluation / Qualitätsmanagement Kommunikation / Lobbying Konzeption Koordination Projekte / Veranstaltungen Berlin und Umgebung NGO / Stiftung / Sozialunternehmen Teilzeit