Zum Inhalt springen
HL

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w-m-d), 25.11.

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (ZSB), ist ab dem 01.02.2020 die zunächst auf 11 Monate befristete Stelle einer*eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin*Mitarbeiters (w-m-d)

in Teilzeitbeschäftigung (50 %) zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L

Arbeitsaufgaben:

  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines heuristischen Rahmens mit Fokus auf Hochschulentwicklung, Organisationstheorie und Engagement von internationalen Studierenden und Studierenden mit Migrationsgeschichte
  • Datenerhebung mittels Gruppeninterviews
  • Datenauswertung mit Dokumentarischer Methode
  • Mitwirkung bei Projektpublikationen und der Präsentation von Befunden
  • Eigenes Forschungsvorhaben mit Anbindung an Projekt möglich

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Erziehungswissenschaft, Soziologie, Politik- und Sozialwissenschaft oder vergleichbarer Disziplinen (Master of Science oder Diplom)
  • Sehr gute Kenntnisse der Methoden rekonstruktiver Sozialforschung, v.a. in der Führung offener Interviews und der Datenanalyse mittels dokumentarischer Methode
  • Kenntnisse in den Forschungsfeldern Organisationssoziologie, Engagement und Hochschulentwicklung
  • Erfahrungen bei der theoretischen und auf den Forschungsstand bezogenen Vorbereitung von Erhebungen
  • Bereitschaft zur eigenständigen Durchführung von Erhebungen an unterschiedlichen Standorten
  • Bereitschaft zur eigenständigen Auswertung von Daten und der Aufbereitung der Befunde für Präsentationen und Publikationen

Das Forschungsprojekt leistet die wissenschaftliche Begleitforschung zum bundesweiten Transfer- und Entwicklungsprojekt „ZUWANDERUNG – STUDIUM – ENGAGEMENT – INTEGRATION“. Projektträger ist das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Die Laufzeit des vom BAMF ausgeschriebenen und vom BMI finanzierten Transfer- und Entwicklungsprojektes ist für drei Jahre (09/2019 – 08/2022) geplant. Eine Verlängerung der Förderung der wissenschaftlichen Begleitforschung bis Ende der Projektlaufzeit ist angestrebt, vorbehaltlich der Mittelbewilligung durch das BMI.

Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Miriam Hörnlein, Tel.: 0345 / 55-23836, E-Mail: miriam.hoernlein@paedagogik.uni-halle.de.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Reg.-Nr. 4-13087/19-D mit den üblichen Unterlagen bis zum 25. November 2019 an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Zentrum für Schul- und Bildungsforschung (ZSB), Herrn Heiko Kastner, Franckeplatz 1, Haus 31, 06110 Halle (Saale).

Eine elektronische Bewerbung an miriam.hoernlein@paedagogik.uni-halle.de ist erwünscht.

Die Ausschreibung erfolgt unter Vorbehalt der Mittelbewilligung.

Bewerbungskosten werden von der Martin-Luther-Universität nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde.


Gesines Jobtipps sind handverlesen und für Jobsuchende sowie Arbeitgeber*innen kostenfrei. Und wir verdienen unseren Lebensunterhalt damit – durch freiwillige Zahlungen.

Bitte unterstütz uns mit einem Betrag Deiner Wahl. Danke! 

Veröffentlicht in Analyse / Forschung Halle-Leipzig Bildung/Forschung Teilzeit