Zum Inhalt springen
B

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus: pädagogische*r Mitarbeiter*in, 30.4. (aktualisiert)

** Hinweis: Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus schrieb mir, dass sich eine Änderung des Stundenumfangs ergeben hat, ich habe die Ausschreibung entsprechend aktualisiert. (Stand: 19.04.2021) **

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus: Ein*e pädagogische*
Mitarbeiter*in (m/w/d)

Bewerbungsfrist: 30.04.21

Stellenangebot als pädagogische*r Mitarbeiter*in ab 01.06.21 bis 31.12.21

Für den Bereich historisch-politische Bildung für, von und mit geflüchteten Menschen suchen wir ab Juni ´21 zur Verstärkung unseres Teams eine engagierte pädagogische*r Mitarbeiter*in im Projekt „Discover Diversity – between the present and the past“.

Die Stelle als pädagogische*r Mitarbeiter*in ist bis 31.12.21 befristet und umfasst 30,2 Std./Woche ab Juni ´21; Vergütung in Anlehnung an TVöD Bund 10. Die Stelle ist vorerst befristet mit Option auf eventuelle Weiterbeschäftigung.

Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus – KIgA e.V. ist ein Träger der politischen Bildung, der innovative Konzepte für die pädagogische Auseinandersetzung mit Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft als Ganzes entwickelt. Seit mehr als 15 Jahren erarbeiten wir modellhafte und lebensweltlich orientierte pädagogische Ansätze und Materialien für die politische Bildung und setzen diese in die Praxis um. Wir thematisieren komplexe, sensible und politisch brisante Themeninhalte und unterstützen mit unseren Kompetenzen Interessierte aus Bildung, Politik und Zivilgesellschaft. Wir qualifizieren bundesweit Multiplikator*innen, gestalten wissenschaftliche Diskurse aktiv mit und bieten Expertisen und Beratung für den Bildungsbereich, Politik und Gesellschaft. Unser Team arbeitet interdisziplinär und setzt sich aus Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen.

Im Projekt Discover Diversity entwickeln wir seit einigen Jahren neue pädagogische Konzepte der politischen Bildung, welche die Perspektiven geflüchteter Menschen einbeziehen. Im Rahmen des Projektes werden Workshops für die Jugend- und Erwachsenenbildung angeboten und junge Erwachsene mit (und ohne) Fluchterfahrung zu Teamer*innen der politischen Bildung fortgebildet. Zudem initiiert das Projekt ein bundesweites Qualifizierungs-Netzwerk. Der Ansatz hat zum Ziel, Diversität in der Bildungsarbeit sichtbarer zu machen und die Teilhabe und Partizipation geflüchteter Menschen sowie Multiperspektivität und gegenseitige Lernprozesse zu fördern.

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • Die Konzeption und Durchführung von analogen oder digitalen Veranstaltungen (Workshops, Fortbildungen, Netzwerktreffen, Fachtagungen)
  • die Planung und Umsetzung der Teamer*innen-Qualifizierung
  • die Mitarbeit bei der Netzwerkentwicklung und Erstellung der Publikation
  • die Unterstützung der Materialentwicklung im Projekt
  • die Planung und Durchführung von Fachaustauschen mit Expert*innen
  • Zielgruppen-Akquise und Kommunikation mit Teilnehmenden
  • Die gemeinsame Weiterentwicklung des Projekts und Projektentwicklung für die nächste Förderperiode
  • Die Teilnahme an internen Meetings und Fortbildungen, Unterstützung bei projektübergreifenden Tätigkeiten in der KIgA

Diese Qualifikationen bringen Sie mit:

  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung von innovativen Bildungsformaten der diskriminierungs-, diversitätssensiblen und demokratiepädagogischen politischen Bildung
  • Umfassende Kenntnisse zu den Themen Flucht und Migration, gesellschaftliche Vielfalt, Global History sowie diverse Erinnerungskonzepte und -narrative
  • Spaß und Interesse an Netzwerkarbeit sowie Organisation und Moderation von Veranstaltungen
  • Erfahrungen in der Erstellung von Publikationen
  • Gute PC-Kenntnisse, Erfahrung in der Konzeption von analogen und digitalen Formaten und versiert im Umgang digitalen Tools
  • Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Selbstständiges Arbeiten
  • eigeninitiative Ideenentwicklung in Absprache mit dem Team
  • Bereitschaft zu gelegentlich flexiblen Arbeitszeiten

Wir bieten Ihnen:

  • Ein spannendes und vielfältiges Arbeitsumfeld im Bereich der politischen Bildung und Netzwerkarbeit
  • Eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit, in der Sie partizipative Prozesse und Bildungsangebote mitgestalten können
  • Die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen einzubringen und weiterzuentwickeln durch vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Mitarbeit in einem interdisziplinären Team, in dem wir die Arbeit im Projekt regelmäßig reflektieren und eigene Ideen einbringen können
  • Eine Vergütung nach TVöD Bund 10
  • Die Stelle ist ab dem 01.06.21 zu besetzen mit Aussicht auf Weiterbeschäftigung
  • Der Arbeitsplatz befindet sich in Berlin

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Für Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, falls vorhanden gerne auch Auszüge aus eigenen Veröffentlichungen/Publikationen) per E-Mail an: orkide.ezgimen@kiga-berlin.org und irina.kanitschew@kiga-berlin.org z. H. Frau Orkide Ezgimen. Bitte fassen Sie die Dokumente in einer PDF-Datei zusammen (maximal 5MB). Betreff: „Bewerbung DiD“. Bewerbungsfrist: 30.04.21

KIgA e.V. gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG). Diversität, gegenseitiger Respekt und Offenheit sind Teil unserer Organisationskultur. Darauf basierend werten wir eingehende Bewerbungen ausschließlich auf ihre fachliche Qualifikation, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht sowie sexueller Orientierung.

** Hinweis: Weitere Informationen über die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus unter https://www.kiga-berlin.org/index.php **

Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Berlin und Umgebung Teilzeit