Zum Inhalt springen
HL

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Referent*in (m-w-d), 9.6.

Externe Stellenausschreibung – Reg.-Nr. 3-3280/20-H
– Korrektur –

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Prorektorat für Personalentwicklung und Struktur, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle einer*eines

Referentin*Referenten (m-w-d)

in Vollzeitbeschäftigung zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Hauptaufgaben der*des Referentin*Referenten für Personalentwicklung und Berufungsverfahren des wissenschaftlichen Nachwuchs sind die Unterstützung der Fakultäten und des Rektorats bei der Implementierung des Tenure-Track-Modells und bei der Beförderung des mit seiner Etablierung verbundenen Kulturwandels. Des Weiteren zählen zu den Aufgaben die Beratung und Angebotsentwicklung speziell für Tenure-Track-Professor*innen sowie die Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Personalentwicklung an der MLU.

Arbeitsaufgaben:

  1. Administrative Koordination der Implementierung des Tenure-Track-Verfahrens; dazu gehören:
  • Mitarbeit in der Steuerungsgruppe Tenure-Track
  • Koordination der Berichtspflichten
  • Projektmanagement und Mittelverwaltung des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Regelmäßige Kooperation und Kommunikation mit weiteren Abteilungen und Bereichen der Universität und externen Wissenschaftler*innen
  • Mitarbeit bei der (Weiter-)Entwicklung von thematisch einschlägigen Ordnungen, Satzungen, Richtlinien, Leitfäden und Prozessbeschreibungen
  • Erstellung von Berichten, Administration der Fördermittel, Pflege von Dokumenten und Bereitstellung von Informationen auf der Homepage
  • Vor-und Nachbereitung sowie Koordination und Umsetzung von Terminen im Rahmen des Tenure-Track-Programms und mit anderen Hochschulen
  • Monitoring sowie das Reporting der Tenure-Track-Berufungs-und Evaluationsverfahren unter Berücksichtigung der Richtlinien des Tenure-Track-Programms

2. Inhaltliche und administrative Koordination und Begleitung der Berufungs-und Evaluationsprozesse des Tenure-Track-Programms an der MLU, dazu gehören:

  • Beratung der Fakultäten zur Erstellung von Kriterien für die Zielvereinbarung
  • Begleitung der Berufungsverfahren
  • Beratung der Hochschulleitung in Bezug auf die Festlegung der Evaluationskriterien
  • Konzeptentwicklung für und Begleitung des Tenure-Evaluationsverfahrens
  • Beratung der Hochschulleitung, der Dekanate, der Berufungskommissionen sowie der Evaluationskommission bei allen Fragen rund um Berufungs- und Evaluationsverfahren von Tenure-Track-Professuren

3. Personalentwicklung für das wissenschaftliche Personal; dazu gehören:

  • Mitarbeit bei der Umsetzung des Personalentwicklungskonzeptes
  • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Personalentwicklungsinstrumente
  • Konzeption, Planung und Realisierung überfachlicher Unterstützungs-, Beratungs- und Weiterbildungsangebote für die Zielgruppe Tenure-Track-Professor*innen und den wissenschaftlichen Nachwuchs

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Staatsexamen oder Äquivalent) mit sehr guten Noten; Promotion erwünscht
  • sehr gute Kenntnis des deutschen und internationalen Wissenschaftssystems
  • Vertrautheit mit universitären und außeruniversitären Karrierewegen im In- und Ausland
  • nachweisbare mehrjährige Erfahrungen im Bereich Berufungen bzw. HumanResources oder vergleichbaren Bereichen
  • nachweisbare Erfahrungen im Bereich Hochschulmanagement, -steuerung und -monitoring, inkl. Projektmanagement und Finanzverwaltung
  • sehr gute Kenntnis der wissenschaftlichen und organisatorischen Strukturen und (Verwaltungs-) Prozesse einer Universität
  • Kenntnisse hochschulpolitischer Prozesse
  • Erfahrung mit Beratungsformaten, wie z. B. Einzelberatung, Coaching und kollegiale Beratung
  • Gender-und Diversitätskompetenz
  • hohe Eigenständigkeit und hohe Verantwortungs-und Einsatzbereitschaft
  • hohes Maß an Flexibilität, Motivation, Kommunikations-und Konfliktfähigkeit
  • professioneller Umgang mit Personen aller Statusgruppen sowie externen Dritten
  • hervorragende Deutsch-und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Johanna Mierendorff, Tel.: 0345 5521460, E-Mail: johanna.mierendorff@rektorat.uni-halle.de.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Reg.-Nr. 3-3280/20-H mit den üblichen Unterlagen bis 09.06.2020 an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,Prorektorat für Personalentwicklung und Struktur, Frau Prof. Dr. Johanna Mierendorff, 06099 Halle (Saale).

Die Ausschreibung erfolgt unter Vorbehalt eventueller haushaltsrechtlicher Restriktionen.

Bewerbungskosten werden von der Martin-Luther-Universität nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde.

Eine elektronische Bewerbung ist erwünscht.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und ich verdiene meinen Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz mich mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Drittmittel / Finanzen / Fundraising Koordination Projekte / Veranstaltungen Verwaltung Halle-Leipzig Bildung/Forschung Vollzeit